Interview mit Gothminister Björn Alexander Brem

gothminister_Promofoto
Gothminister - Björn Alexander Brem

Am 15. April 2009 war Björn Alexander „Gothminister“ Brem im Rahmen der Happiness in Darkness Tour zu Gast im Logo Hamburg. Ebenfalls zu Gast waren die Radio Dark Dimensions-Moderatoren elbin und |Ralle|. Nein, kein Zufall. Der norwegische Electro-Act hatte zugestimmt, dem Szene-Radio ein exklusives Interview zu geben.

Die Hintergründe und Fragen wurden im Vorfeld von elbin und |Ralle| recherchiert, die Übersetzung des Interviews ins Deutsche wurde durch elbin vorgenommen. Am 22. Mai 2009 lief das Special auf Radio Dark Dimensions.

exklusives RDD Interview

Ralle: Hallo Gothminister. Nett dich zu treffen und vielen Dank für das Interview von eurer Happiness in Darkness Tour durch Deutschland.
Björn: Wir kommen immer sehr gerne nach Hamburg. Wir haben eine Menge Freunde hier, die wir immer auf ein paar Bier treffen und auch einige neue Leute. Hamburg ist großartig. Das ist zwar das erste Mal im LOGO, aber dieser Ort hat so viel Seele und wir haben die Show hier wirklich genossen.

Ralle: Gothminister hat vor 6 Monaten sein neues Album Happiness in Darkness veröffentlicht. Was sind die wichtigsten Details auf diesem neuen Album für diejenigen, die es noch nicht gehört haben?
Björn: Ich habe diesmal ein anderes Album gemacht. Ich denke unsere Fans werden es genauso sehen, dass es etwas anders ist. Es ist immer noch der typische Gothminister-Sound, aber mit ein paar experimentellen Parts und es ist melodisch und ein paar mehr Rock-Metal-Kombinationen so es ist nicht so gothic wie die Vorgänger-Alben.

Ralle: Gibt es einen roten Faden, der sich durch das Album zieht, oder würdest du sagen, dass jeder Song seine eigene Geschichte hat?
Björn: Einige Songs kommen sicherlich aus meinen Erfahrungen und einige Songs sind auch Lovestorys. Es dreht sich alles um den Gedanken, dass du alles bekommen kannst was du jemals wirklich willst, aber Happiness in Darkness ist kein Konzeptalbum.

Ralle: Bei dem Versuch, den typischen Sound von Gothminister zu beschreiben, ist die beste Beschreibung meiner Meinung nach „Gothic Metal mit Industrial“. Wie würdest du euren Sound beschreiben?
Björn: Ich denke es ist schwer für einen Künstler den eigenen Sound zu beschreiben. Aber ich sprach mit einem meiner Freunde, namens Oli – seines Zeichens Herausgeber – und er beschrieb uns als eine Kombination aus Alice Cooper, Marilyn Manson und Rammstein. Ich denke das ist wirklich gut beschrieben.

Ralle: Wie sind die Reaktionen, bei denjenigen, die Gothminister zum ersten Mal gehört haben?
Björn: Ich glaube, dass einige Leute denken, wir passen besser auf eine große Bühne mit den Anforderungen der Bühnenausstattung und dem pompösen Konzept von Gothminister. Heute Abend haben wir auf einer sehr keinen Bühne gespielt und in einem intimerem Kreis, aber es geht und wir genießen den direkten Kontakt zum Publikum in der Clubatmosphäre. Wir hatten auch schon Auftritte auf großen Bühnen vor 10.000 Leuten da geht der Kontakt zum Publikum leider etwas verloren. Aber wir mögen und genießen beides.

Ralle: Wie wichtig sind euer Outfit, Bühnenausstattung und die Darstellung in einer Live Show?
Björn: Für mich kommt die Musik immer an erster Stelle, aber ich denke, dass die Darstellung bei Gothminister genauso wichtig ist. Wir haben einmal ein Showcase gemacht, für eine Firma eine Demo aufgenommen und waren ganz normal gekleidet, aber als wir danach die Fotos sahen – so normal geschminkt und angezogen in einfacher schwarzer Kleidung – wirkte es einfach nicht zusammen mit dem Sound, den wir machen. Die Darstellung und das Outfit sind dem zur Folge enorm wichtig.

Ralle: Können wir Happiness in Darkness als die neue Devise von Gothminister nehmen?
Björn: Happiness in Darkness (Fröhlichkeit in der Dunkelheit, Anm. d. Autors) ist seit der Entstehung von Gothminister bereits mein Motto. Denn als ich die ersten Songs für Gothminister schrieb war ich sehr krank. Das ist eine lange Geschichte, damals hatte ich starke Probleme mit meiner Wahrheit und konnte nicht richtig lernen und nicht arbeiten. So schrieb ich die ersten Gothminister-Songs im Kampf gegen meine Krankheit, denn man sagte mir, bei einer Operation hätte ich eine 50:50 Chance gehabt. Und so denke ich, der beste Weg seine Ängste zu bekämpfen, ist kreativ zu sein, darum entstand der erste Gothminister-Song. Danach ist es zu meinem Motto geworden immer seine Ängste zu bekämpfen und auch ein wenig Fröhlichkeit in der Dunkelheit zu sehen, denn du musst es – sonst verlierst du.

Gothminister Björn Alexander Brem auf dem Romdalshorn
Gothminister Björn Alexander Brem auf dem Romdalshorn

Ralle: Erzähle uns bitte etwas über den Videoproduktion zu Dusk Till Dawn (ein Titel des Albums, Anm. d. Autoren) mit Live-Mitschnitten von Norwegens höchstgelegenem Rock-Konzert.
Björn: Gothminister war eingeladen beim Rockfestival in Norwegen zu spielen. Wir spielten zwei Shows. Am Samstag spielten wir eine normale Show beim Festival vor ein paar tausend Leuten: Mit vollständiger Bühnenausstattung und Pyrotechnik. Am Tag zuvor wurden wir mit Hubschraubern mit der Bühnenausstattung, Aggregaten und der Crew auf den Berg Romsdalshorn, einen der höchsten und bekanntesten Berge Norwegens, geflogen. Wir kauften ein großes Gothic-Kreuz und filmten dort unser Rock-Konzert. Es wurde, wegen der Gefahr für das Publikum auf Videoleinwänden beim Festival übertragen. Genauso wurden Presse und TV-Journalisten dorthin geflogen, so dass wir eine sehr große Pubicity bekamen. Es war wirklich eine beeindruckende Erfahrung dieses Konzert auf sehr kleiner Fläche in ca. 1.600 Meter Höhe zu geben. Ich denke das war Norwegens höchstes Rock-Konzert aller Zeiten.

Ralle: Wie denkst du über Charts/Reviews/Verkäufe? Ist es ein Beweis der Qualität oder gerade zufälligen Meinung durch zufällige Leute? Wie wichtig ist das für dich?
Björn: Chartpositionen in der deutschen Szene sind meistens DJ-Charts und es ist wichtig, dass Songs gut in Clubs zu spielen sind. Es ist insofern wichtig, weil die Fans und Leute gehen gerne aus, kleiden sich besonders um sich zu zeigen und zu tanzen. Da ist es ein Vorteil in der Szene, wenn ein Song in den Clubs gut läuft. Es ist schwierig in der Szene, wenn du keinen Clubhit hast. Aber es ist wichtig zu sehen, dass das wenig mit Qualität zu tun hat. Ich mache die Musik nach meinem Geschmack und hoffe es gibt genug Leute, die meinen Geschmack teilen.

Ralle: Neben Gothminister arbeitest du als Rechtsanwalt. Wie vereinbarst du den Beruf auf einer Seite mit deinem Leben als ein Gothminister auf der anderen Seite?
Björn: Das ist richtig. Ich arbeite als Rechtsanwalt und als solcher viel in der Musikindustrie und arbeite viele Verträge aus. Und Nachts werde ich zum Gothminister und eine meiner Haupteinflüsse aus meiner Kindheit ist Batman. Ich habe das Gefühl meinen Traum zu leben – und mit dem was ich tue bin ich meinem Traum sehr nahe.

Ralle: Gibt es einen größeren Unterschied, zwischen der deutschen und der skandinavischen Gothic-Szene? Björn: Es gibt keine direkte Gothic-Szene in Norwegen. Einige norwegische Bands sind in Europa sehr beliebt wie beispielsweise Theatre of Tragedy oder Trisania . Sie sind aber in Norwegen nicht so bekannt. Mit Gothminister haben wir einen anderen etwas kommerzielleren musikalischen Weg eingeschlagen, in Norwegen gibt es natürlich eine Art Gothicszene, aber wir haben den Focus mehr auf dem Mainstream. Allerdings hat Gothminister in Norwegen noch die größte Aufmerksamkeit.

Ralle: Vielen Dank für die interessanten und informativen Antworten. Was würdest du gern den Fans von Gothminister und Hörern von Radio Dark Dimensions abschließend mit auf den Weg geben?
Björn: Ich möchte allen Leuten sagen, dass es erschreckend ist, wie viele Leute das Internet nutzen und stundenlang am Computer sitzen um bei facebook und myspace zu chatten oder wo auch immer und dabei vergessen raus zu gehen, Menschen zu treffen und sich unterhalten. Vergesst nicht raus zu gehen, wie früher zu den Konzerten zu gehen und Menschen zu treffen um euch zu unterhalten, denn das Internet ist eine großartige Sache, kann aber genauso gefährlich sein.

BassTierchen

Gothminister @ mySpace

Interview-Führung: Ralle (RDD)
Recherchen: eblin, Ralle (RDD)
Übersetzung: elbin (RDD)
Verarbeitung für Schwarze News: BassTierchen

About BassTierchen

Check Also

Lilith LaVey – Junge, aufstrebende Musikerin im Interview

Lilith LaVey – eine junge Musikerin aus den Staaten, die in der kommenden Woche ihre …