Neunmalkluges zur Musik: Oswald von Wolkenstein

Neunmalkluges zur Musik.
Spielmann Michel beantwortet Fragen, die niemand gestellt hat.

Heute:
Was war denn eigentlich der Oswald von Wolkenstein (1376-1445) für einer?

oswald

Man kennt ihn als Komponisten sehr feinfühliger Liebeslieder, schmissiger Sauflieder und vertrackten Kanons (Kanoni?…….. Kanonen?……. wie ist Der Plural von Kanon?) Man nennt ihn (fälschlicherweise) den letzten Minnesänger und er gilt als Meister einer spätmittelalterlichen Adelslyrik, die in Oswald zugleich Höhepunkt und Ende fand.
Eigentlich ein Wunder, dass er in seinem verkorksten Leben überhaupt die Möglichkeit gefunden hatte, sich mit Kunst und Musik zu beschäftigen, denn sein Leben wäre einer Doku auf RTL2 würdig gewesen und heutzutage wäre eine Zuordnung irgendwo zwischen Assi und Arsch unvermeidlich gewesen.

Aber fangen wir doch vorne an:
Der Schoß der Familie hat den kleinen Oswald sicher trefflich auf das vorbereitet, was später in seinem Leben als Soldat, Krieger und Raubritter alltäglich wurde. Da hat der Bruder die Mutter verklagt, sowie die Geschwister sich untereinander, da sprechen sich zwei Brüder ab und klauen Geld, um dies der Schwägerin in die Schuhe zu schieben, die sich nur durch Flucht vor ihrem Mann retten kann, woraufhin sich besagter Gatte bewogen fühlt, Oswald ordentlich zu verprügeln und dann in den Kerker werfen zu lassen. Die Mutter hielt Mutterliebe für ein so kostbares gut, dass sie sehr sparsam damit umging und eigentlich nur Lieblingstöchterchen Anna mit selbiger bedachte………. Und so weiter und so fort. 220px-Oswald_von_Wolkenstein_JS
Der kleine Oswald litt an einer Fehlstellung der Augenhöhle, was schon früh zu einer Lähmung des Lidmuskels und dem dauerhaft verschlossenem Auge führte, das wir von den Abbildungen Oswalds kennen.

Als Kind schon war er gezwungen, sich seinen Lebensunterhalt als „Renner“ zu verdienen, ein im wahrsten Sinne des Wortes Laufbursche für eine nicht mehr sehr tugendhafte Ritterschaft. Schläge aus dem geringsten Anlass waren eine Regelmäßigkeit und man mag bezweifeln, dass die vielen Schlachten, Toten, Gemetzel, abgehackten Körperteile und weiteren martialischen Geschmacklosigkeiten im Heer dem Sanftmut des Jungen zuträglich war.

Als Erwachsener schloss er sich auf eigene Kosten gewinnbringenden Eroberungsfeldzügen sowie den „Preußenfahrten“ des „Deutschen Ordens“ an und irgendwann, 1415 um genau zu sein, gelang ihm der große Wurf, sich einen Platz unter den brutalen Gefolgsleuten König Sigismunds zu sichern.
Nun kam zum ersten Mal etwas Ruhe in das Leben von Oswald von Wolkenstein (Wenn man mal von Ehestreitigkeiten und Unterhaltsforderungen der Frau absieht. Ein Streit, in dem Oswald nur nach mehrtägigem Aufenthalt in der Folterkammer beigab.)

0f9a2fc0a47af47636f725a41514331414f6744

Tatsache ist auf jeden Fall, dass in dieser Zeit die ersten Gesänge des Musikers zu Papier kamen. Musik von unvergleichlicher Originalität und zeitloser Schönheit, wie die noch immer anhaltende Beliebtheit von Oswalds Kompositionen belegen. Und da ich als ehemaliger Sozialarbeiter die Menschen immer viel lieber nach dem beurteile, was sie Gutes in die Welt gesetzt haben, fällt es mir trotz allem leicht Oswald zu mögen, trotz seines Potentials zum problembehafteten Sozialfall.

 

Als Beispiel für Oswalds Musik soll hier der Kanon „Nu rue mit Sorgen, mein verborgen lieber Schatz“ herhalten.

Nu rue mit sorgen
mein verborgen lieber schatz
sleius dein augen schricklich zu
gen des lichten tages hatz
Im ze tratz
herze min es ist noch fru
all dein tauren lauren las
freuden hoff und halt die mass
tustu das
so bistu wol mein
ach liebe diren das soll sein

Fraw thu mich straffen
ich verslaffen hab die stund
lucifer verswunden ist
ey du roselachter mund
mach gesund
ber dort hie wo mir enprisst
dein haubt naig saig auff meyn hercz
ermlein schrenk sunder smercz
treyb den schercz
der uns fraw mach gail
zart lieber man das sey mit hail

Der glancz durch grebe
von der plebe ist entrant
ich hor voglin done vil
tag wer hat nach dir gesant
dein gewant
unser scham nicht teken wil
zwar dein greys ich preys doch klain
guten morgen liebstes ain
nicht ser wain
meiner kunft der wort schir
mit urlaub fraw hail wunsch ich dir

Hier ein Link zu einer sehr gelungenen Version des Ensembles für frühe Musik Augsburg: https://www.youtube.com/watch?v=6An00wVbKEM
Aus Platzgründen wurde hier bewußt auf eine Übersetzung ins moderne Deutsch verzichtet.
Dies war der erste Teil einer Reihe, die an dieser Stelle jetzt etwas häufiger erscheinen soll. Für Anregungen, Kritik und Themenwünsche bin ich immer sehr dankbar, sofern hier kein Shitstorm gestartet wird.

m.voelkel@freenet.de

Spielmann Michel 001 (c) J Schmidt 2014
Es grüßet Euer Spielmann Michel

http://www.michaelvoelkel.de/
http://www.spielmann-michel.de/
http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_V%C3%B6lkel_%28Liedermacher%29
https://www.facebook.com/pages/Spielmann-Michel-von-der-Voelkelweyde/149221348432760

About Spielmann Michel

Seit tausenden von Jahren als zeitreisender musikus auf der Erdenscheibe unterwegs zu spielen Musik jeglicher Art, sei es Walter von der Vogelweide, Metallica, Pink Floyd, Zappa Django Reinhard oder musik aus eigener Feder :-) :-)

Check Also

Sneak Peak: Saal-Digital – Produktest

Heutzutage ist das Angebot an Foto/ Digital/ Print/ Druck – Firmen recht groß. Da fällt …