Fallout 3 (PS3)

Fallout 3 – Playstation 3 und XBox 360 (Review, Test und Kritik)

Fallout 3 (PS3)
Fallout 3 (PS3)

Fallout 3 (Playstation 3 und XBox 360) bereits erhältlich

Atompilze, Kinder die unter Schulbänken kauern, Mutationen, Strahlenbunker… Die Zukunft sieht düster aus, jedenfalls im neustem Rollenspiel Fallout 3 von Bethesda Softworks (u.a. TES4 Oblivion).

Ob Fallout 3 ein „strahlender“ Stern am postnuklearen Spielehimmel ist, oder ob unser Geigerzähler nur mau ausschlägt, werden wir in einem detaillierten Test herausfinden.

 

Das Ödland
Das Ödland

Wohl behütet wächst unser Protagonist in Vault 101, einem unterirdischen Bunker auf, weit entfernt vom Schrecken des Ödlands von D.C. im Jahre 2277 welches zwar hochmodern ist, kulturell aber noch in den 50ern steckt.

Das Spiel beginnt (ohne Installation im Übrigen auf der PS3) mit eurer Geburt. Ihr wählt das Geschlecht, die Ethnie und etwaige andere Details wie Kopfform oder Bartwuchs eures Charakters aus und gestaltet erstmal individuell euer Aussehen. Danach leitet das Spiel in die Nächste Phase über und ihr findet euch als einjähriges Balg im Krabbelstall wieder, hier lernt man die Steuerung und verteilt seine Punkte (Stärke, Charisma, Vitalität etc). Danach findet ihr euch mit 10 auf eurer Geburtstagsfeier wieder und lernt das aufwendige Dialogsystem und interagiert mal nett, mal sarkastisch oder neutral. Nebenbei lernt man auch den Umgang mit Schusswaffen, nunja jedenfalls mit einem Luftgewehr. S.P.E.C.I.A.L.

Den nächsten Abschnitt bestreitet ihr mit 16 und steht dem G.O.A.T. gegenüber, einem Test um herauszufinden welchen Beruf ihr übernehmen werdet, hier verteilt ihr eure Punkte auf Fähigkeiten wie Sprechen, Wissenschaft, Kleine Waffen etc. Man achte auf die Sarkastische Schreibweise (Goat aus dem Englischen für Ziege).

Euer vater am anfang des Spiels in der sicheren Vault 101
Euer Vater am Anfang des Spiels in der sicheren Vault 101

Danach seid ihr 19, ihr werdet von eurer Freundin Amala geweckt, euer Vater hat den Vault verlassen und euer Freund Jonas wurde von den Wachen getötet. Nun versucht ihr ebenfalls aus dem Vault auszubrechen da euch die Wachen des Aufsehers verfolgen. Nachdem diese Quest gemeistert habt blickt ihr auf das verwüstete Ödland D.C.s

Der Atomkrieg – der mittlerweile 200 Jahre zurückliegt – hat die einstige Großstadt großzügig mit Ruinen, Kratern und Strahlung versorgt. Die Menschen die nicht das Glück hatten einen Vault zu betreten, bauen ihre Städte mit Müll auf und versorgen sich mit dem Nötigsten.

Die erste Station die so ziemlich jeder abklappern wird, ist Megaton. Hier könnt ihr euch erstmal mit den ersten Quests versorgen. Eine Fraktion will dass ihr die Bombe um die Megaton gebaut ist entschärft, die andere will dass ihr sie hochgehen lasst.

Hier offenbart sich das Karma-System. Jede Tat bringt euch entweder gutes oder schlechtes Karma was sich auf euch und euer Verhältnis mit euren Mitmenschen auswirkt. Ein strahlender Ödlandretter wird vergöttert, während ein Oogey Boogey aus dem Vault allerhöchstens Spott, Angst oder Blei erntet.

Megatons Sherrif
Megatons Sherrif

Spielfreiheiten gibt es reichlich. Es bleibt immer dem Spieler überlassen wie er seinen selbst Zusammengestellten Charakter reagieren lässt. Ob er sich jetzt den Sklavenhändlern anschließt, oder doch lieber den gesetzestreuen Kopfgeldjägern, oder sogar den durchgedrehten Jungs und Mädels der Talon Kompanie, wie er Charakteren gegenüber tritt und ihnen antwortet.

Es gibt massig Orte oder Easter-Eggs die man finden kann, alte Fabriken, Dörfer, Bunker und Stadtreste, Höhlen und das reichlich. Alle paar Meter wird ein neuer interessanter Ort auf der Karte vermerkt (Wie in Oblivion automatisch sobald man nahe genug am Ort herangetreten ist).

Auch bei der Wahl der Kampfart habt ihr mehrere Optionen,schlagt und schiesst wie in einem Ego-Shooter oder nutzt das VATS System, welches das Spiel pausiert und euch die Wahl lasst welchen Körperteil ihr malträtieren wollt. Ob der Schuss dann auch trifft liegt an euren Skills.

Dieses Rollenspielelement ist nichtnur praktisch, sondern auch herrlich in Szene gesetzt, Kameraschwenks, Zeitlupe, Kameraverfolgung der Kugel etc etc.

 

Das V.A.T.S. System
Das V.A.T.S. System

Auch das Manko aus Oblivion, dass es zuwenig Kreaturen gibt, wurde sich zu Herzen genommen. Und so tummelt sich reichlich verstrahltes und hochaggressives Vieh im Ödland, mal menschlich mal tierisch, mal was dazwischen, aber immer gezeichnet von 200 Jahren nuklearer Verdammnis.

Musikalisch wird eine im Ödland auch etwas geboten, neben der normalen, sehr atmosphärischen Hintergrundmusik bietet das Spiel noch ein paar Radiosender an, darunter GNR (Galaxy News Radio) welches typische 50er Jahre Songs über den Äther pustet, die Radiostation der alten Agatha welche den Spieler mit wunderschönen Violinenklängen verwöhnt (sobald man die Quest dafür erledigt hat) oder den Sender der Enklave, die an alte Radioansprachen der Präsidenten erinnert.

 

 


Johannes "Kettenhund" Buß
Johannes "Kettenhund" Buß

Fazit:

Die Grafik von Fallout ist stimmig, die Farbtöne wiederholen sich zwar oft aber was erwartet man nach 200 Jahren Strahlung? Die Atmosphäre ist klasse, der Umfang gigantisch und der Humor beißend sarkastisch.

Man wird zugebombt mit Aufgaben, Orten, Entscheidungsmöglichkeiten und merkwürdigen Charakteren. Leider wurde die deutsche PS3 Version von Fallout 3  ziemlich geschnitten. Alle Auswirkungen die die Waffen auf Gegner haben sind entfernt worden. Der Rest des Spiels ist geblieben wie es war. Die Entfernung der Splatter-Effekte drückt die Stimmung meiner Meinung nach geringfügig, also sollte man vorher überlegen ob man als Volljähriger doch lieber importieren sollte. dennoch, ein unglaublich fesselndes und lange motivierendes Spielerlebniss welches man einfach mal gespielt haben sollte.


Dennis "Bieberpelz" Knoll
Dennis "Bieberpelz" Knoll

Fazit und zweite Meinung:

Im Gegensatz zu Kettenhund habe ich das Spiel auf der XBox 360 in „ungeschnittener“ Uncut Version gespielt. Jeder, der Fallout von vorherigen Spielen kannte oder diesen Teil unzensiert gesehen hat, sollte gar nicht erst auf die Idee kommen sich die geschnittene Deutsche Version zu holen. Die AT Version ist hier die bessere Entscheidung denn sie ist auf Deutsch und ungeschnitten.

Das Spiel ist in meinen Augen eines der besten Spiele der letzten Jahre. Auf dem Rollenspiel Sektor gibt es eine Vielfalt die selbst Oblivion nicht toppen kann. Besonders herausragend sind für mich die Sarkastischen möglichkeiten die schon als Kind dort bewusst werden. Ob ich nun dem Streit sucheneden Jungen gehorche, mir nichts gefallen lasse oder ihn mit Sprüchen wie „Hat deine Mutter wohl alle Essen-Copoungs versoffen?“ entgegne – ist meine Entscheidung. Und dafür ernte ich auch die Folgereaktion.

Aber nicht nur die Freiheiten sind enorm, auch die Atmosphäre ist eine nie dagewesene. Die Postapokalyptische 50er Jahre Zeit ist genial(Wartet mal ab bis ihr in der Tranquility Lane seid).

Fallout 3 ist ein Meisterwerk seinerzeit und erlaubt den Spieler, je nach Belieben, von unter 30 bis weit über 100 Stunden Zeit. Und wer dann noch nicht genug hat kann auf der XBox 360 sich ab Ende Januar, im Februar und März eines der 3 neuen Downloadbaren erweiterungen dazuholen. Von mir gibt es, genauso wie Johannes, 9,5 von 10 möglichen Punkten

 

( 9,5 / 10 )
( 9,5 / 10 )

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

About Kettenhund

Mir wurde hier erlaubt meine bescheidene Meinung über Musik zu äussern, dieses geniesse ich auch freudestrahlend und ich vollsten Zügen. Ich bin 22 Jahre jung und lebe im schönen Emsland in einem abgeschiedenen und weltfremden Dorf das ich hier nicht näher beschreiben muss.

Check Also

Axel One – Jeanny // A Tribute To Falco

Ganze 34 Jahre ist es her, als der Musiker Falco mit seinem Song Jeanny, ab …