Darksight Berlin presents Lost Christmas

Wenn die Städte langsam im Lichtermeer der Weihnachtszeit erblühen, leise die Flocken zu Boden fallen und überall die himmlischen Töne der Weihnachtlieder erklingen, der Lebkuchen- und Zimtduft unsere Nasen nicht mehr verlässt, wird es Zeit für einen besonderen Augen-und Ohrenschmaus. Die wohl genialste Konstellation des Jahres: Lord Of The Lost und Vlad in Tears werden mit euch den Jahresabschluss zelebrieren: Lost Christmas.

Plakat neu jpg

Das dürfte wohl das spannendste Konzert des Jahres werden. Zwei Bands, die mit voller Energie, Arbeitseinsatz und Disziplin an ihrer Musik arbeiten und trotzdem ihre Menschlichkeit und Bodenständigkeit nicht verlieren. Für die Fans wird es wohl ein Konzert der besonderen Art, denn die Reaktionen auf den Social Plattformen zeigen, dass dieser gemeinsame Auftritt von Lord Of The Lost und Vlad in Tears wohl ein Herzenswunsch vieler Fans ist.

Darksight Berlin lädt am 18.Dezember in den Fritz Club Berlin zu diesem dunkel-explosivem Event ein und schreibt dazu:

Darksight Berlin proudly presents
LOST CHRISTMAS – Das dunkelrockigste X-Mas-Konzert in der Metropole Berlin. Mit voller Granate werden die Bässe, die Drums und die beiden Wahnsinnsbands eure Seelen vibrieren lassen.
Am 18.12. gehört der FRITZ CLUB im Postbahnhof am Ostbahnhof zum Highlight der schwarzen Szene, um ein Event zu zelebrieren, dass es so noch nie gab:
Lord Of The Lost, die Hamburger Dark-Rock Band, gibt uns die Ehre für einen absoluten Special Event und kehrt wieder zurück nach Berlin, nachdem sie 2014 in ganz Europa mit ihrer Into the Fire Tour die Bühnen gerockt haben. Ein krasses Konzert soll es werden, eines, das zu Darksight Berlin passt, wie die berühmte Faust aufs Auge!
Aus diesem Grund war absolut klar, dass für den Support nur eine Band in Frage kommt: Vlad In Tears. Das sind bodenständige, schräge Jungs aus Italien, die mittlerweile in Berlin leben. Bereits mit Stahlmann, Hämatom, Unzucht und zuletzt Mono Inc. war die Band als Support unterwegs und es geht weiter steil nach oben.
Wir haben bei Mordhorst Music mal durch geklingelt und kurz darauf hat VIT uns ein „YES“ in den Hörer gehaucht.
Beide Bands stehen erstmals gemeinsam auf der Bühne.
Für Lord Of The Lost wird es der Jahresabschluss, es wird also ein verdammt langes Programm werden, nebenbei läuft gerade eine Abstimmung, bei der die Fans entscheiden können, welche Songs unbedingt gespielt werden sollen.
Voting
Jetzt aber anschnallen und atmen nicht vergessen:
Als fettes „Extra“ werden nach dem Konzert Chris Harms von Lord Of The Lost und Chris L., Frontmann von Agonoize, auf der Aftershow Party auflegen und die Hütte zum brodeln bringen.

Ein Termin, den ihr nicht verpassen dürft. Feiert den Jahresabschluss mit den beiden Bands und lasst Berlin beben.

https://www.facebook.com/events/1715026995388112/?fref=ts

About >puregatory<

Ich bin ein Mensch für den Musik eine wichtige Rolle im Leben spielt.... wie heisst es so schön ... da wo Worte nicht mehr weiter wissen, setzt die Musik ein .. da ist was wahres dran. Ich schreibe gerne , lese, fotographiere. Schreibe selber Gedichte und Songtexte für diverse Künstler. Sich weiter zu entwickeln finde ich sehr wichtig , denn ich bin der Meinung still zu stehen macht einen auf Dauer krank. Wer irgendwelche Fragen an mich hat, kann mich gerne kontaktieren.

Check Also

Welle: Erdball auf großer „Vespa 50N Special“ Tour 2017

Erstmals trat die Band 1990 unter dem Namen Honigmond, welcher später zu Feindsender64.3 geändert wurde, …