Laminius X "One Man Show"

Neues Laminius X Video – Skandal oder Weckruf?

Laminius X "One Man Show"
Laminius X

Tiere die geschlagen werden, aufgeschlitzte Kühe und Schweine am laufenden Band, Massentierhaltung in all seinen Extremen. Nichts für schwache Nerven, jedoch sicherlich auch nicht fern der Realität. Dies beweisen zumindest die Szenen aus dem neuen Laminius X Video „Nichts ist wichtig“.

Ein Video, das polarisiert. Tierschutzorganisationen wie PETA (die das genutzte Material auch im Internet zur freien Verfügung stellen) begrüßen diese drastische, unzensierte Darstellung dieser wahrlichen Schlachtszenen als wirksames Mittel, um den Menschen diese grausame Realität vor Augen zu führen. Auf der anderen Seite Menschen, die in dem Clip die Verrohung der Medien bewiesen sehen.

Auf eine TV-Ausstrahlung wird verzichtet, jedoch wird betont, dass das Video keine negativen Folgen für den Vertrieb ihres Albums „One Man Show“ seitens des Labels haben wird.

Wie sich die Band selbst dazu äußert seht ihr hier:

„Egal ob positive oder negative Kritik, es ist für uns einfach wichtig auf die Situation aufmerksam zu machen. Jede Reaktion ist eine Antwort. Die Aufnahmen aus dem Video sind z.B. bei der Tierschutzorganisation PETA frei erhältlich und wir würden uns über jeden freuen, der das Material dort downloadet und verbreitet.“

Ignorieren sollte man dieses Thema sicherlich nicht! Ob die Laminius X aber mit diesem Video den richtigen Weg für einen Weckruf eingeschlagen hat, beurteilt ihr am besten nach Betrachtung des Werkes selbst.

Quelle: www.metalmagazin.com


About MetzCore

Check Also

NCN12 - Nocturnal Culture Night 2017

Preview: NCN 12 – Nocturnal Culture Night 2017

Round 12! Vom 8. bis 10. September 2017 lockt das 12. NCN Festival wie gewohnt …

  • MetzCore

    Dem kann ich nur zustimmen. Doch ob das Thema für die meisten wirklich so ein alter Hut ist glaub ich garnicht mal.
    Ich glaube es gibt viele Menschen, die mit diesem Thema noch nicht intensiv und so drastisch (wie meiner Meinung wirksam) in Berührung gekommen sind. Kann mich irren, denke ich aber schon.
    Deshalb kann ich das eigentlich nur begrüßen, dass eine Band, die ja nunmal in der Lage ist, so etwas publik zu machen es auch tut. Wirksamer, als von Tierschutzorganisationen, die bei vielen Menschen quasi grundsätzlich schlecht Gehör finden.

  • Bieberpelz

    Hmm,
    letzt endlich ist es nichts neues. Es ist zwar wichtig auf diese Massentierhaltung hin zu weisen, letzt endlich würde es aber noch Sinn machen die Leute aufzuklären wie sie es umgehen können.

    Der Weg zum ausgewählten Schlachter könnte oft schon die Lösung für das Problem sein und überall, wo Bio drin steht, ist noch lange nur Bio drin. Oft werden diese Dinge hintergangen.
    Das, was man aufklären muss, ist das man selber Hinterfragt und hitner die Kullissen schaut.

    Schlimm finde ich das Video nun wieder nicht. Viel schlimmer finde ich die Leute, die es sehen und sofort auf „oh ist das schlimm“ predigen und mit einer Doppelmoral dann das Ei weiter futtern.
    Aber so sind Unsere mitläufer nun einmal.

  • Marcel

    ich finde es richtig diese Art von Video zu zeigen.
    Die geschr. Kommentare kann ich nur unterstützen.
    Kritik äusseren heisst auch kritisiert zu werden.

  • Herman

    Sehr gute Aussage. Sehr gute Band.