Interview mit den Veranstaltern des Karlsruher Gothic Treffens am 3. August 2013

Karlsruher Gothic Treffen
Karlsruher Gothic Treffen

Die Veranstalter des Karlsruher Gothic Treffens am 03. August 2013, Maik Thoma und Mirjam Fleig, beantworten in diesem Interview ein paar wichtige Fragen zur Veranstaltung.

Wann, wo und wie lange findet das Karlsruher Gothic Treffen statt?
Das Gothic-Treffen findet am 3. August 2013 ab 14.00 Uhr in der Location „Endstation“, Steinkreuzstraße 14 in Wolfartsweier, statt. Ende der Konzerte ist gegen 1.00 Uhr geplant. Im Anschluss gibt es eine Aftershow mit DJ.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen, so ein Festival zu veranstalten?
Wir hatten diese Idee schon vor einer ganzen Weile und haben uns recht spontan dazu entschieden, diese auch zu verwirklichen. Wir wären selbst  gerne auf so ein Event gegangen, aber in Karlsruhe gab es das bisher einfach nicht.
Zudem wollen wir das kulturelle Spektrum erweitern und Künstlern dieser Szene die Möglichkeit geben, sich zu präsentieren – egal ob mit Musik oder Lesung, als Fotograf oder etwas anderes.
Wir hoffen, dass durch unser Treffen viele neue Kontakte in der Szene zustande kommen!

Welche Bands sind dabei? Nach welchen Kriterien habt ihr sie ausgewählt?
Ursprünglich wollten wir hauptsächlich regionale Bands präsentieren. Die Anfragen waren jedoch so zahlreich und kamen aus ganz Deutschland, sodass wir uns entschieden haben, eine Auswahl an Bands zu treffen, die in unseren Augen miteinander harmonieren und sich ergänzen. Als Opener haben wir uns für Arcane Rain entschieden, eine Gothic/Dark-Metal Band aus Karlsruhe. Dazu kommen Elandor, Tiefenstadt, Still Patient?, Mundtot und Lost Area. Als Headliner wird Silizium auftreten, da er momentan ein recht erfolgreicher Künstler in unserer direkten Umgebung ist.

Was ist sonst noch geplant? (Merch-Stände? Lesungen? Ausstellungen?)
Da es uns auch am Herzen lag, nicht einfach nur eine Veranstaltung ins Leben zu rufen, sondern uns auch sozial zu engagieren, haben wir das Projekt „Schwarz hilft Kindern“ ins Leben gerufen. Es ist uns ein Anliegen, zu zeigen, dass die schwarze Szene durchaus sozial engagiert ist.
Der Erlös des Karlsruher Gothic Treffens wird an das St. Antonius-Heim in Karlsruhe gespendet, um die Kinder dort unterstützen. Hierzu wird es eine Spendenaktion geben. Wir hoffen natürlich, dass jeder Anwesende sich beteiligt.
Neben Merchandising der Bands, wird es einige Lesungen sowie Aussteller und Stände geben. Ein rundum abwechslungsreiches Programm.
Wer genau dabei sein wird und wer sich künstlerisch beteiligt, wird eine Überraschung!

Könnt ihr bitte etwas zur Location sagen?
Wir haben in Wolfartsweier eine passende Location gefunden, die ausreichend Platz für eine solche Veranstaltung bietet. Vorteilhaft ist, dass wir wir Innen- und Außenbereich nutzen können. Der Konzertbereich ist von dem Platz für die Aussteller abgegrenzt, was für unser Vorhaben natürlich optimal ist.
In den letzten Wochen haben wir mit viel Zeitaufwand die Räumlichkeiten umgestaltet und ausgeschmückt, um eine angenehme und familiäre Atmosphäre zu schaffen. Auch Kinder sollen hierbei nicht zu kurz kommen.
Wir hoffen natürlich, dass sich alle bei uns wohlfühlen!

Denkt ihr über eine Fortsetzung des KGT nach? Im nächsten Jahr vielleicht?
Zunächst einmal sind wir natürlich sehr auf unser Event am 3. August konzentriert. Gern würden wir weitere Veranstaltungen unter dem Motto „Schwarz hilft Kindern“ veranstalten – vielleicht auch ein weiteres Gothic-Treffen im nächsten Jahr …

 

 

 

About Mustaveri

Alter: 28 Beruf: Übersetzerin (freiberuflich) Lieblingmusik: Metal (Death, Dark, Black, Thrash, Symphonic, Gothic) Hobbys: Musik, Sport, Schreiben, Kunst, Kochen

Check Also

Galerie: Kiefer Sutherland – München, Technikum

Vielen Dank an Helge Roewer für das zur Verfügung stellen der bilder. http://www.hr-pictures.de/