Elysion Silent Scream Cover
Elysion - Silent Scream

Elysion – Silent Scream (Review und Kritik)

Elysion Silent Scream Cover
Elysion - Silent Scream

Elysion. Hinter diesem Namen (übersetzt die Insel der Seligen) verbirgt sich ein griechisches, Goth Metal produzierendes Quartett, allen voran die attraktive Frontsängerin Christianna, zusammen mit den männlichen Bandkollegen Jonny Zero, FXF und Petros Fatis.

2006 ins Leben gerufen lässt sich dieser relativ jungen Band nicht wirklich nachsagen unerfahren zu wirken. Auf dem neuen Album Silent Scream werden durchaus harmonische, jedoch nicht allzu auffällige Töne angeschlagen. Es wird durchgehend auf hartes Geschütz verzichtet. So scheint es, auch durch ein paar elektronische Klänge zwischendurch, ja, fast schon stark kommerziell. Im Gegensatz zu den Kollegen der Band Omega Lithium, denen ein durchaus ähnlicher Stil zugrunde liegt, schaffen Elysion es nicht, harte Klänge plus den  kommerziellen Stil zu vereinen.

Die Lieder gehen voll und glatt ins Ohr – leider auf Kosten jeglichen Bisses.

Eine Ausnahme ist da Walk Away. Passagenweise mitunter wunderbar gitarrenlastig und kraftvoll fällt der Refrain dann wieder in das übliche Schema. Die Lyrics haben allgemein einen meist sinnvollen Inhalt und schön interpretiert, daran ist nichts auszusetzen.

Was diesen Aspekt betrifft hebt sich aber auch kein Song besonders tiefgängig hervor.


Gloom
Fazit
: Nettes Material von den Seligen auf der Insel. Meiner persönlichen Meinung nach allenfalls geeignet, nebenher im Auto zu laufen.

Im Vergleich zu anderen Bands dieses Genres etwas lauwarm.



Trackliste:

1. Dreamer
2. Killing my Dreams
3. Never Forever
4. Weakness in Your Eyes
5. Don’t Say a Word
6. The Rules
7. Bleeding
8. Walk Away
9. Loss
10. Far From the Edge
11. Erase Me


( 5 / 10 )

Anspieltips:

Walk Away

Erscheinungstermin:

18. Dezember 2009

http://www.myspace.com/elysionmyspace

About >puregatory<

Ich bin ein Mensch für den Musik eine wichtige Rolle im Leben spielt.... wie heisst es so schön ... da wo Worte nicht mehr weiter wissen, setzt die Musik ein .. da ist was wahres dran. Ich schreibe gerne , lese, fotographiere. Schreibe selber Gedichte und Songtexte für diverse Künstler. Sich weiter zu entwickeln finde ich sehr wichtig , denn ich bin der Meinung still zu stehen macht einen auf Dauer krank. Wer irgendwelche Fragen an mich hat, kann mich gerne kontaktieren.

Check Also

Rezension: Pulse – Adjusting The Space

Wir schreiben das Jahr 2140, unsere Erde ist dem Untergang nahe. Fremde Wesen aus fernen …