Eselsmesse – Das neue Album von Tanzwut in der Besprechung

Eselsmesse BildAm 06.09.2013 veröffentlichten Tanzwut ihr letztes Album in dem Stil, den wir von ihnen kennen: Mittelalterlich untermalte Rockmusik. Jetzt, am 09.06.2014, erscheint ein neues Album der Combo, dieses Mal ohne E-Gitarren. Es ist ein reines Akustik-Album mit typischen Mittelalterklängen, in das wir hier bei Dark News schon einmal probeweise reinhören durften.

Die „Eselsmesse“ ist keine Erfindung von Tanzwut, sondern eine historische Tatsache. Sie war im Mittelalter eine Art Karnevalsveranstaltung mit religiösen, humorvollen und erotischen Aspekten. Mit der Zeit entwickelte die Eselsmesse sich zu einem ausgelassenen Narrenfest, in dessen Mittelpunkt eine persiflierte Heilige Messe stand. Auch heidnische Rituale wie die Saturnalien dürften in der Entstehung eine Rolle gespielt haben. Die „Messbesucher“ trugen Tierkostüme und antworteten dem „Segen“ des für diesen Tag ernannten Narrenbischofs mit Tierlauten und erotisch-zweideutigem „Messgesang“.

Für die niederen Ränge des Klerus war die Eselsmesse eine Möglichkeit, einmal im Jahr ein Ventil für die ansonsten strengen Regeln des klösterlichen oder kirchlichen Alltagslebens zu finden. Hohe Würdenträger waren ihrer Macht für einen Tag beraubt und sahen dem Treiben mit gemischten Gefühlen zu; vorübergehende Versuche, die Festivitäten in geregeltere Bahnen zu leiten, waren wenig erfolgreich.

(Quelle: Wikipedia)

eselsmesse mittelalter

Die Band hat hier keine Mühen gescheut, dieses bunte Treiben mit ihrer Musik authentisch darzustellen.

Es beginnt mit einem schrägen Intro, in dem die Lämmlein in die Heilige Messe geschrien werden, begleitet von einem Glöckchen, gefolgt von der beschwingten Instrumental-Tanznummer „Asinum Chorum“.

Das nächste Stück, „Der Eselskönig“ ist ein linearer Song mit Ohrwurmgarantie, der nicht nur tanzbar, sondern auch schön laut mitsingbar ist.

„Saturnalia“ dürfte eine Anspielung auf die oben genannten Saturnalien (vorübergehende Aufhebung der Standesunterschiede) sein

Wer der lateinischen Sprache mächtig ist, kann bei den eher ruhigen Nummern „Lux Hodie“ und „Gregus Pastor Tityrus“ ebenso mitsingen.tanzwut band 2

Bei dem ebenfalls eher ruhigen, tragischen Liebeslies „Unsere Nacht“ kommen folkig anmutende Geigen zum Zuge, die sich bisher zugunsten dominanter Dudelsäcke sehr zurückgehalten haben.  Als Gastsängerin hören wir hier Jule Bauer im Duett mit Teufel.

„Orientis Partibus“ ist eine sehr beschwingte Nummer und gehört zu meine persönlichen Favoriten dieses Albums. Der Refrain ist sehr eingänglich und die Komposition recht anspruchsvoll.

Alles in Allem ist das neue Album durchaus hörenswert, aber es reißt einen auch nicht vom Hocker. Die meisten Stücke fallen in das typische Mittelalter-Schema, ohne sonderlich aus der Masse hervorzutreten.

Anspieltipps gibt es trotzdem:

Der Eselskönig, Unsere Nacht, Orientis Partibus

Trackliste:

01. Intro

02. Asinum Chorum

03. Der Eselskönig

04. Saturnalia

05. Lux Hodie

06. Rhoslese

07. Unsere Nacht

08. Siria

09. Gregis pastor Tityrus

10. Par Deus

11. Orientis Partibus

12. Briesel Occultum

13. Zieh mit mir

Termine:

Mittelaltershow:
08.06.14 Trebsen, Pfingstritterturnier
14.06.14 Wittenberg, Lutherhochzeit
20.06.14 Weeze, MPS
28.06.14 Delitzsch, Peter und Paul Fest
18.07.14 Kaltenberg, Gauklernacht
19.07.14 Kaltenberg, Ritterturnier
20.07.14 Kaltenberg, Ritterturnier
25.07.14 Lviv (UA), Carpathian Alliance Metal Festival
02.08.14 Altena, Eine Stadt im Mittelalter
22.08.14 Wäschenbeuren, Wäscherschloss
23.08.14 Aach, MPS
06.09.14 Großenhain, Tag der Sachsen

 

Ab Oktober gehen TANZWUT zusammen mit Die Apokalyptischen Reiter auf Tour:

02.10.14 – Rostock, M.A.U. Club

03.10.14 – Bremen, Aladin

04.10.14 – Erfurt, Stadtgarten

05.10.14 – Saarbrücken, Garage

09.10.14 – Ludwigsburg, Rockfabrik

10.10.14 – Oberhausen, Turbinenhalle 2

11.10.14 – Straubing, Metal Invasion Festival

12.10.14 – Frankfurt, Batschkapp

16.10.14 – Berlin, Columbia Club

17.10.14 – Dresden, Reithalle

18.10.14 – Köln, Essigfabrik

19.10.14 – Hamburg, Markthalle

23.10.14 – Pratteln, Z7

24.10.14 – Lindau, Club Vaudeville

25.10.14 – Steyr, Röda Tickets gibt es bei oeticket.com

26.10.14 – Wien, Arena

Tickets gibt es bei www.oeticket.com

 

 

 

 

About Mustaveri

Alter: 28 Beruf: Übersetzerin (freiberuflich) Lieblingmusik: Metal (Death, Dark, Black, Thrash, Symphonic, Gothic) Hobbys: Musik, Sport, Schreiben, Kunst, Kochen

Check Also

Rezension: Mono Inc. „Together till the End“

  Together Till the End – Mono INC.   Das Jahr 1722…raue See, stürmische Wellen, …