Partybericht: Essigfabrik Köln – E.O.D. Dark Genesis

Essigfabrik draussenPartybericht: Essigfabrik Köln – E.O.D. Dark Genesis

Neonbunte Electros und bleiche Grufts, friedlich vereint, auf einer Party? Gibt es soetwas wirklich? Tatsache! Daher habe ich die E.O.D.-Party in der Essigfabrik in Köln für euch einmal etwas genauer unter die Lupe genommen.

Essigfabrik obenVon außen sieht die Essigfabrik in Köln Deutz zunächst recht unscheinbar aus, doch ist man erst einmal an dem Türpersonal und der Kasse vorbei und betritt die erste von zwei Hallen, so bemerkt man schnell, wie sehr dieser Eindruck täuscht. Bodenlange Vorhänge trennen den Eingangsbereich mit Sitzgelegenheiten, sowie die Garderobe, vom Rest der Halle ab, in der die DJs Darkvoice, Ziggy und Mike die Gäste mit elektronischer Musik aller Art zum tanzen bringen. Von Industrial über Electro und EBM bis hin zu Noise wird hier alles gespielt. Nicht nur die neuesten Hits, sondern auch alte Evergreens. In dieser Halle finden auch die Konzerte statt, die auch im Rahmen der E.O.D.-Party einige Male im Jahr stattfinden.

Wer vom tanzen erschöpft und durstig ist, kann sich mit einem Getränk von der Bar auf eine der Sitzecken fallen lassen und sich für die nächste Runde ausruhen. Die Getränke sind zwar nicht die günstigsten, dafür aber liegt der Eintritt mit 5€ im Rahmen.

Essigfabrik untenWeiter geht es über eine kleine Treppe nach unten in den „Keller“. Hier ist das Reich der DJs Zöller und Kämpfer, die mit Gothrock, Minimal, Batcave, Rockabilly, NDT usw. das Kontrasprogramm zur oberen Halle liefern. Auch hier wird von den Anfängen der Szene bis heute alles gespielt. Der Raum ist deutlich kleiner, allerdings auch um einiges düsterer. Die Tanzfläche wird von zahlreichen, sehr bequemen, Sitzgelegenheiten gesäumt, und um ein Getränk zu bekommen muss man nicht wieder nach oben, denn auch hier gibt es eine kleine Bar. Auch wenn hier kein Electro gespielt wird, tauchen des Öfteren auch neonbunte Partygänger auf, denn nur unten darf geraucht werden.


Fazit: Durchaus empfehlenswerte Party, die sowohl für Fans der elektronischen, als auch für die der nicht elektronischen Musik einiges zu bieten hat. Der Club hat eine angenehme Atmosphäre und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Parkplätze sind vor der Essigfabrik ebenso genügend vorhanden. Wer einen ausgelassenen Abend in guter Stimmung verbringen will, ist hier gut aufgehoben.

About Lexx

Check Also

Patenonkel, Kampfbiester und Legenden – Hammerfall live in Berlin

Ein besseres Package kann sich ein Power-Metal Fan kaum wünschen. “Serious Black” , “Battle Beast” …