Diary of Dreams (Foto: M. Weihrauch / blutkind)

Konzertbericht – Diary of Dreams in der Batschkapp Frankfurt

Diary of Dreams (Foto: M. Weihrauch / blutkind)

Am gestrigen Abend, den 17.11.2010, brachten Diary of Dreams die Batschkapp im Frankfurter Stadtteil Eschersheim zum Kochen, als Support überzeugte die Wiener Kombo dAVOS mit einem gelungenen Auftritt.

Leider gab es noch nicht allzuviele Neuigkeiten der bevorstehenden neuen Scheibe, aber die Fans wurden mit einigen neuen Songs (z.B. „Echo In Me„) mehr als gut darüber hinweggetröstet. Ansonsten gab es eine breit gefächerte Setlist, die glücklicherweise auch meinen absoluten Favoriten „Chemicals“ beinhaltete; aber auch Songs wie „Requiem 4.21“ durften hier natürlich nicht fehlen.

Diary of Dreams haben auf jeden Fall einen fulminanten Auftritt hingelegt, so dass man eigentlich nicht mehr auf das neue Album (und die angeschlossene Tour) warten mag. Doch nun genug der Worte – hier einige Impressionen des Konzerts:

About blutkind

Check Also

Sneak Peak: FUZZ POPVLI kündigen ihr Debut-Album an

Dass italienische Musiker meist vollgepackt mit Emotionen, Charme und Energie sind, dürfte eigentlich jeder wissen. …

  • Chris

    Öh, Requiem lief doch gar nicht… ich hab jedes Lied mitgeschrieben…

  • McFire

    Hach, schade daß sie in Berlin nicht so gut drauf waren. Das war ja eher ein laut übertönter Schwächeanfall. Naja, kann vorkommen…