Eröffnungsparty am 17.12.

Neuer Club TIC eröffnet am 17.12. in Mülheim an der Ruhr

Eröffnungsparty am 17.12.

Am 17.12.2011 ist es soweit: Dann eröffnet in Mülheim an der Ruhr der brandneue Szene-Club „The Inner Circle“, oder kurz: T I C.

Auf gut 800 qm Indoor-Fläche und 265 qm Outdoor-Bereich laden die Inhaber Danny und Chris zum gemütlichen Beisammensein bei Speis, Trank und Tanz. Wichtig ist ihnen dabei vor allem der Wohlfühlfaktor. „Ich wollte einen Ort schaffen, zu dem ich auch selbst gerne gehen würde.“ erklärt Chris hierzu.

Zielführend dabei ist die Liebe sowohl zum Detail, als auch der Wunsch, es den Gästen an nichts fehlen zu lassen. So darf sich der geneigte Besucher auf ein wundervolles Ambiente freuen, bei dem alle Faktoren aufeinander abgestimmt sind und so eine düster-gemütliche Atmosphäre schaffen.

Hugo sagt:
Eigentlich war ja alles meine Idee!“

Auch das kulinarische Angebot dürfte kaum Wünsche offen lassen. Die Getränkekarte wird mindestens 80 Posten umfassen, bei denen von guten Markenbieren (Flasche und gezapft), über diverse Liköre und Schnäpse, bis hin zu Met und ganz exotischen Drinks alkoholischer und alkoholfreier Natur alles mögliche geboten wird. Und das zu fairen Preisen, so wird zum Beispiel 0,3 Liter Bier gerade mal 2,50 Euro kosten.

Zudem bietet das T I C im Keller ein Bistro, in dem leckere, frisch gemachte Speisen auf hungrige Besucher warten.

Wer rauchen möchte, oder einfach auch mal frische Luft schnappen, kann sich im Winter einer beleuchteten und bestuhlten Außenfläche erfreuen. Im Sommer wird zudem gar ein großer Biergarten geöffnet, der noch die eine oder andere Überraschung bergen dürfte…

Hugo sagt:
Ich habe auch immer gerne geraucht…“

Und für wen das alles? Für euch, die ihr euch den dunklen Seiten des Lebens und der Musik verschrieben habt. Der T I C ist ein exklusiver Gothic-Club, von schwarzen Seelen für eben solche. Wobei Chris und Danny darunter auch sogenannte „Randgebiete“ der Subkultur verstehen. So wird es auch Mittelalter-Abende geben, ebenso wie Partys, die dem Metal huldigen. Was man aber nicht erwarten darf sind Stile wie Industrial, Cyber-Electro oder harten EBM. Dafür gibt es andere Locations im Ruhrgebiet, welche das entsprechende Publikum bedienen.

Grundsätzlich werden die Clubabende wie folgt aufgeteilt sein:

Freitags: Wechselndes Programm mit Themenparties und Metal-Abenden
Samstags: Serious Dark mit Schwerpunkt auf Gothic Rock und Dark Wave
Sonntags: Medieval Circle – Wie der Name schon sagt, wird hier ausschließlich dem Mittelalter gefrönt.

Hugo sagt:
Beim SERIOUS BLACK gilt ‚Dresscode: Schwarz‘. Lasst eure Knicklichter also zuhause!“

Neben dem Disco-Betrieb werden auch immer mal Konzerte stattfinden, allerdings mit einer goldenen Regel: „Wer hier spielt, kann sich sicher sein, dass wir seine Musik mögen.“ ist es den beiden Besitzern wichtig, zu betonen. Der künstlerische Aspekt steht also im Vordergrund, somit soll auch Newcomern und kleineren Acts eine Bühne geboten werden.

Programm Dezember:

Samstag 17. Dezember 2011: Serious Dark (Große Eröffnungs-Party!)
Sonntag 18. Dezember 2011: Medieval Circle

Freitag 23. Dezember 2011: MMN – Die Melodic Metal Night

Samstag 24. Dezember 2011: Yule – Serious Dark
Sonntag 25. Dezember 2011: Yule – Medieval Circle

Freitag 30. Dezember 2011: Metal Circle

Samstag 31. Dezember 2011: Serious Dark (Schwarz ins neue Jahr)

Hugo sagt:
Wer das verpasst, ist selber schuld!“

T I C – The Inner Circle lädt also alle Gothics und deren Artverwandte zu zahllosen Festen und gemütlichen Abend in gepflegter Atmosphäre ein. Wichtig wäre noch zu erwähnen, dass die Club-Abende immer freien Eintritt haben – lediglich ein Mindestverzehr von 5,00 Euro wird abgefragt. Konzerte kosten natürlich je nach auftretenden Act(s) Eintritt.

Kommt also einfach vorbei, am besten gleich am 17.12.2011 zur Eröffnung, und lasst euch verzaubern!

Da bleibt zum Schluss eigentlich nur noch die Frage: Wer ist eigentlich Hugo?

Auf der Homepage des Clubs gibt’s weitere Informationen.

About Spjelke_Ulv

Check Also

Schattenmann Headliner Tour – Gallerie Kulttempel Oberhausen + Florian Grey