Die Psychologie des Bösen: Lydia Benecke live in Berlin

10615813_607715512681194_1173790016_nWas geht in Tätern vor, die andere Menschen töten, als sei es ein Sport?
Die Vergewaltigen, ohne ein Anzeichen von Reue?
Die als „nette Nachbarn“ und „liebevolle Familienmenschen“ beschrieben werden?


Was macht einen Psychopathen aus und warum werden nicht alle Psychopathen kriminell?
Wie viel vom „Bösen“ steckt auch in „normalen“ Menschen?

Diesen Fragen ging Diplompsychologin Lydia Benecke bereits in ihrem veröffentlichten Buch „Auf dünnem Eis: Die Psychologie des Bösen“ auf den Grund. Jetzt ist sie mit ihrem Buch in ausgewählten Städten auf Vortragstour zu sehen und zu hören.

Der kommende Vortragsabend ihrer Tour findet am Sonntag, den 5. Oktober im Club K17 um 19:00 Uhr in Berlin statt.

Lydia Benecke, die ihre Diplomarbeit über einvernehmlichen Sadomasochismus im Zusammenhang mit unterschiedlichen Persönlichkeitseigenschaften verfasste (Titel: „Ist das Persönlichkeitskonstrukt „Experience Seeking“ bei Sadomasochisten stärker ausgeprägt als bei Nicht-Sadomasochisten?“) und in psychologischen Einrichtungen mit Gewalt- und Sexualstraftätern arbeitet, ist zudem auf normabweichende sexuelle Vorlieben (Paraphilien) und Persönlichkeitsstörungen spezialisiert.

Neben den Fragen zu der Psyche von Menschen, die auf ihre Umwelt meist unauffällig wirken und als Psychopathen grauenvolle Taten begehen, ohne jegliches Mitgefühl zu zeigen, geht Benecke auch auf psychologische Profile eines tödlichen Rockstars, eines tiefromantischen Nekrophilen und eines Geschäftsmannes des Todes ein.

Den Kartenvorverkauf für „Die Psychologie des Bösen“ von Lydia Benecke im Club K17 in Berlin findet ihr HIER. Besucht das Event auch auf Facebook.

Weitere Vortragstermine zu „Die Psychologie des Bösen“ und die dazugehörigen Kartenverkaufsstellen findet ihr HIER!

Nicht vergessen! Lydia Beneckes neues Buch „Sadisten: Tödliche Liebe – Geschichten aus dem wahren Leben“ erscheint voraussichtlich am 12. Februar 2015! Vorbestellen könnt ihr HIER!

© verfasst von Saskia Schäfer, Dark-News.de

 

Titelbild by Olivier Favre

Bild im Text by Thomas van de Scheck

 

Lydia Benecke auf Facebook

Lydia Benecke – Homepage

 

About Poes Rabe

Was schreibt denn da als Redakteurin für Dark News über Literatur, elektronische Musik und Konzerte? Es handelt sich dabei um Poes Rabe, der, anders als erwartet, weiblich, hellhäutig und mit rotem Hauptgefieder gekrönt ist. Namentlich ist dieses Exemplar als Saskia Schäfer bekannt. Das 1990 geborene Rabentier ist Studentin an der Philipps-Universität in Marburg und besucht ebenfalls die Deutsche POP Akademie in Frankfurt am Main.

Check Also

NCN12 - Nocturnal Culture Night 2017

Preview: NCN 12 – Nocturnal Culture Night 2017

Round 12! Vom 8. bis 10. September 2017 lockt das 12. NCN Festival wie gewohnt …