Interview mit Steak Number Eight – 28.04.2015, ((Szene)), Wien

Belgien, bekannt für seine Waffeln, die Erfindung der Pommes Frites und Biere mit Fruchtgeschmack, Pralinen und Spitze hat einen neuen coolen Export: Steak Number Eight. Eine junge Band, die schon seit 2008 mit ihrem einzigartigen Sound und ihrer energetischen Bühnenshow auf sich aufmerksam macht. Ich habe die Band kurz vor ihrem Gig als Support für Prong in Wien getroffen und durfte die sympathischen Jungs (Brent Vanneste: guitars/vocals; Joris Casier: drums; Jesse Surmont: bass; Cis Deman: guitars) beim …

Read More »

Korpiklaani brillieren mit Noita und Track-By-Track Video

Ganze drei Jahre ist es her seit Korpiklaani ihr letztes Studioalbum Manala veröffentlicht haben und so wird es nun Zeit für Neues. Noita heißt das neue Werk das am 01.05.2015 auf dem Markt gekommen ist und entführt uns wieder in weiten Wälder ihrer finnischen Heimat. Korpiklaani kommt aus dem finnischen und steht für Klan der Wildnis/ Klan des Waldes und man kann nur anmerken, dass der Bandname perfekt zur Musik gewählt ist.

Read More »

Konzertbericht: Steak Number Eight (BE), 28.04.2015 ((Szene)), Wien

‚Bloody hell!‘ oder meinetwegen auch ‚Mein lieber Schwan!‘… genau das schoss mir durch den Kopf, als ich am 28.04.15 um zehn vor neun abends in der ((Szene)), Wien vor der Bühne stand. Das ‚Bloody Hell!‘ bezog sich auf die ersten Klänge von Steak Number Eight, einer –  im wahrsten Sinne des Wortes – jungen Band aus Belgien. Das älteste Bandmitglied ist gerade mal zarte 22 Jahre alt, aber die Jungs machen Musik, als wären sie schon …

Read More »

Festivalbericht: Ragnarök 2015

Ein persönlicher Bericht: Der Entschluss für den Besuch des Ragnarök-Festivals wurde spontan gefasst. Das Rock in Hell Festival in Colmar hatte diesen Appetit verursacht. Das Line-Up war wirklich überzeugend: Finsterforst, Cryptic Forest, Behemoth, Amorphis, Equilibrium usw. Auch ein Zimmer in einer Pension in nur 6 Km Entfernung war kein Problem.

Read More »

Rezension: The 69 Eyes – The Best of Helsinki Vampires

Die “69 Eyes” sind nun bereits seit gut 25 Jahren unterwegs und legen mit “The Best of Helsinki Vampires” ihre erste allumfassende Werkschau vor. Auf insgesamt 2 CD’s zeigen die Vampire, wie sie die letzten Dekaden verbracht haben und mit welchen Songs, sie ihre Fans bisher beschenkt haben. Die Geschichtsträchtigkeit ist wohl unbestritten, als Sänger Jyrki69 und seine Jungs sich in Helsinki trafen und eine der bedeutestenden Bands der schwarzen Szene erschufen.

Read More »

Bericht: Lord of the Lost & Kammerorchester live in der Christuskirche Bochum – Support Florian Grey

Lord of the Lost sind bekannt für ihren unverwechselbaren brachialen Rocksound, ausgefallene Styles und energiegeladene, stimmungsgewaltige Liveshows. Dieses Mal jedoch war alles ganz anders: Akustikgitarren, Pianos, Violinen, Posaunen und Cellos statt Percussions, Keyboard und E-Gitarren, 11 statt 5 Musiker auf der Bühne, Anzüge und Kravatten statt auffälliger Körperbemalung, ruhig sitzende und gebannt zuhörende statt abrockende, headbangende Fans.

Read More »