Die Geschichte von Tyke – Der letzte Auftritt

Heute habe ich etwas, das nicht schwarz ist. Aber es ist wichtig und es hat mich sehr tief getroffen. Und Ihr könnt mit Eurer digitalen Unterschrift etwas tun um es zu ändern.

Ein Bekannter hat es mir geschickt und ich habe es zugegeben ein paar Tage liegen lassen. Hm, schon wieder eine Seite die man liken soll……..aber dann hatte ich heute etwas Zeit und ich habe mir die Seite angesehen. Dort gab es ein Video. Und je länger das Video lief desto breiter wurde der Kloß in meinem Hals. Schaut es Euch bitte bis zu Ende an.

Ich habe daran gedacht, wie ich als Kind mit meiner Mutter im Zirkus war. Die Magie.  Und dann habe ich das Video gesehen. Mir die Seite angeschaut: http://www.tyke2014.de/index.html
Und dann habe ich meinen Kater angesehen. Und darüber nachgedacht. Und dann wurde mir das ganze Ausmaß erst einmal völlig bewußt. Es ist nicht so dass Tiger, Elefant und Co. wie im Zoo gehalten werden, wo sie Platz haben und eine natürliche Umgebung. Kleine Zirkuswagen und wenn sie Glück haben ein Zelt mit Kette am Fuß für die Elefanten. Und ich habe daran gedacht, dass sicherlich nicht alle Leute korrekt mit ihren Tieren umgehen und sie quälen damit sie tun was sie wollen, nur für etwas Applaus.  Ich habe gesehen dass es weltweit dieses Gesetzt zum Verbot von Wildtierhaltung im Zirkus schon mehrfach gibt – aber noch nicht in Deutschland. Und es fehlen noch so viele Stimmen. Ich wollte unbedingt etwas tun. Und dann dachte ich: Ich kann etwas tun. Ich zeige Euch dieses Video, diese Seite. Und ich bin sicher, dass Ihr genau so erschüttert sein werdet. Das gehört alles zu den Alltagsdingen über die man nicht nachdenkt. Aber sollte man nicht etwas tun, wenn man kann?

Carpe noctem,

Euer Eulchen 🙂

About >Redaktion<

Dieser Beitrag wurde entweder offiziell von mehreren Mitgliedern aus unserer Redaktion verfasst oder stammt von einer ehemaligen Redakteurin bzw. einem ehemaligem Redakteur. Mehr zu unserem Team findet ihr bei "über uns" & "sei dabei".

Check Also

Welle: Erdball auf großer „Vespa 50N Special“ Tour 2017

Erstmals trat die Band 1990 unter dem Namen Honigmond, welcher später zu Feindsender64.3 geändert wurde, …

  • Diese Veröffentlichung geschieht auf eine persönliche Bitte unserer Redakteurin kleine Eule. Es ist mir bewusst, dass dies nicht wirklich etwas mit unserem Themengebiet zu tun hat. Ich bitte dennoch um euer Verständnis, da es ihr sehr am Herzen liegt.

    Liebe Grüße
    Lady Sonea
    Redaktionsleitung

    • Vielen Dank – ich liebe Tiere über alles und kann den Gedanken dass es ihnen schlecht geht nicht ertragen.