Forgotten Treasures V – Celldweller

Celldweller1Celldweller ist das Pseudonym des US-amerikanischen Solokünstlers Klayton (alias Scott Albert), das sich beim besten Willen nicht kategorisieren lässt: Synth Rock, Industrial Rock, Nu Metal, Dubstep, Techno, Trance, Drum and Bass und Breakbeat wären allesamt zutreffende Beschreibungen dieser unkonventionellen Patchwork-Musik.

Das ist filmreif! Im wahrsten Sinne des Wortes, denn Songs von Celldweller sind häufig in Filmen, Trailern, TV-Shows und Computerspielen zu hören. Trotzdem hört man seine Musik eigentlich nie in Clubs und auch sonst in der Name Celldweller offenbar nur Wenigen ein Begriff und das in einem Zeitalter, in dem sich doch Nu Metal, Industrial Metal und Neue Deutsche Härte größter Beliebtheit erfreuen. Neue Deutsche Härte? Ja! Denn wären die Songs Deutsch, würde man Celldweller garantiert auch darunter verbuchen und ich erlaube mir, diverse Parallelen zu Eisbrecher herzustellen 😉

[asa]B007ZZ0GL6[/asa]

Scoll Albert ist ein Allround-Talent: Er ist Produzent, Remixer, DJ, Komponist und Sänger und spielt auch die meisten Instrumente bei den Studioaufnahmen für sein Projekt selber ein. Zu Beginn seiner Karriere (1999) ging er noch mit Musikern auf Tour, die ihn bei seinen Live-Shows unterstützten, allerdings schwor er Tourneen und Livekonzerten bald ab und beschloss, Celldweller zu einem reinen Studioprojekt zu machen. 2010 änderte er allerdings seine Meinung und beschloss, wieder auf die Bühne zu gehen,
allerdings nur noch mit wenig bis gar keinem Live-Support.

Celldweller2

Celldweller blickt auf 12 Studioalben zurück, die in nunmehr 14 Jahren Arbeit entstanden sind (zuzügliche zahlreicher Singles und Remixe). Davor kann man nur den Hut ziehen und sich weiter fragen, warum dieser Teufelskerl in deutschen Clubs nicht mehr zur Geltung kommt.

Weitere Informationen zu Celldweller findet ihr auf seiner offiziellen Homepage
Auch sehr empfehlenswert und Informativ ist sein Youtube-Kanal!

Nächste Woche erfüllen wir einen Leserwunsch und stellen euch die argentinische Folk-/Power-Metal Band Tiddana vor.

About Mustaveri

Alter: 28 Beruf: Übersetzerin (freiberuflich) Lieblingmusik: Metal (Death, Dark, Black, Thrash, Symphonic, Gothic) Hobbys: Musik, Sport, Schreiben, Kunst, Kochen

Check Also

Galerie: Indiebase Festival – 44 Leningrad // Megaton

44 Leningrad   Megaton