Cover: Fall0ut Nation

EXT!ZE – Fall0ut Nation (Review und Kritik)

Cover: Fall0ut Nation
Cover: FallOut Nation

Willkommen zurück in der Welt von EXT!ZE. Nach der „Hellelektrostar EP“ ist nun endlich das Album „Fall0ut Nation“ erhältlich und liefert erneut reichlich Cyber-Energie. Mit von der Partie sind neben Bandbegründer Cybr3lla natürlich auch Ionic Matrix, Cyb3rslut und Cyb3rcore sowie FabrikC und The Ladder. 15 Tracks, darunter drei Remixe, ein neuer Edit von „Red Water“ und natürlich „Poser“ warten darauf, mit euch die Tanzflächen zu entern.

Folgt nicht dem weißen Kanninchen! Folgt EXT!ZE!

Das deutsch-französische Quartett um Cyb3rella startet unvermittelt mit ihrem Song „Poser“ in das Album und zünden so die Bombe. Man hört die Radioaktivität förmlich knistern. Möge der Fallout kommen…
Die von der Explosion freigesetzte Energie nehmen die vier direkt mit in die zweite Phase: „Aerial Zombies“ klingt wie die Druckwelle nach der Detonation. Kraftvoller EBM-Beat zerrt einen auf die Tanzfläche, Synths programmieren die Bewegung und die Vocals reißen einem die Seele aus dem Leib.
Wer hier noch nicht in Extase tanzt, wird jetzt hypnotisiert: „Hypnozzz“ stellt ohne Zweifel einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung dar. Französische Hypnose-Formeln, schnelle Beats, und eine Klangwelt voller herumfliegender Trümmer, denen man tanztend ausweichen muss… Und dann diese Hoffnung injezierenden Backingvocals… Grandios.
Zeit wach zu werden. Mit „Hellektrostar“ gibt’s altbekannte Schönheit und den neonfarbenen Wahnsinn gratis.
Apropos Wahnsinn – „Orchestral Infection“ ballert neben den Beats auch den Rausch mit aus der Anlage.

Zurück zur Seriosität. Mit „Electronic Revolt“ liefern die Hellelektrostars einen weiteren Tanzflächenhit, bestehend aus hartem Beat, energiegeladenen Synths und rebellischen Vocals.
Das FallOut Edit von „Red Water“ ist im Vergleich zur Rusted Land Edit von der „Hellektrostar EP“ wesendlich barmherziger und weniger aggressiv.

Freunde der französischen Sprache kommen bei „Underground Cendrillion“ auf ihre Kosten, während „Sex Propaganda“ wiederum in Deutsch gehalten ist. Wobei hier eigentlich nur ein Sample zum Tragen kommt…

EXT!ZE
EXT!ZE

„Bad Little Girl“ ist dann wieder EXT!ZE-typisch: Knallende Beats und peitschende Sequenzen neben extatischen Vocals mit einer gehörigen Portion Wahnsinn (der zu exekutierende Teddy).
Der mit 6:43 min zweitlängste Song des Albums ist „We Are The Night“. Hier erkennt man ein wenig die Trance-Wurzeln der Combo, denn der Beat gehört in die Hardtrance-Ecke, genau  wie eine Hand voll Synths. Das tut dem Song aber nichts, erstklassig wie seine Kollegen auf der Scheibe, gehört auch Track 12 zu den tanzflächentauglichen Werken, vermutlich sogar außerhalb der E-Goth/Cyber-Szene.

Die letzen drei Songs von „FallOut Nation“ sind die Remixe.
FabrikC
, bekannt durch Songs wie „Chineese Food“ („Und dann? – Kein und dann!“) „Klangaktiviert“ und „Hexenjagd“ nahmen sich „Poser“ vor, und verpassten dem Song ein noch aggressiveres und kraftvolleres Outfit. Fast sieben Minuten lang ballert ein Beat nach dem anderen aus der heimischen Anlage.
Das Mix von The Ladder, einer hier zu lande noch unbekannten Gruppe aus Manchester (UK), hat „Electronic Revolt“ als Basis. Die Britten sind vor allem in den Bereichen Trance/Electro vertreten, was man dem Remix auch anhört.
Nexus Nemesis
befasste sich mit dem Song „We Are The Night“. Diese Bearbeitung ist in jeder Hinsicht etwas ganz besonderes.

BassTierchen
BassTierchen


Fazit: Ich hoffe es wird weitere gemeinsame Songs von The Ladder und FabrikC mit den Jungs von EXT!ZE geben. Erstklassig wie der Vorgeschmack in form der „Hellelektrostar EP“ erhöhen EXT!ZE hier die Dosis. Absolute Kaufempfehlung!




Tracklist:

  1. Poser
  2. Aerial Zombies
  3. Hypnozzz
  4. Hellektrostar
  5. Orchestral Infectrion
  6. Electronic Revolt
  7. Red Water (FallOut Edit)
  8. Underground Cendrillion
  9. Sex Propaganda
  10. Bad Little Girl
  11. Gothic Pussy
  12. We Are The Night
  13. Poser (FabrikC Rmx)
  14. Electronic Revolt (The Ladder Rmx)
  15. We Are The Night (feat. Nexus Nemesis)



Erscheinungsdatum: 30.10.2009

Anspieltipps:

Hypnozzz
Electronic Revolt
Poser (FabrikC Rmx)

mySpace.com/ext1ze

extize.com

About BassTierchen

Check Also

Videorelease: Agonoize – The Fall

Depressionen – Dämonentanz in der eigenen Seele. Lautlose Schreie…. verstecktes Weinen… verstummte  Emotionen… Mittlerweile eine …