Erinnerung zum Jahresanfang: Der Fetischkalender von Madeleine Le Roy

Madeleine Le RoyWir hatten Ende letzten Jahres den neuen Kalender der Künstlerin Madeleine Le Roy angekündigt, die sich mal wieder gekonnt zwischen Gothic, Erotik, BDSM und Fantasy in Szene setzt.

Das Jahr beginnt mit einem wunderschönen Paarfoto von Madeleine und Mozart, gefolgt von abwechselnd erotischen Fotos mit viel Lack und Netz und fantastischen/mythologischen Darstellungen. Eine elfenartige Madeleine im Wald ist nicht weniger ansprechend als die amazonenhafte Jägerin mit Speer in der Hand. Der krönende Abschluss ist ein melancholisches Winterbild einer wahrhaftigen Schneekönigin.

Die Fotos sind in Schwarz/Weiß gehalten, mit einer leicht bläulichen Färbung, und weisen eine Affinität zur Asymmetrie auf.

Eine perfekt ausgewählte Mischung vielseitigster Einzelkunstwerke. Hut ab!

[asa]3981624602[/asa]

About Mustaveri

Alter: 28 Beruf: Übersetzerin (freiberuflich) Lieblingmusik: Metal (Death, Dark, Black, Thrash, Symphonic, Gothic) Hobbys: Musik, Sport, Schreiben, Kunst, Kochen

Check Also

Galerie: Indiebase Festival – 44 Leningrad // Megaton

44 Leningrad   Megaton

  • Auch wenn ich den Kalender überhaupt nicht mag, wäre mehr Links in den Beiträgen sehr hilfreich. So wird aus dem Beitrag nicht ersichtlich, wo ich den Kalender (wenn ich ihn dann haben wollte) beziehen kann. Auch ein Link zur Ankündigung wäre nicht schlecht.

  • Hallo Robert,
    danke für deine Anmerkung. Der Amazon-Link wurde noch eingefügt.
    Ich könnte natürlich den Online-Shop von Madame Le Roy verlinken, aber da steht m.E. nun auch nichts besonders Neues, deswegen hatte ich keine weiteren Links eingefügt.
    Aber im Prinzip gebe ich dir natürlich Recht und werde das auch bei zukünftigen Beiträgen berücksichtigen 😉

    LG,
    Musta