Neues Album: DARK MAN SHADOW „Victims Of Negligence“

Am 15.11.2013 gibt es ein wundervolles neues Album zu kaufen. Die Künstler heißen „Dark Man Shadow“ und das neue Album heißt „Victims Of Negligence“.

Tracklist:

01. Repayment for Committed
Injustice
02. Betrayal of Trust
03. Slur
04. Len Dopis (Just a Letter)
05. Due of Commercialisation
06. Seven Seasons
07. Dying in the Corner
08. Majestic Uprising

Ich durfte probehören und muss sagen: Ein absolut wundervoller kraftvoller und direkter Sound, die intensive Musik harmoniert wunderbar mit der Stimme von Adriana, der Sängerin……es versetzt einen etwas in eine andere Zeit, in eine andere Welt. Wilde Gitarren, nachhaltige Drums……..dazu die beiden in ihrer Gegensätzlichkeit unglaublich harmonischen Stimmen……wunderbar. Meine Lieben: Hier ergeht wieder meine Empfehlung an Euch! Legt Euch diese Scheibe auf Termin!

 

DARK MAN SHADOW wurde im Jahr 1998 von Gitarrist und Sänger Sorroth gegründet, der kurz darauf in Form von Samotha (Keyboards, Gesang) ein weiteres Mitgleid fand. Mit „Incarnation“ erschien 2000 die erste Demo, welche Bereits für erstes Aufsehen sorgte und erste Auftritte zur Folge hatte. 2001 erschien endlich lang erwartete Debütalbum „Tears Of Hate“ (Warner Chappell und Eknaton/SPV). Nach einigen Besatzungswechseln fanden DARK MAN SHADOW in Matze (NOCTE OBDUCTA) einen festen Drummer für das zweite Album „The Shore Of Straying Souls“, welches 2003 über das portugisische Label Dark Music Productions in Süd-und Osteuropa erschien. Unglücklicherweise verschwand das Label kurz nach der Veröffentlichung von der Bildfläche, weshalb „The Shore Of Straying Souls“ trotz hervorragender Resonanzen nicht die Aufmerksamkeit erhielt, die es verdient hätte. Auch die geplante Tour konnte abgesehen einiger ausgewählter Konzerte nicht stattfinden.

2004 entschlossen sich DARK MAN SHADOW vorerst eine längere Band-Pause einzulegen, die einige Jahre dauern sollte. Erst 2008 entschlossen sich Sorroth und Samotha wieder neue Songs für DARK MAN SHADOW zu schreiben. Herausgekommen ist „Victims Of Negligence“, das 2011 in den Empire Sutdios von Rolf Munkes aufgenommen wurde. Ebenfalls wieder mit an Bord war Drummer Matze.
Musikalisch ist das Trio seinen Wurzeln treu geblieben ohne dabei eine Selbstkopie zu erschaffen. Erneut trifft eine rohe, aber gleichfalls fette Gitarre aus ausufernde dunke Keyboard-Teppiche, die mit weiblichen Gesang und wüsten Blastbeats eine eigenständige Mischung ergeben. „Victims Of Negligence“ kombiniert im Vergleich zum 2003er Albums noch packender die Ästhetik dunkler Symphonic-Elemente mit der ungeschliffenen, archaischen Rohheit des Black Metals. Diese Kombination aus orchestralen Arrangements und wütenden Metal-Elementen bietet die perfekte Untermalung für die lyrische Tiefe, bei der sich DARK MAN SHADOW mit der Hinterlist und Falschheit, aus der heraus sich die Menschen regelrecht zerfleischen, beschäftigen.

Mitglieder:

Sorroth – Gesang, Gitarre, Bass
Samotha – Keyboards, Gesang
Matze – Schlagzeug

Band im Web: http://dark-man-shadow.de/

 

 

About >Redaktion<

Dieser Beitrag wurde entweder offiziell von mehreren Mitgliedern aus unserer Redaktion verfasst oder stammt von einer ehemaligen Redakteurin bzw. einem ehemaligem Redakteur. Mehr zu unserem Team findet ihr bei "über uns" & "sei dabei".

Check Also

Galerie: Indiebase Festival – 44 Leningrad // Megaton

44 Leningrad   Megaton