DAF

Ein Stück Musikgeschichte nahm Abschied – DAF sagte auf Wiedersehen

37 Jahre lang beeinflusste die Deutsch Amerikanische Freundschaft, kurz DAF, die Musiklandschaft auf ihre eigene faszinierende Art und Weise- Vieles, was an heute kennt, wäre ohne DAF nicht denkbar oder zumindest nicht so weit entwickelt. Diese Erfolgsgeschichte endete nun.

Irgendwann im Jahr 1978 im „Ratinger Hof“ in Düsseldorf begann die Geschichte. Gabi Delgado-Lopez und Robert Goerls lernten sich kennen und gründeten am darauf folgenden Tag das Projekt Deutsch Amerikanische Freundschaft. Die experimentierten mit mehreren Musikern, reduzierten aber schnell wieder auf den Kern der Band. Das Duo hatte halt einen ganz eigenen Stil, den sie sich nicht verfälschen ließen.

DAF
DAF

Das war auch gut so.  Denn dieser Stil machte die Herren zu Pionieren des Elektropunk, Techno und der Electronic Body Musik. Im laufe der Jahre wechselten sich stetig Erfolge und ruhige Zeiten ab. An mehreren Stellen wurde von Trennung gesprochen, doch das Wort „Auszeiten“ beschreibt diese Phasen besser. Doch nun sollte das Buch DAF geschlossen werden.

 

Am 16.10.2015 trafen 500 Menschen in der Kulturfabrik Krefeld ein. Sie nutzten die letzte Chance DAF live zu erleben. Dieses Konzert bildete nämlich den Abschluss der „Auf Wiedersehen“ Abschiedstournee. In einem Sexy Outfit und ihrer einzigartigen Stimme versetzte Support Monica Jeffries das Publikum mit 8 Songs in Partystimmung.

Monica Jeffries
Monica Jeffries

Während die Bühne danach mit sage und schreibe 24 halb-liter Flaschen Wasser bestückt wurde, war die Ungeduld  der Gäste fast greifbar. Jeder wollte Teil der letzten Bühnen Wasserschlacht von Sänger Gabi Delgado-Lopez zu den Drums von Robert Goerls werden. Mit dem Song „Verschwende deine Jugend“ wurde die Show ohne unnötiges  Vorgeplänkel direkt mit einem der beliebtesten Lieder eröffnet. Spätestens beim dritten Lied „Der Mussolini“ stand kein Bein mehr still und kam auch nicht mehr zur Ruhe. Nach 18 Songs verabschiedete sich die Band mit den Worten „Es hat viel Spaß gemacht! Bis bald!“. Bald sollte nur wenige augenblicke später sein, als die Herren zur ersten Zugabe auf die Bühne zurück kehrten. Ein Publikum ist es gewohnt eine oder maximal zwei Zugaben zu erhalten, doch DAF ist dafür bekannt bewusst wider aller Erwartungen zu handeln. So auch an diesem Abend. Wer nach der zweiten Zugabe den Raum verließ verpasste was.

DAF
DAF

Es gab ganze 4 Zugaben! Die Party endete wie sie begann. Auch bei der zweiten Darbietung von „Der Mussolini“ fegte Gabi Delgado-Lopez wie ein junger Hüpfer über die Bühne, von Müdigkeit oder gar Altersschwäche keine Spur. Man hatte schlicht das Gefühl, dass die beiden Herren die Bühne gar nicht mehr verlassen wollten und sich da oben einfach pudelwohl fühlen. Ein Ort, an den sie hingehören und dennoch sagten sie „Auf Wiedersehen“. „Auf Wiedersehen“… Nicht „Lebe wohl“ … Die Hoffnung stirbt nie.

 

DARK-NEWS sagt Danke DAF für die wundervolle Zeit!   

About Björn Van Rode

Es war einmal vor sehr langer Zeit. Da schnappte ich mir eine Kamera und unter argwöhnischen Blicke machte ich meine ersten Gehversuche. Doch Blümchen waren mir zu langweilig. Ich brauchte Action! So kam ich zum Bereich der Festivalfotografie, denn dies lies sich gut mit meiner anderen Liebe der Musik vereinbaren ( Was gibt es auch besseres als Musik und hübsche Fotos?)

Check Also

MajorVoice & Friends – Miss Sarajevo – Gänsehaut Pur!!!

Einer der wohl ergreifendsten Songs der 90er Jahre ist Miss Sarajevo von Passengers, einer Formation …