Metal Blade veröffentlichen Backkatalog von Amon Amarth und Primordial wieder

Amon Amarth
Amon Amarth

2008 war für Amon Amarth und Primordial wohl das bisher erfolgreichste Jahr ihrer langen Karriere. Metal Blade schickt sich nun für das neue Jahr an den Backkatalog beider Bands wiederzuveröffentlichen.

Amon Amarths Debut „Once sent from the golden hall“ wird wie die weiteren drei darauffolgenden Alben in einem hübschen Pop-Up Digipack auf zwei CDs neu erscheinen. Dabei hat man für die Sammler unter euch sich etwas ganz besonderes einfallen lassen und so eregeben sich aus allen vier wiederveröffentlichungen zusammen gelegt ein großes Bild. Die zweite CD wird eine Liveaufnahme der Show vom 28.12.08 in Bochum, wo die Schweden ihr erstes Album komplett durchgezockt haben, beinhalten. Dazu gesellt sich ein 16-seitiges Booklet mit interessanten Linernotes und dies alles für den Preis einer einfachen CD! Erscheinen wird das Album am 27. Februar.

Ähnlich wird es mit Primordials Debut-Album geschehen, welches ebenso in einer 2 CD Version erscheinen wird. Auf „Imrama“ waren Primordial noch wesentlich stärker dem Black Metal zugetan, ihr Hang zu ausufernden Melodien konnte man aber schon damals erfahren. Der Digipack wird in einem edlen Digipack veröffentlicht und enthält auf der zweiten CD neben dem Demo „Dark romanticism“ noch zwei Live-Tracks aus dem Jahre 1993. Das Album wird in Deutschland am 13. März erscheinen.

Die weiteren Wiederveröffentlichungen beider Bands sollen im Laufe des Jahres folgen.

About Iskharian

Check Also

Rezension: Funker Vogt – Element 115

Was Wäre Wenn – Wenn die Menschheit einem Irrglauben erlegen ist und die Götter der …