Konzertbericht: Stahlmann + Support Johnny Deathshadow und Schattenmann : Bastard-Tour 2017

Das Münchener Backstage ist für alle Szenegänger und Musikliebhaber im Süden der Dreh und Angel Punkt.  Letzten Samstag hat sich wieder gezeigt, dass es in Süddeutschland jede Menge Fans der Szene gibt.  Stahlmann haben die Halle zum beben gebracht und die beiden Support-Bands Schattenmann und Johnny Deathshadow haben im Vorfeld gehörig eingeheizt.

Die Halle wurde dunkel… wage sah man eine Gestalt auf die Bühne kommen…die ersten Töne des Drummers erklangen und das Spiel zwischen Licht und Schatten hatte seinen Lauf genommen. Durch das UV Licht sah man nur die Umrisse und die ganze Halle hatte eine leicht magische Atmosphäre. Nacheinander kamen alle auf die Bühne und  das Publikum konnte nicht anderes machen als mitzugehen und zu feiern.  Frank Herzig,  Jan Suk, Luke Shook und Patrick Schott haben definitiv alles richtig gemacht.  Eine Band, die als erster Support des Abends solch eine Stimmung verbreitet und die Menschen so mitreißt, wünscht sich jeder Headliner. Egal ob  fordernde, harte Songs, oder ergreifende Balladen, die einen zu Tränen rühren, Schattenmann sind auf dem richtigen Weg.  Mit diesem Auftritt setzen die Jungs die Erwartungen an die folgenden Bands verdammt hoch.

Johnny Deathshadow stürmte als nächstes die Bühne.  Das aufgeheizte Publikum feierte weiter. Johnny, Eike, Daniel und  Sascha hatten eine kunstvoll gestaltete Bühnenshow in Kombination mit dem Licht, hat dies sehr gut in Szene gesetzt. Musikalisch haben sie absolut überzeugt und ihre Songs ins Publikum geschmettert.  Besonders aufgefallen ist der Stimmenwechsel zwischen dem Sänger Johnny und  dem Gitarristen Eike, harmonisch und doch schmetternd.

Nach zwei solchen Support-Acts warteten die Fans euphorisiert und ungeduldig auf den Haupt-Act das abends… Stahlmann. Vom ersten bis zum letzten Song gigantische Stimmung, eine Hände hebende und mit springende Menschenmenge vor der Bühne. Headbangendes, pogendes Feiervolk.  Egal ob die Klassiker von Stahlmann oder die neuen Songs… Die Fans waren nicht mehr zu stoppen.  Haben jeden Song lautstark mitgesungen und es war kaum möglich Konzertbilder zu machen ohne gehobene, winkende Hände.  Mit Abstand eins der besten Konzerte der letzten Jahre von Stahlmann in München.

 

 

Fazit:  CHAPEAU !! Was für ein bewegender Abend.  Schattenmann hat bewiesen, sie sind da und sie siegen auf ganzer Linie. Johnny Deathshadow, etwas ruhigere Bewegungen  auf der Bühne aber nicht in der Musik. Im Gegenteil.  Und Stahlmann – ja, da sind sie wieder. Das, was ich die letzten Konzerte vermisst habe, ist wieder da. Respekt an die drei Bands und Danke für diesen grandiosen Abend.

About >puregatory<

Ich bin ein Mensch für den Musik eine wichtige Rolle im Leben spielt.... wie heisst es so schön ... da wo Worte nicht mehr weiter wissen, setzt die Musik ein .. da ist was wahres dran. Ich schreibe gerne , lese, fotographiere. Schreibe selber Gedichte und Songtexte für diverse Künstler. Sich weiter zu entwickeln finde ich sehr wichtig , denn ich bin der Meinung still zu stehen macht einen auf Dauer krank. Wer irgendwelche Fragen an mich hat, kann mich gerne kontaktieren.

Check Also

Indiebase-Festival startet heute

Wie wir vor einiger Zeit berichtet haben und auch im Radio Vox Noctem angekündigt haben, …