Rezensionen

[:SITD:] – Icon:Koru (Review und Kritik)

Kinder, wie die Zeit vergeht… [:SITD:] drehen nun auch schon seit 15 Jahren ihre Runden in der elektronischen Szene und haben einen kräftigen Teil dazu beigetragen, diese zu dem zu machen, was sie heute ist. Songs wie „Snuff Machinery“ haben sich insbesondere aufgrund eines netten kleinen Films in das Hirn der Hörer gebrannt. Mit Icon:Koru stellen sie wieder einmal unter Beweis, warum sie die Szene geformt haben, und wie sie ihren Stil immer weiter zementieren, ohne …

Read More »

Human Debris – Welcome To A World Of Debris (Review und Kritik)

Cover - "Welcome To A World Of Debris"

Im Jahr 2000 wurde die Band Human Debris gegründet, doch erst jetzt können wir uns das erste Album „Welcome To A World Of Debris“ der Hamburger zu Gemüt führen. Erschienen ist es am 24. September 2011. Als Vorläufer gilt eine EP aus dem Jahre 2004, die in dem aktuellen Album zwei Werke wieder auftauchen lässt. Diese sind „Blood Stained Perfection“ und „Legend Of The Fallen“, die bravourös zu den restlichen drei Tracks passen. Heute repräsentieren Seb, …

Read More »

Rebentisch – Empathie (Review und Kritik)

Rebentisch existieren eigentlich schon seit 2002, doch erst mit dem Beitritt von Jens Bohm und Andreas Kupsch wurde aus dem Projekt wirklich eine Band, die nun auch regelmäßig Alben veröffentlicht. Dabei ist allerdings zu beachten, dass die meisten Songs auf den richtigen Alben schon vorher in irgendeiner Version umherschwirrten oder wieder einmal remixed wurden. Empathie kommt in diesem Winter als passendes Stimmungsalbum daher heißt es, denn wenn die Tage länger und die Melancholie größer werden, dann …

Read More »

Gruselkabinett – Pickmans Modell (Review und Kritik)

Die Serie Gruselkabinett vertont sehr atmosphärisch gruselromantische klassische Romane. Berühmte Sprecher aus Fernseh-, Film- und Theaterwelt bereichern das Hörvergnügen ungemein, und sorgen für eine sehr bildhafte Vorstellung dessen, was man hört. Zur Handlung: Der exzentrische Maler Richard Upton Pickman (gesprochen von Sascha Rotermund) läd seinen Bekannten und Bewunderer Henry Thurber (gesprochen von Dietmar Wunder) zu einem abgelegenen Haus im Northend ein, um dort ihm seine Inspiration und seine morbide Vorliebe für die Kunst zu offenbaren.

Read More »

Chryst – Phantasmachronica The Resurrection of Korovakill (Review und Kritik)

Phantasmachronica heißt das Debüt, oder besser, die Wiedergeburt des in den Neunzigern begrabenen Metalprojekts „Korovakill“, und so hört es sich auch an. Ein Parforceritt durch sämtliche abgefahrenen Gitarren- und Synthesizereffekte die man irgendwie auftreiben kann. Dabei bleibt das Grundgerüst konservativer, aber auch recht durchschnittlicher, knüppeliger Metal. Auf prägnante Riffs wird hier größtenteils verzichtet, die Gitarrenarbeit bleibt die meiste Zeit schmückendes Beiwerk. Glanzlichter setzt allerdings das vertrackte, aber stets songdienliche Drumming, welches mit jeder Menge verrückter Breaks …

Read More »

9MM – Dem Teufel ein Gebet (Review und Kritik)

9MM sind ein Deutschrock-Quartett aus Hanau und „Dem Teufel ein Gebet“ ist deren viertes Studioalbum. Hier entsteht ein Gesamtkonzept aus Old School, Thrash Metal Elementen und Punkrock. Sie bezeichnen sich selbst liebevoll als „Assi-Rock’N’Roll“ (Assi steht hier für Attrraktiv-Schön-Sexy-Intelligent).  Mal sehen, inwiefern sie dieser Selbstbeschreibung gerecht werden.

Read More »

Lonely Kamel – Dust Devil (Review und Kritik)

Blues, grooves and a bottle of booze! Obwohl der Spruch auch von Bon Scott sein könnte, hängt er in diesem Fall mit einer jungen Gruppe aus Norwegen, die ordentlich Dampf unter'm Kessel hat. Die Rede ist von Lonely Kamel. Die Osloer vermengen in ihrer Musik Stoner-Rock mit psychedelischem und Doom. Ihr neuestes Album Dust Devil wurde über Napalm Records herausgebracht. Mal sehen, ob sich auch die Musik entsprechend weiterentwickelt hat.

Read More »