Blacklist – Midnight of the Century (Review und Kritik)

Blacklist_Midnight_Of_The_Century_Cover
Blacklist - Midnight of the Century

Um kaum eine Band wird in der Wave/Gothic Rock-Szene so viel Wind gemacht wie um die New Yorker Gitarrenwaveformation Blacklist. Die Vorschusslorbeeren sind enorm, man spricht von der nächsten Sensation des Genres undsoweiter. Das hat man alles schon gehört, tausende Hypes kommen und gehen Jahr um Jahr, Schrott der Extraklasse landet auf hohen Plätzen der DAC und auf in den Media Control Charts sowieso… Allerdings gehe ich mal davon aus, dass man in der Szene ohnehin ein wenig geschmackssicher ist, schon allein, weil hier als Indie verkaufete Kacke wie Mando Diao ganz bestimmt kein Hype wird. Hinter Blacklist steht aber, im Gegensatz zu MD, Potential und Klasse.

Und natürlich sehr wohlklingende Einflüsse. The Chameleons, The Cult (Man höre nur den Anfang von „Flight of the Demoiselles“!), The Church, The Cure oder The Sisters of Mercy haben hier hörbar ihre Spuren hinterlassen. Kein Stück weinerlicher, treibender und sehr emotionaler und anrührender Waverock, den ich so gut, das sei vorweg gesagt, selten gehört habe (sieht man von den oben genannten Bands ab). Ist der Hype also gerechtfertigt? Hier muss die Antwort definitiv „Ja“ lauten. Denn seit ein paar Tagen ist „Midnight of the Century“ ein Dauergast meines CD-Players.

Und ganz ehrlich, ich bin süchtig nach diesem Album, dieser tollen Stimme, den geilen Melodien, den emotionalen Extrema, dieser greifbaren Melancholie, diesen gottgegebenen Songs, diesem Ideenreichtum, dieser Variabilität… Songs wie „Flight of the Demoiselles“, „Shock in the Hotel Falcon“, „Language of the Living Dead“, „Worlds Collide“… Jeder dieser tollen S0ngs ist eine Erwähnung wert, doch ehe ich anfange unnötig zu schwallen, komme ich zum Fazit.

Fenriz
Fenriz

Fazit: „Midnight of the Century“ ist eines der stärksten Debütalben, die ich bisher gehört habe: Anrührend, reif, cool, einfach geil. Klar, es ist vermessen, das Album sofort auf eine Stufe mit den Debüts von u.a. Joy Division, The Cure, The Sisters of Mercy, The Chameleons usw. zu stellen – Die Klasse des Albums im Vergleich zu den Klassikern wird sich ohnehin erst im Laufe der Zeit herausstellen. Jetzt zumindest ist „Midnight of the Century“ das stärkste Album des Genres 2009 und Blacklist eine der heißesten Bands derzeit.



Tracklist:

  1. Still Changes
  2. Flight of the Demoiselles
  3. Shock in the Hotel Falcon
  4. Language of the Living Dead
  5. Odessa
  6. Julie Speaks
  7. Poison for Tomorrow
  8. Frontiers
  9. The Cunning of History
  10. Worlds Collide
  11. The Believer
( 9,5 / 10 )
( 9,5 / 10 )


VÖ: Bereits erschienen

http://listofblack.com/

Anspieltipps:

– Ich habe nicht vor, hier alles nochmal aufzuzählen, vielen Dank

PS.: Auf der Website gibt es den Song „Flight of the Demoiselles“ zum Gratisdownload.

About Fenriz

Check Also

Galerie Florian Grey / Clan Of Xymox

Florian Grey Clan Of Xymox All Pics by Hel 7t9