Dark-News empfiehlt: Obskura – Verlosung

Meltdown Obskura„Metal, so wie er sich gehört!“ verspricht die Band Obskura aus dem hohen Norden Deutschlands. 1993 gegründet können die fünf Jungs bereits auf eine lange gemeinsame Zeit zurückblicken und seit Juni 2013 auch mit Stolz ihren nunmehr dritten Longplayer „Into a new age“ vorweisen. Der Bandname leitet sich vom Begriff „obskur“ ab, der etwas Düsteres, Finsteres und Uneindeutiges beschreibt, das die Stimmung der Musik widerspiegeln soll. Obskura wollen sich in keine Schublade stecken lassen, ihre Musik entsteht aus den Fähigkeiten und Ideen der Bandmitglieder, die ihre Instrumente präzise beherrschen und mit einer gehörigen Portion Spielfreude ans Werk gehen. Garniert wird selbiges mit den Vocals von Marvin Stange, die death-metal-lastig, aber auch musikalisch experimentell daherkommen.

Auf ihrer Homepage beschreibt die Band selbst ihre Kompositionen als „Ehrliche und emotionale Musik, die einen dazu bewegt, sich zu bewegen!“. In Anbetracht der straighten Riffs, dem mitreißenden Gesang und Facetten-Reichtums des Erstlingswerkes kann man das nur unterschreiben.

Die neue Scheibe „Into a new age“ könnt ihr bei Interesse direkt bei den Jungs persönlich für ein kleines Entgelt erwerben oder mit etwas Glück gewinnen: Wir verlosen ein Exemplar der aktuellen Obskura-CD. Alles was ihr dazu tun müsst ist die folgende Frage beantworten: Wann wurde die Band Obskura gegründet? Schickt eine Mail mit der richtigen Antwort und dem Betreff “Obskura” bis zum 18.07.2013 an verlosung@dark-news.de

Für mehr Informationen zu Obskura:

Obskura – Offizielle Homepage

Obskura bei Facebook

 

About nattfoedd

Ich heiße Johanna, bin einundzwanzig Jahre alt und studiere Medien und Kunst in Braunschweig. Meine Wohnung habe ich mit Filmplakaten tapeziert, meine DVD-Sammlung platzt aus allen Nähten und ich besitze mehr Bandshirts als andere Mädchen Unterwäsche. In meiner Freizeit arbeite ich als Videothekarin oder schreibe Texte für Dark News.

Check Also

Galerie: Indiebase Festival – 44 Leningrad // Megaton

44 Leningrad   Megaton