Dark-News empfiehlt „little dead boy“

996869_561431563920160_1538751783_n

 

Auf der Geburtstagsparty des Düsseldorfer Szeneladen ‚Unlicht‘ bot sich mir auch die Gelegenheit, neue Bands und Künstler kennenzulernen, die ihr Können auf der kleinen Bühne den Gästen vorstellten.

Hierbei ist mir ein Dark-Alternative-Projekt aufgefallen, was ich unseren Lesern gerne nahebringen möchte.

Aufmerksam wurde ich auf little dead boy schon beim Soundcheck, denn ich mag die Mischung aus akustischer Gitarre, gemischt mit den Klängen der Geige und Gesang.

Wirklich gut beschreiben, kann man little dead boy nicht. Ist es nun Musik? Ja klar, aber eben nicht nur; sie erzählen märchenhafte Geschichten vom Tod und sind dennoch nicht nur Geschichtenerzähler. Drum fasse ich es mal zusammen. Inszenierte Lesung mit musikalischer Begleitung oder eben Musik, begleitet mit inszenierten Lesungen. Muss man denn überhaupt Künstler der Schwarzen Szene besonders definieren? Ich finde nicht. Es gefällt einfach und dabei ist es egal, wo man little dead boy ansiedeln möchte, drum gebe ich dem Perfomer ‚little‘ die Chance, uns selbst etwas über little dead boy zu erzählen:

little dead boy- tot, aber lustig!

„little dead boy“ oder auch „R.I.P-Rock in Peace“ ist ein schwarzhumoriges Gothrock-Musical, nein, Cartoonical, denn es basiert auf dem gleichnamigen
Cartoon.
Das düsterromantische Rockmusical wartet mit einer Mischung aus Gothrock, Alternativ, Progressive, Electro und Swing auf.
little dead boy wünscht viel Spass!
Das Leben geht weiter-auch nach dem Tod…
Gevatter Tod wird ungewollt alleinerziehender Vater.
Während dieser noch der einzigen Frau, die er je geliebt hat, nachtrauert, wünscht sich sein kleiner Sohn ‚little dead boy‘ nichts sehnlicher als einen Freund.
Aufgrund seiner Abstammung stirbt alles Lebendige bei ”little”´s Berührung.
So erschafft er sich einen Freund aus einer Vogelscheuche, die sich fortan Franziska “Franky” Stein nennt.
Mit ihr, begibt sich ‚little‘ in die Stadt Greyville, wo er die kleine Hexe Liz kennen und lieben lernt.
Mit Liz an der Sologitarre, Franky´s linken Händen am Schlagzeug und dem „Wolfs“Mädchen Leo am Bass, gründet er die Band „Graveyard Rockers”!.

Ähnlich wie bei den GORRILAZ, geht es bei LITTLE nicht um die Künstler,
sondern um die Cartooncharactere. Die skurril-lustige Geschichte und seine
Helden stehen also im Vordergrund.

Ich hatte bisher die Gelegenheit, einen kleinen Ausschnitt aus dem gesamten Programm sehen und erleben zu dürfen und mir hat das Programm sehr gut gefallen. Sehr schöne Geschichten, die erzählt wurden, angepasste und harmonische Zusammenstellung der Musik und dem Gesang mit sehr charismatischen Stimmen.
Ich vergebe gut und gerne ein Sehr gut und auch für den sehr netten Kontakt.

Wer little dead boy und die Geschichten von Gevatter Tod uns seinem umtriebigen Sohn ‚little‘ und seine Freunde erleben möchte, hat bei folgenden Terminen die Gelegenheit:

05. und 06. Oktober 2013 – Spaceritter Fantasyfest – Oberhausen
Familien-, Spaß-, Fantasy Festival in der Niebuhrg, Niebuhrstr. 61, 46049 Oberhausen
Eventlink: http://www.exklusiv-buch.de/Spaceritter/2013-little-dead-boy.html
Im Rahmen des Festivalprogramms: Eintritt € 9,- / Kinderermäßigung und Familienkarten möglich.

10. Oktober 2013 – Ungleich Duisburg Café, Kneipe Kultur
Mülheimerstr. 166, 47057 Duisburg
Eventlink (facebook): https://www.facebook.com/pages/Ungleich/167556876590235

02. November 2013 – Ausstellungseröffnung „We rock this world!“ –  Duisburg
Rockkneipe Oase, Grabenstr. 202, 47057 Duisburg
Eventlink: http://www.rockhotel-oase.de
Ab 19 Uhr. Eintritt frei

17629_491445627585421_860802418_n 581634_425702270826424_635841529_n

 

little dead hasi
Wenn man von little dead boy spricht oder schreibt, kommt man auch nicht an little dead hasi vorbei, der die Tour immer begleitet und gerne auch mal das Publikum zum Mitmachen animiert. Wie der Name schon sagt, little dead hasi ist klein, tot und ein Hase mit langen Schlappohren.

little dead hasi ist little dead boys erste Spielzeug, was er, so seine eigenen Worte, im Sandkasten ‚gefunden‘ haben will (irgendwie glaube ich das dem little aber nicht, ich vermute eher, dass er es einem Buntikind entrissen hat oder auf ganz andere Wege zu ihm gefunden hat, die wir nicht näher erläutern. Anmerkung des Redakteurs 😉 )
Wie wir ja schon oben erfahren haben, wird alles Lebendige durch littles Berührung tot, jedoch bei little dead hasi, hat sich der Fluch umgekehrt und wurde lebendig. Da er aber unbedarft und ein Spaßhasi ist, geht bedauerlicherweise mal auch was schief, den die Lebenden oftmals zu spüren bekommen. Dennoch ist little dead hasi ein wirklich kuscheliges Häschen, wo auch ich mich schon als Adoptant berworben habe.

Sobald little dead hasi auch bei mir eingezogen ist, werde ich Euch nähere Infos zukommen lassen und natürlich auch, wie es mir mit little dead hasi geht und natürlich auch, wie es ihm bei mir geht. Ob sich little dead hasi mit meinem Hund und meinen Ratten verstehen wird? Wir werden sehen….

580405_273550802791753_135508236_n

Kleine Auswahl an little dead hasi aus dem Merch-Shop

Jetzt spanne ich Euch aber nicht länger auf die Folter. Natürlich wollt ihr mehr über little dead boy und little dead hasi wissen und das findet Ihr direkt im Anschluss:

Homepage little dead boy:
http://littledeadboy.com

Facebook:
https://www.facebook.com/LittleDeadBoyOfficial
My Space Bandpage:
https://myspace.com/littledeadboy

Alles rund um little dead hasi gibt es hier:

Hasis Homepage:
http://www.littledeadboy.com/?little_dead_hasi

Hasi bei Facebook:
https://www.facebook.com/littledeadhasiofficial?fref=ts

Fotos mit freundlicher Genehmigung von little dead boy

About Marcel Saint Julien

Check Also

Galerie: Indiebase Festival – 44 Leningrad // Megaton

44 Leningrad   Megaton