Last Satanic Divine auf den Broken Wrist Battlegrounds XXXVIII

In regelmäßigen Abständen wird in der Markthalle in Hamburg die Veranstaltung Broken Wrist Battlegrounds abgehalten, welche jüngeren Bands die Möglichkeit bietet, ihr Können auf der Bühne zu beweisen. So wurden am 06.11.2015 die Broken Wrist Battlegrounds XXXVIII veranstaltet, wo auch die Band Last Satanic Divine gespielt hat, über die ich genauer berichten werde.

Bild 13

An diesem Abend spielten LSD als fünfte von sechs Bands. Die Umbauarbeiten gingen zwischen den einzelnen Auftritten sehr gut voran, sodass die Show nach einer kurzen Verzögerung beginnen konnte.
Nach einem kurzen Intro begann die an diesem Abend zu dritt spielende Band mit dem Song Seelenschrei, welcher direkt Härte zeigte und das Publikum animierte. Harte Klänge und düstere Melodien motivierten das Publikum sich zu bewegen und zusammen mit der Band zu feiern. Auch wenn das Publikum sehr überschaubar war, so konnte man doch jedem ansehen, dass er die Musik genossen hat. Lieder wie Vobiscium Satanas oder auch die Stücke Nyctophilia und Blutrausch von ihrer neuen EP wurden besonders bejubelt. Die Band nutzte den freien Raum im Publikum, um sich auch selber kurzfristig unters Publikum zu mischen und auch so für Abwechslung in der Live-Show zu sorgen.
Zum Abschluss spielte die Formation um den Sänger Daniel Departer einen bisher unveröffentlichten Song, der mit dem Refrain „Ich kam, ich sah, ich siegte. Ich sah, ich kam in dein Gesicht!“ den Zuschauern noch ein Schmunzeln auf das Gesicht legen konnte.

Besonders erwähnenswert ist, dass die normalerweise vierköpfige Band an diesem Abend auf Grund eines kurzfristigen Ausfalls nur zu dritt spielen konnte, sodass der Bassist an die Gitarre musste, doch die schnelle Umplanung wurde mit Bravour bewältigt, wodurch dennoch ein guter Auftritt geboten wurde. Auch einige technische Probleme nahm die Band gelassen und mit Humor und ließ sich davon nicht beeindrucken. Durch diese Ruhe und Vielfalt bewies die Gruppe auch ihr Können und dass sie ihren Platz auf der Bühne mehr als verdient haben.

Jeder, der sich noch nichts von Last Satanic Divine angehört hat, sollte dies definitiv nachholen, denn es lohnt sich! Ein großer Dank gilt auch an Estra Dragon, die ihre Bilder von dem Abend zur Verfügung gestellt hat.

https://www.facebook.com/lastsatanicdivine/?fref=ts
http://www.lastsatanicdivine.com/

https://www.facebook.com/Oberirr/?fref=ts
http://oberirr.de/blog/

About The Preacher

Ich grüße dich, werter Leser, der du dich auf meine Seite gewagt hast. Wenn du mir die Möglichkeit bietest, werde ich es mir erlauben, mich kurz vorzustellen. Ich bin der Prediger, in den gesellschaftlichen Kreisen auch Carsten genannt, und bin 24 Jahre jung und komme von den eisigen Winden und den verregneten Ebenen des Nordens. Was tust du hier? , fragst du dich vielleicht. Ich habe eine Leidenschaft zum Schreiben, ich bin ein sogenannter Verbalerotiker. Lyrik in jeglicher Form zu nutzen liegt mir im Blute, weswegen ich neben den Artikeln hier noch Songtexte, kurze Gedankenspiele und ein Buch verfasse. Auch teile ich mich gerne mit für all jene, die meine Tätigkeit als Sprachrohr würdigen wollen. Ansonsten trifft man mich wohl auf dieser oder jener Bowlingbahn, beim Gesangsunterricht, bei einem Spaziergang durch die Natur oder eben vor dem Rechner an irgendwelchen Texten arbeitend.

Check Also

Ben Zucker – Chris Cronauer // Rosenheim Sommerfestival 2019

Ben Zucker   Chris Cronauer