Der 20.000 Tag von Nick Cave

Er ist einer der großen Musiker unserer Zeit und es ist sein 20.000 Tag. Was passiert an einem solchen Tag? Eine Frage, die in dem Dokudrama über Nick Cave beantwortet wird: 20.000 Days On Earth.

13896-1
Vom ersten Wecker klingeln am Morgen bis hin zu einem abendlichem Auftritt mit anschließendem Strandspaziergang. Ein Tag im Leben des Nick Cave, ein poetisches Porträt, impulsiv und voll Kreativität. Ob Gespräche mit seinem Therapeuten, der ihn fragt wovor er Angst hat, bis hin zu Rückblicken in seinem Leben, gemischt mit Szenen aus dem Proberaum. Einen Tag hinein tauchen in das geheimnisvolle Denken von Cave, seine Weltsicht, seine Philosophie vom Songwriting.

Regie dieser Komposition von Fiktion und Realität führen Jane Pollard und Iain Forsythe.

Ab dem 16. Oktober können wir uns dieses Meisterwerk im Kino ansehen. Die bisher unveröffentlichten Tracks aus dem Film, Give Us A Kiss und Jubilee Street sind seit dem 04. September digital erhältlich und werden ab dem 07. November in einer 10“ Vinyl-Auflage erscheinen.

Hier könnt ihr euch den Trailer anschauen:

 

About >puregatory<

Ich bin ein Mensch für den Musik eine wichtige Rolle im Leben spielt.... wie heisst es so schön ... da wo Worte nicht mehr weiter wissen, setzt die Musik ein .. da ist was wahres dran. Ich schreibe gerne , lese, fotographiere. Schreibe selber Gedichte und Songtexte für diverse Künstler. Sich weiter zu entwickeln finde ich sehr wichtig , denn ich bin der Meinung still zu stehen macht einen auf Dauer krank. Wer irgendwelche Fragen an mich hat, kann mich gerne kontaktieren.

Check Also

Rezension: Varg – Götterdämmerung / Napalm Records

Nach einer wechselhaften Geschichte kehren die Wölfe von „Varg“ mit der EP „Götterdämmerung“ wieder zu …