MANOWAR arbeiten für „Kings Of Metal MMXIV“ Aufnahmen mit Leinwand-Legende Brian Blessed

manowar_photo_1198MANOWAR haben sich für die gesprochene Erzählung auf dem Track ‚The Warrior’s Prayer‘ auf ihrem kommenden Album „Kings Of Metal MMXIV“ mit dem gefeierten britischen Schauspieler, Autor und Abenteurer Brian Blessed zusammengeschlossen.

‚The Warrior’s Prayer‘ enthält eine gesprochene Erzählung, in der ein Großvater seinem Enkel eine epische Fantasy-Geschichte aus seiner Kindheit erzählt.

„Brian ist die perfekte Wahl! Nicht nur, weil er ist ein begnadeter Film-und Theaterschauspieler ist und eine majestätische, donnernde Stimme hat. Sondern auch, weil er wahrhaft die Werte von MANOWAR und Heavy Metal verkörpert: Er hat einen abenteuerlustigen Geist und wagt zu tun, wozu er sich entschlossen hat, egal was passiert. Er hat den Mount Everest bestiegen und eine Expedition zum Nordpol unternommen! Muss ich mehr sagen? Er mag es nicht gewusst haben, bis er uns begegnet ist, aber er ist ein wahrer Brother of Metal!“, sagte MANOWAR Bassist und Produzent Joey DeMaio.

Brian Blessed hat bleibende Eindrücke unter anderem in dem Kult-Film „Flash Gordon“, in Kenneth Branaghs „Henry V“ und in Kevin Costners „Robin Hood – König der Diebe“ hinterlassen.

„Für mich war die ganze Erfahrung rundum wunderbar und lebensverändernd. Was für ein Privileg, Teil eines solch göttlichen, großartigen Teams zu sein“, sagte Brian Blessed nach den Aufnahmen.

„Brian war spektakulär! Er hat die Geschichte nicht einfach erzählt. Er hat sie aufgeführt. Er hat sie gelebt! Es war ein großartiges Schauspiel, das die Geschichte von ‚The Warrior’s Prayer‘ im Geist des Hörers zum Leben erwecken wird“, kommentierte Joey DeMaio.

Für die Aufnahmen mit Brian Blessed kehrten MANOWAR nach Birmingham, England, zurück, wo die Band vor 25 Jahren einen 100 Stimmen starken Männerchor für „The Crown And The Ring“ aufnahmen, einen weiteren Song auf dem „Kings Of Metal“ Album, der bis zum heutigen Tag traditionell der krönende Abschluss jeder MANOWAR Show ist.

 

MANOWAR hatten kürzlich angekündigt, dass sie zur Feier des 25. Jahrestages von „Kings Of Metal“ eine spezielle neue Version des Albums aufnehmen werden, die außerdem spezielle Bonustracks und weiteres Bonusmaterial enthalten wird: „Kings Of Metal MMXIV“. Die Band wird darüber hinaus ihre Schatzkammern öffnen und rare, nie zuvor gezeigte Videoaufnahmen, Fotos, Hinter-den-Kulissen Interviews und Einblicke in die Geschichte von MANOWAR und die „Kings Of Metal“-Ära enthüllen.

Die neuen Aufnahmen werden außerdem die Beiträge von Gitarrist Karl Logan und Drummer Donnie Hamzik enthalten, die diese klassischen Hymnen vielfach live gespielt haben und nun die Möglichkeit erhalten, diesem Erbe ihren eigenen charakteristischen Sound und Stil beizusteuern.

Die Veröffentlichung von „Kings Of Metal MMXIV“ ist für Ende dieses Jahres geplant. 2014 werden MANOWAR dann mit ihrer Jubiläums-Tour unterwegs sein, bei der sie das komplette „Kings Of Metal MMXIV“ Album zusammen mit ihren anderen klassischen Metal-Hymnen im Rahmen einer völlig neuen Bühnen-Produktion spielen werden. Link: http://www.facebook.com/Manowar


Über MANOWAR:
Der Einfluss MANOWARs auf die Rock Musik ist unbestreitbar. Während ihrer beeindruckenden Karriere hat die Band dem Heavy Metal durch eine Kombination aus einzigartiger Handwerkskunst und charakteristischem Songwriting ihren Stempel aufgedrückt. Mit Überzeugung, Beharrlichkeit und dem Mut, unbeirrbar ihren eigenen Weg zu gehen, meisterte die Band immer wieder auch scheinbar unüberwindbare Hürden. In einer Zeit, in der Casting-Show-Gewinner und leichte Popsongs dominieren, geben MANOWAR ihren Fans das, was diese seit jeher an ihnen schätzen: echten, wahren Metal als Soundtrack ihres Lebens und Songs die den Wagemut des Einzelnen und den Geist der Gemeinschaft feiern.

Ausgezeichnet mit zahlreichen Gold- und Platin-Auszeichnungen, haben MANOWAR mehr als 35 Tourneen absolviert und als Headliner ausverkaufte Veranstaltungen mit 10.000 bis 50.000 Plätzen bespielt.

 

MANOWARs beispiellos treue Fangemeinde in Deutschland, Skandinavien, Italien und Spanien, den USA und Kanada, ebenso wie in den Wachstumsmärkten in Osteuropa, Asien und Südamerika spiegelt sich auch in ihren Live-Events wider: Fans aus über 40 Nationen reisten zum Beispiel nach Deutschland, um das Magic Circle Festival zu feiern.

Als Tribut an ihre einzigartige Fangemeinde spielten MANOWAR im Jahr 2009 für ihren Release Thunder In The Sky die Power-Ballade, „Father“ in 18 verschiedenen Sprachen ein – eine weitere Heavy Metal Premiere.

MANOWAR haben kürzlich ihr zwölftes Studioalbum ‘The Lord Of Steel’ vorgestellt, das von der Presse als „eine brutale und unaufhaltsame Kraft von geschmolzenem Metall“ beschrieben wurde. “The Lord Of Steel” wurde zunächst als limitierte “Hammer Edition” als CD und Digital Version in Zusammenarbeit mit Metal Hammer (UK) veröffentlicht. Die Handelsversion mit anderen Mixen und Arrangements, exklusivem neuen Song und Ken Kelly Artwork ist als CD und als digitales Album sowie als limitierte Double Picture Vinyl im internationalen Handel erhältlich.

MANOWAR:
Eric Adams:                       Vocals
Donnie Hamzik:               Drums
Karl Logan:                       Guitars
Joey DeMaio:                    Bass
###

Brian Blessed recording 'The Warrior's Prayer'_MANOWAR_Kings Of Metal MMXIVÜber BRIAN BLESSED:

Brian Blessed wurde 1936 in Mexborough als Sohn eines Bergarbeiters in South Yorkshire/England geboren und wuchs in dem Bergbau-Dorf Goldthorpe auf. Er trainierte an der renommierten Old Vic Theatre School in Bristol bevor er seine aufstrebende und abwechslungsreiche Karriere begann, die alle Medien umfasst. Brian ist heute einer von Englands bekanntesten und angesehensten Schauspielern.

Brian entwickelte die Rolle des ‚Old Deuteronomium“ im höchst erfolgreichen Musical CATS von Andrew Lloyd Webber,  für die er eine SWET Nominierung erhielt. Als Mitglied der Royal Shakespeare Company spielte er ‚Claudius‘ in HAMLET, „Exeter“ in HENRY V und ‚Hastings‘ in RICHARD III. Er spielte „Henry II“ in “Der Löwe im Winter” in Basingstoke und schuf die Rolle des „Baron Bomburst” in der Originalbesetzung des überaus erfolgreichen Musicals CHITTY, BANG, BANG im Londoner Palladium.

 

Zu seinen unzähligen TV-Rollen gehören; ‚Augustus Caesar‘ in I CLAUDIUS für die er den New York Critics Award erhielt; ‚Porthos‘ in “Die drei Musketiere”, ‚Richard IV‘ in “Black Adder”, ‚Sir Morris‘ in der preisgekrönten Zeichentrickserie “THE BIG RITTER” (BBC), ‚Max‘ in “WINTERSONNENWENDE” (BBC) und „Sir David Fawcett“ in “The Royal” für ITV.

Im Film spielte Brian ‚Talthybius‘ in “Die Trojanerinnen”, zu seiner Begeisterung neben Co-Stars Katherine Hepburn, Irene Papas und Vanessa Redgrave. Er spielte ‘Vultan’ im Kultfilm “FLASH GORDON”; Pedro “Mann von La Mancha”, und war Sir Locksley in “ROBIN HOOD – König der Diebe” mit Kevin Costner. In Kenneth Branaghs “HENRY V” spielte er „Exeter“, in “Viel Lärm Um Nicht” spielte er „Antonio“ und in “HAMLET” spielte er „Hamlets Vater” und den “Geist“. Er spielte „Boss Nass ‚in George Lucas “STAR WARS, The Phantom Menace” und ‚Pendragon‘ in “MERLIN – Die Legende Beginnt”, sowie
“Leonidas“ in Oliver Stones “Alexander”.

Brian hat mit einigen der großen Orchestern Englands gearbeitet. An der Royal Festival Hall erschien er mit dem London Symphony Orchestra mit Arthur Bliss ‚MORNING HEROES. Es folgte der unvermeidliche PETER UND DER WOLF mit dem Bolshoi Symphony Orchestra in Birmingham und Prokofjews IWAN DER SCHRECKLICHE mit dem Royal National Scottish Orchestra in Glasgow.

Brian hat fünf Bücher geschrieben: THE TURQUOISE MOUNTAIN, THE DYNAMITE KID, NOTHING’S IMPOSSIBLE und BLESSED EVEREST, eine inspirierende abgekürzte Geschichte des Mount Everest, das viele prächtige Fotos enthält. Brian liebt es zu schreiben und würde viel mehr schreiben, wenn er die Zeit finden könnte!

Seit Ende der sechziger Jahre hat Brian eine große Liebe für das Bergsteigen und einen großen Wunsch, auf „der Spitze der Welt“ zu stehen. Er hat an drei Expeditionen zum Mount Everest teilgenommen. Im Jahr 1993 kehrte er zum Everest zurück, diesmal auf die Südseite, wo er es schaffte bis auf eine Höhe von 28.000 Fuß zu steigen – die höchste Höhe die ein Mann seines Alters ohne Sauerstoff jemals erreicht hat. 1996 kehrte er aufdie Nordseite zurück,; der Aufstieg wurde von einem Channel 4 TV Team als Teil der Reihe BEGEGNUNGEN gefilmt. Brian hat auch eine Wanderung zum Nordpol unternommen, eine Expedition in die verlorene Welt in Venezuela, einen Aufstieg auf den Gipfel des Mount Ararat in der Türkei auf 17.000 Fuß und einem Aufstieg auf den Gipfel des Mount Kinabalu in Malaysia.

Brian lebt mit seiner Frau, der Schauspielerin Hildegard Neil, in Surrey/England. Sie teilen ihr Zuhause mit zahlreichen Hunden, Ponys, Katzen, Enten und Fischen! Sie haben eine Tochter, Rosalind, die ebenfalls Schauspielerin ist.

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung: ©FOCUSION Promotion & Marketing

Videoquelle/Bildquelle:© www.manowar.com

About >Redaktion<

Dieser Beitrag wurde entweder offiziell von mehreren Mitgliedern aus unserer Redaktion verfasst oder stammt von einer ehemaligen Redakteurin bzw. einem ehemaligem Redakteur. Mehr zu unserem Team findet ihr bei "über uns" & "sei dabei".

Check Also

Galerie: Indiebase Festival – 44 Leningrad // Megaton

44 Leningrad   Megaton