Don Harris - Psycho Cop

Don Harris Psycho-Cop – Folgen 1 – 4 (Hörspielreview und Kritik)

 

Don Harris - Psycho Cop
Don Harris - Psycho Cop

Hörspiele werden schon lange nicht mehr nur für Kinder hergestellt. Eine neue Generation von Hörspielen erobert mittlerweile auch die Welt der Erwachsenen. Die Konkurrenz wird immer größer und neben Hörspielproduktionen wie z.B. Gabriel Burns oder der John Sinclair 2000er Edition zu bestehen wird immer schwerer, da die Messlatte auch immer höher gelegt wird. Ein „neuer“ Held, der sich nun in der Welt der Hörspiele behaupten möchte ist Don Harris, der Psycho-Cop! Nun ja, so ganz neu ist er nun auch wieder nicht. Die ersten beiden Folgen der Serie sind bereits 2007 über Folgenreich (Universal) erschienen und lange ließ man die Fans im Dunkeln darüber, ob es weitere Hörspiele geben wird. Jetzt ist es soweit und 2009 geht es endlich mit der dritten und vierten Folge voran! Grund genug für Schwarze-News, die ersten vier Folgen des Psycho-Cops einmal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen!

 

Don Harris ist Agent des Europäischen Geheimdienstes ESI (European Special Intelligence) mit Sitz in London. Doch Don Harris ist kein normaler Agent, denn er hat eine besondere Gabe. Er besitzt ein „drittes Auge“, welches ihm durch Flashbacks ermöglicht in die Vergangenheit und in die Zukunft sehen zu können. Diese Flashbacks kann Don Harris (noch nicht?) steuern, aber sie kommen genau im richtigen Moment!

Der Geistige Vater von Don Harris ist niemand anderes als Helmut Rellergerd, besser bekannt als Jason Dark! Durch seine Romane wurde John Sinclair ins Leben gerufen und mit seiner neuen Serie „Don Harris – Psycho-Cop“ beschreitet Dark etwas andere Pfade. Anders als bei der Sinclair-Reihe sind die Folgen von Don Harris viel komplexer gestaltet und es wird ein größerer Handlungsbogen gesponnen. Die Erzählungen sind realer, härter, sexuell expliziter und mit leichten Splattereinlagen gespickt. Don Harris hat es nicht mit Werwölfen, Monstern oder dem schwarzen Tod zu tun. Er ist viel mehr damit beschäftigt, Mysterien und parapsychologische Phänomene aufzuklären. Er kämpft z.B. gegen geheime Organisationen und seine Fälle entwickeln sich eher in Richtung Krimi und Thriller als zum Horror hin.

Für die Hörspielumsetzung ist Oliver Döring zuständig. Derselbe Mann, der bereits die 2000er Edition von John Sinclair oder die Star-Wars Hörspiele inszenierte. Eine bessere Wahl hätte man für Don Harris gar nicht treffen können, denn Döring versteht es ganz genau wie man ein Hörspiel entwickelt. Mit Don Harris hat Döring einen neuen Hörspiel-Blockbuster geschaffen. Er hat die Atmosphäre aus Dark`s Romanen sehr gut eingefangen und gekonnt in Szene gesetzt. Es kommen Effekte zum Einsatz, die einem kurze Schock-Momente bescheren, wie z.B. wenn Don Harris wieder einen seiner Flashbacks hat. Die Effekte werden gekonnt eingesetzt und kommen so plötzlich, dass man unweigerlich zusammenzucken muss. Einen weiteren großen Beitrag leisten natürlich auch die erstklassigen Sprecher, die man für Don Harris gewinnen konnte.

Zuerst zu erwähnen wäre da die Hörspiellegende Douglas Welbat, der gekonnt den Part des Erzählers besetzt. Welbat lieh bereits Björn Hellmark aka Macabros, Professor Zamorra oder dem Krümelmonster aus der Sesamstrasse seine Stimme. Weiterhin hatte er viele Auftritte in Hörspielen von John Sinclair oder auch den Drei Fragezeichen. Als Erzähler bei Don Harris trägt er viel zu der ganz besonderen und unheimlichen Atmosphäre der Hörspiele bei.

Don Harris selber bekommt seine Stimme von Dietmar Wunder, der z.B. auch die Synchronstimme des neuen Bond, Daniel Craig, ist.

Frank „John Sinclair“ Glaubrecht verleiht seine Stimme an den Mentor von Don Harris, Mac „Silver“ Sterling, und liefert auch hier wieder eine Glanzleistung als Sprecher ab. In weiteren Rollen gibt es u.a. Martin Kessler (Nicolas Cage), Gerrit Schmidt-Foß (Leonardo DiCaprio) oder Claudia Urbschat-Mingues (Angelina Jolie) zu hören um nur ein paar aufzuzählen.

Die Hörspiele bauen auf einander auf und jede Folge wirft geschickt neue Fragen auf. Am Anfang weiß man noch sehr wenig über die einzelnen Charaktere und jede Person ist erst einmal von Rätseln umgeben. Es ist also eine sehr spannende Serie, die man sich durch die komplexe Story auch nicht erst zum Schlafen gehen anhören sollte. Der Hörer muss sich konzentrieren um am Ball zu bleiben, was einem bei dieser erstklassigen Umsetzung jedoch nicht besonders schwer fällt.

Die ganze Produktion schafft es, dass der Hörer voll und ganz in den Bann gezogen wird und sich ein Kopfkino vom Feinsten abspielt. Hat man sich die erste Folge von Don Harris angehört muss man einfach auch die weiteren Folgen haben, da sich die Serie langsam aber actionreich aufbaut und man wissen möchte wie es weitergeht!

 

Inhaltsangaben der ersten vier Folgen

 

Don Harris - Psycho Cop Folge 1
Don Harris - Psycho Cop Folge 1


 

Folge 1: Das dritte Auge

Don Harris ist Agent des europäischen Geheimdienstes ESI mit Sitz in London. Er verfügt über hellseherische Talente, von denen er aber selbst noch nichts weiß. Da führt ihn der Tod einer ESI-Mitarbeiterin auf die Spur des „Clubs der Höllensöhne“, einer düsteren Geheimorganisation. Der Psycho-Cop jagt den Killer, bis es in einer verlassenen Kapelle zum Showdown kommt…

 

 

 

 

Don Harris - Psycho Cop Folge 2
Don Harris - Psycho Cop Folge 2


 

Folge 2: Der Club der Höllensöhne

Während Don Harris nach Glastonbury fährt, wird er von Visionen heimgesucht: Elektra, eine geheimnisvolle Frau, lockt ihn mit ihren telepathischen Kräften in ihr Landhaus. Don erkennt sie anhand von Fotos wieder: Elektra war jahrzehntelang mit seinen Eltern befreundet – und ist in all den Jahren nicht um einen Tag gealtert! Während einer Geisterbeschwörung geraten sie ins Visier von ESI-Agenten…

 

 

 

 

Don Harris - Psycho Cop Folge 3
Don Harris - Psycho Cop Folge 3


 

Folge 3: Das Schwarze Amulett

Don Harris folgt einer Vision nach Spanien. Diese führt ihn zu Elektra, die in den Bergen bei Barcelona in einer versteckten Finca lebt. Sie überreicht ihm ein geheimnisvolles Amulett, das von unschätzbarem Wert ist. Als er es betrachtet, geschieht etwas Unglaubliches und Don erfährt endlich mehr über sein Schicksal.
Doch die Höllensöhne sind hinter dem Amulett her und versuchen es mit Hilfe der Profikillerin Azucena in ihren Besitz zu bringen…

 

 

 

Don Harris - Psycho Cop Folge
Don Harris - Psycho Cop Folge 4


 

Folge 4: Das Erbe der Wächter

Die Jagd nach dem magischen Amulett hat begonnen. Die Profikillerin Azucena entscheidet sich gegen ihren Auftrag und versucht sich und das entwendete Amulett in Sicherheit zu bringen. Dabei geht sie den Höllensöhnen, dem mysteriösen Geheimbund, in eine Falle und wird in eine verlassene Bunkeranlage in den Schweizer Alpen verschleppt
Indessen offenbaren sich Don Harris die wahre Funktion und Ziele der ESI. Ebenso wie seine neue Rolle innerhalb dieser Organisation.

 

 

Die Folgen fünf (Das Killerkommando) und sechs (Das Glastonbury Rätsel) werden voraussichtlich am 24. April 2009 erscheinen.

 

Don Harris - Psycho Cop Folge 5
Don Harris - Psycho Cop Folge 5

Don Harris - Psycho Cop Folge 6
Don Harris - Psycho Cop Folge 6


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

base4ever

Fazit:

Eine Hörspielserie, die zu fesseln weiß! Es noch besser zu machen ist in meinen Augen fast unmöglich. Hier kann man den Fernseher auch mal ausgeschaltet lassen, sich auf die Couch legen, die Boxen aufdrehen und man hat anschließend das Gefühl als hätte man gerade einen Hollywoodfilm gesehen. Jedem Hörspiel-Fan kann ich diese Serie nur empfehlen! Ich gebe der Serie auf jeden Fall 9 von 10 Punkten!

 

Links

www.jasondark.de

Don Harris – Psycho Cop Myspace (inkl. Hörproben)

Folgenreich

 

Bewertung

9/10
9/10


About Base4ever

Ach ich glaube da gibt es so viel ;-) Ich bin Metal-, Konzert-, Hörspiel, Film und Serienjunkie. Beruflich leite ich ein Team von 20 Mitarbeitern. Ich moderiere im Forum www.Blackpott.de Ich bin 30 Jahre jung, wohne in Essen und bin zur Zeit Single. Ich habe gerade wieder damit angefangen Sport zu treiben und entspanne gerne in der Sauna. Wer noch fragen hat einfach melden ;-)

Check Also

Rezension: Voyou – Houseman // Infacted Records

Wir schreiben das Jahr 1987 – die Discotheken in Frankfurt und Umgebung werden von einem …