Martin Lister unerwartet verstorben

Gestern erreichte uns eine sehr traurige Nachricht. Martin Lister, Mitglied der Band Alphaville ist plötzlich und unerwartet von uns gegangen.

10394868_725914357450366_5861613112355193378_n

Dieses Jahr feiern Alphaville ihr 30 jähriges Bestehen und nun müssen sie genau in diesem Jahr einen schmerzlichen Verlust erleiden:

Liebe Freunde,

ich habe traurige Nachrichten. Am Mittwoch, den 21. Mai ist Martin Lister vollkommen unerwartet in London gestorben. Damit haben wir übrigen Bandmitglieder nicht nur einen großartigen Keyboarder und hochbegabten Songschreiber verloren, sondern auch einen kostbaren und treuen Freund.
Wir sind alle völlig sprachlos und schockiert.
Alphaville wird niemals mehr sein, was es war.

Martin, wir vermissen Dich alle so sehr…!
Ruhe in Frieden…

Marian Gold, David Goodes, Jakob Kiersch, Maja Kim, Crew & Management

 

Wir gedenken der Familie, den Freunden und der Band und drücken hiermit unser herzlichstes Beileid aus. Ruhe in Frieden lieber Martin.

About >puregatory<

Ich bin ein Mensch für den Musik eine wichtige Rolle im Leben spielt.... wie heisst es so schön ... da wo Worte nicht mehr weiter wissen, setzt die Musik ein .. da ist was wahres dran. Ich schreibe gerne , lese, fotographiere. Schreibe selber Gedichte und Songtexte für diverse Künstler. Sich weiter zu entwickeln finde ich sehr wichtig , denn ich bin der Meinung still zu stehen macht einen auf Dauer krank. Wer irgendwelche Fragen an mich hat, kann mich gerne kontaktieren.

Check Also

Galerie: Indiebase Festival – 44 Leningrad // Megaton

44 Leningrad   Megaton

  • Lister hatte großen Einfluß auf den kreativen Output der Band und war an
    vielen erfolgreichen Veröffentlichungen Alphavilles während der letzten 20
    Jahre beteiligt.
    In einem Facebook-Eintrag schreibt Alphaville-Leadsänger Marian Gold: „Wir
    haben nicht nur einen großartigen Keyboarder und hochbegabten Songschreiber
    verloren, sondern auch einen kostbaren und treuen Freund. Wir sind alle
    sprachlos und schockiert. Alphaville wird niemals mehr sein, was es war.“