Chris Pohl goes Classic – The Lonely Soul Experience

Einer der wenigen Musiker, der seine Einflüsse, seine Inspirationen, seine Liebe zur Musik auslebt, wie selten ein anderer ist Chris Pohl.

the_lonely_soul_experience_-_path_of_blood
Er hat in den letzten 15 – 20 Jahren einige Projekte gehabt, wie zb: Terminal Choice, Seelenkrank, Waldgeist, Pain of Progress, Tumor oder Miss Construction und jedes einzelne hat ihm Erfolg gebracht und ihm sein Können bestätigt.

Wie Out Of Line bekannt gegeben hat, wurde er von der Gothic-Meets-Klassik Reihe dermaßen inspiriert, dass er nun ein weiteres Projekt auf die Beine stellt:

The Lonely Soul Experience

Am 25.07.14 wird das Album Path of Blood auf den Markt kommen.

Dazu geben Out Of Line folgendes bekannt:

Inspiriert durch die Arbeit an Blutengels sinfonischen Werk „Black Symphonies“ und seinem Auftritt beim Gothic-Meets-Klassik-Festival, war Chris Pohl fasziniert von den klanglichen Möglichkeiten, die ein Orchester bietet. Als großer Fan fesselnder Fantasy-Filme und Computer-Rollenspiele und deren Soundtracks kristallisierte sich schnell der Wunsch heraus, sich selbst an klassisch angehauchten musikalischen Epen zu versuchen. Und, Hand aufs Herz, welcher Fantasy-Fan hat nicht schon davon geträumt, die Musik zum Film im eigenen Kopf irgendwann einmal in die Tat umzusetzen? Mit dem Blutengel-Produzenten Mario Rühlicke fand er den idealen Partner, der von der Idee, eine bombastisch instrumentierte musikalische Reise im sinfonischen Stil zu erschaffen, genauso fasziniert war, wie er selbst. Dabei wollen die beiden mit The Lonely Soul Experience nicht etwa das Genre der klassischen Orchestermusik oder des Filmsoundtracks neu definieren, sondern sich dem Thema vielmehr von einer ganz anderen Seite nähern. „Path Of Blood“ ist eine Interpretation neoklassischer Elemente durch zwei Elektronik-Musiker, die aus der Verbindung zweier gegensätzlicher Welten nicht nur eine faszinierende Fusion aus Elektronik und Sinfonie erschaffen haben, sondern durch ihre unvoreingenommene Herangehensweise einer alten Musikrichtung völlig neue Impulse abgewinnen. In 12 instrumentalen Stücken und dem berührenden „Lara’s Song“, erschaffen The Lonely Soul Experience dunkle, gigantische und absolut fesselnde Klangmonumente mit Gänsehaut-Garantie. Ein Album zum Anhören. Allein oder zu zweit, bei Kerzenschein und einem guten Glas Wein… einfach aufdrehen und eintauchen in eine Musikwelt, die verzaubert.

Tracklist:

01. Path Of Blood
02. The Crypt
03. The Dragon
04. Lara’s Song
05. Rise Of The Ancient King
06. The Emperor Returns
07. Hail To The Saviour
08. A New Frontier
09. Wardance
10. Two Suns
11. Maid of Orleans

Vorbestellen könnt ihr Path of Blood hier:

Out Of Line

About >puregatory<

Ich bin ein Mensch für den Musik eine wichtige Rolle im Leben spielt.... wie heisst es so schön ... da wo Worte nicht mehr weiter wissen, setzt die Musik ein .. da ist was wahres dran. Ich schreibe gerne , lese, fotographiere. Schreibe selber Gedichte und Songtexte für diverse Künstler. Sich weiter zu entwickeln finde ich sehr wichtig , denn ich bin der Meinung still zu stehen macht einen auf Dauer krank. Wer irgendwelche Fragen an mich hat, kann mich gerne kontaktieren.

Check Also

Galerie: Indiebase Festival – 44 Leningrad // Megaton

44 Leningrad   Megaton