A Diamonds Night

A Diamonds Night im M8 in Mainz – 08. Oktober 2011

A Diamonds Night

Am 08. Oktober 2011 lädt die Gothic Rock-Formation „Dark Diamonds“ zu einem Feuerwerk von Musik, Tanz und Schauspiel nach Mainz ins Haus der Jugend ein: Auf zwei Ebenen finden verschiedene Darbietungen statt, die besonders die Freunde der gothisch-rockigen Klänge erfreuen dürften. Im Mittelpunkt des Programms stehen die Live-Auftritte der einzelnen Bands, die durch Lesungen, Multimedia-Shows und kleine Verkaufsstände mit Accessoires, Büchern und alternativer Kleidung ergänzt werden. Der gesamte Erlös aus dem Event geht an die Palliativstation der Uni-Klini Mainz – alle Künstler verzichteten auf ihre Gage.


„A Diamonds Night“ wird als Nachruf für Andi Last veranstaltet. Der ehemalige Bassist der Band Dark Diamonds erlag im Jahr 2010 einem Krebsleiden und verbrachte seine letzten Tage auf der Palliativstation in der Uni-Klinik Mainz. „Wir waren tief ergriffen und beeindruckt von der guten Betreuung der Palliativstation. Die Mitarbeiter haben Andi und auch seine Angehörigen wirklich sehr liebevoll betreut und daher haben wir uns entschlossen, das Festival dieser Institution zu widmen“, sagt Jens Wagner, Sänger und Gründungsmitglied der Dark Diamonds. „Es war uns ein Anliegen, die Arbeit der Palliativstation öffentlich zu würdigen und nach Möglichkeit auch etwas spenden zu können.“

Ein Highlight des Abends ist der Auftritt von „Jesus on Extasy“, die mit ihrem neuen Album „The Clock“ den Startschuss zu einer geplanten Trilogie über Zeit, Vergänglichkeit, menschliche Existenzängste und die große Frage nach dem Sinn geben. Neben Oswald Henke (u.a. bekannt durch die Musik-Formation „Goethes Erben“) hat auch die Buchautorin Andrea Mohr für eine Lesung zugesagt, um die Multimedia-Show zu ihrer Bestseller-Biografie „Pixie – vom Drogen-Jetset in den Frauenknast“ vorzustellen. „Ich finde es großartig, wenn junge Menschen sich für einen guten Zweck engagieren und daher war ich sofort bereit, die Aktion zu unterstützen“, sagt Andrea Mohr.
Die Autorin Bettina Bormann (bekannt als Sängerin von Oberer Totpunkt) die mit Ihrem Debut-Roman „Imago“ nicht nur in der schwarzen Szene für Furore sorgte, konnte auch für das Festival gewonnen werden.
Veranstalter Jens Wagner sieht das Festival als Aufforderung für alle interessierten Personen, Teil der Mission zu werden und durch ihren Besuch mitzuhelfen, die Aktion zum Erfolg zu führen. Er möchte darauf aufmerksam machen, dass jedem Menschen ein derartiges Schicksal widerfahren kann und spricht sich für ein humanes Austreten aus dem Leben aus.

Karten für die Veranstaltung gibt es ab sofort im Vorverkauf für 10,- € über die A Diamonds Night-Website.

About Spjelke_Ulv

Check Also

NCN12 - Nocturnal Culture Night 2017

Preview: NCN 12 – Nocturnal Culture Night 2017

Round 12! Vom 8. bis 10. September 2017 lockt das 12. NCN Festival wie gewohnt …