Castle Rock 11 – Erste Bands für 2010 bestätigt!

Das diesjährige Castle Rock zog wieder zahlreiche Musikfans in seinen Bann (wir berichteten). Das familiere Ambiente und ein hochkarätiges Line-Up, sorgten für eine ausgelassene Stimmung auf Schloss Broich. Und auch im nächsten Jahr wird das beliebte Festival in Mühlheim fortgesetzt, so werden sich die Tore am 04.06 – 05.06.2010 erneut öffnen, um zum Castle Rock 11 einzuladen. Erste Bandbestätigungen für nächstes Jahr zeigen, das sich wieder ein großes Line-Up einfinden wird.

Read More »

Bleeding Edge Festival – Running Order steht

Am 26. September findet das Bleeding Edge Festival statt, das sich an den Genres Black Metal, Metal und Power Metal orientiert. Der Veranstalter hat die Running Order bekanntgegeben: Headliner werden Equilibrium und Borknagar sein. Stattfinden wird das Festival in der Oberhausener Turbinenhalle. Die Ticketkosten belaufen sich auf 29€ an der Abendkasse, im Vorverkauf sind sie schon für 25€ erschwinglich. Einlass ist ab 12:30 Uhr. Weitere Informationen findet ihr auf der Seite des Veranstalters.

Read More »

Threshold – Daten für Europatour bekanntgegeben

Die Progressive-Metal-Band Threshold aus England hat nun endlich die von Fans heiß ersehnten Europa-Tourdaten bekanntgegeben. Die Band existiert bereits seit 1988 und veröffentlichte bereits acht Studioalben. Weitere Informationen über die Gruppe und deren Europa-Tour könnt ihr auf deren Homepage nachlesen.

Read More »

Neue Platte von Miseration im November

Nach 3 Jahren Wartezeit ist es nun endlich so weit. Miseration veröffentlichen ihr neues Album „The Mirroring Shadow“ am 16. November. Die Band sagt über sich selbst, dass sie einen großen Schritt weiter gekommen seien und dass die neue Platte weitaus intensiver, aggressiver und vorallem technischer sei, als der Vorgänger. Einen Song des neuen Albums könnt ihr euch bereits auf der MySpace-Seite der fünf Jungs probehören. Dort findet ihr auch das offizielle Statement und weitere Informationen …

Read More »

Chrysteen – Nightstarter (Review und Kritik)

Nach vielen Jahren voller Songwriting und Recording erschien im Dezember 2008 endlich Chrysteens Debutalbum „Nightstarter“. Die Frankfurterin, die seit 15 Jahren auf der Bühne zuhause ist, ist zudem seit nunmehr neun Jahren Mitglied der Darkwave-Band Cradle Of Spoil (Review). Allgemein kann die Richtung als Synthpop bezeichnet werden, doch diese Musik ist zu speziell, um sie mit einem eingesessenen Genrebegriff zu kategorisieren.

Read More »

Theatre Of Tragedy – Forever Is The World (Review und Kritik)

Nach dem 2006 erschienenen Album „Storm“ legen die sechs Norweger von Theatre Of Tragedy einen neuen Longplayer vor, der am 18. September in den Regalen stehen wird. Wir haben für euch das neuste Werk „Forever Is The World“ auf Herz und Nieren geprüft und verraten euch, welchen musikalischen Weg die experimentierfreudige Band eingeschlagen hat.

Read More »

Heath Ledgers letzter Film: Kinostart bekannt gegeben

Der Kinostart von Heath Ledgers letztem großen Film wurde nach langer Ungewissheit bekannt gegeben: „The Imaginarium Of Doctor Parnassus“ wird am 7. Januar nächsten Jahres über die deutschen Kinoleinwände flimmern. Der viel zu früh von uns gegangene Hollywoodstar wird neben Größen wie Johnny Depp, Jude Law und Colin Farell im Streifen von Kultregisseur Terry Gilliam (u.a. Fear And Loathing In Las Vegas, Tideland) zu sehen sein. Kritiker bezeichnen den bizarren Fantasy-Streifen bereits jetzt als Meisterwerk des …

Read More »

:Silizium: – Do I Not Fit Into Your Puzzle? (Review und Kritik)

Hinter :Silizium: steckt der mehr oder minder bekannte DJ DasPraeparat und sein Projekt besteht seit 2008. Mit „Do I Not Fit Into Your Puzzle?“, veröffentlicht bei Darkmusix, liegt mir nun das Debut-Album des Projekts vor. Musikalisch gibt es hierauf krachenden EBM zu hören. In der Presseinfo heißt es übrigens: „:Silizium: zeichnet sich dabei aus durch die Mischung von sanften Tönen, gepaart mit harten Drum Samples“ Na, ob das so zutrifft werde ich im Folgenden wohl mal klären …

Read More »

Dunkelschön – Katharsis (Review und Kritik)

Wer von Euch in den letzten Jahren die mittelalterliche Musik in Deutschland eingehender beobachtet hat, der wird sicher schon einmal auf das Quintett Dunkelschön gestoßen sein. Gegründet haben sie sich im Jahre 2003 und bisher auch schon drei Studioalben veröffentlicht. Am 11. September erscheint die neue LP „Katharsis“ und ich habe für Euch einmal einen kritischen Blick auf diese Veröffentlichung geworfen.

Read More »

Miss Ivy – Your Evil Bride (Review und Kritik)

Denkt man an Kanada, dann fallen einem so einige Musikerinnen ein, die mit ihrer handgemachten Musik zu gefallen wissen. Loreena McKennitt, Sara & Tegan Quin oder Joni Mitchell begeistern seit Jahrzehnten ihre internationale Hörerschaft. Kanada besitzt aber auch eine kreative und aktive Independent-Szene und die Newcomerin Miss Ivy gehört derzeit sicher zu den interessantesten Acts. Mit ihrer Mischung aus Folk, Alternative-Pop und Klassik, gepaart mit düsteren Texten, wandelt die 33 jährige Frankokanadierin nicht nur auf den Spuren …

Read More »

Top Ten-Platz für Saltatio Mortis

Mit ihrem gerade mal eine Woche altem Album Wer Wind saet erreichten die Mittelalterrocker von Saltatio Mortis den 10.Platz in den deutschen Alben Charts. Erst letzten Freitag wurde bekannt, das Album ist in Saturn und den Media Märkten auf Platz 9 vorzufinden. Auch Schwarze News hatte sich im Vornherein des Albums angenommen, und auf Herz und Nieren geprüft. Wer Wind saet scheint nichtnur der Redaktion zuzusagen. zur Review Reinzuhören empfielt sich.

Read More »

KiloWatts & Vanek – Focus and Flow (Review und Kritik)

KiloWatts & Vanek starten mit ihrer Musik den Versuch akustischen Gitarrenpop mit elektronischen Beats zu vereinen. Nachdem sie vier Jahre lang an ihrem ersten Album arbeiteten und dieses auf ihre Homepage stellten, forderte ein begeisterter Fan den Amerikaner Jamie Watts und den Belgier Peter van Ewijk auf, zwei Konzerte in Deutschland auf einem Festival zu spielen. Ist es wirklich möglich, akustischen Gitarrenpop mit eingängigen Vocals und elektronischen Beats zu einer einzigartigen Mischung zu kombinieren oder bleibt …

Read More »

Dead By April – Dead By April (Review und Kritik)

Dead By April auf ein Genre festzulegen gestaltet sich als schwierig: Die 5-köpfige Band aus Schweden um Sänger Jimmie Strimell schwebt irgendwo zwischen Emo-/Metalcore und Death Metal, gepaart mit einer gehörigen Mischung an Popelementen. Dank der Erfindung des Internets gelang es der Band bereits vor Veröffentlichung irgendeines Tonträgers, sich eine respektable Fanbase zu schaffen und auf ihrer MySpace-Seite mehr als eine Million Zugriffe und 17.000 Fans zu verzeichnen. Pünktlich zum Re-Release ihres ersten Studioalbums Dead By …

Read More »