Partybericht: N8schicht Bonn – NEONSCHWARZ

n8logoPartybericht: N8schicht Bonn – NEONSCHWARZ

Der Club „N8schicht“ ist in Bonn seit über einem Jahrzehnt für seinen schwarzen Sonntag bekannt. …Sonntag? Ja genau!  Grund genug, sich diese Veranstaltung mal anzusehen.

Sehr zentral (5 Minuten Fußweg vom Hauptbahnhof entfernt) liegt die N8schicht, eingebettet zwischen zwei Kneipen, direkt gegenüber des alten Friedhofs. Das gibt schonmal einige Pluspunkte für Lage und Gruftigkeit.  Eintritt wird auch nur vor Feiertagen verlangt (3,30 €), was noch einmal deutlich Pluspunkte gibt.  Nachdem man von dem durchweg freundlichen Türpersonal begrüßt wird, führt einen eine Treppe hinunter in den gemütlichen Kellerclub. Der Laden ist seit der Renovierung vor 3 Jahren in sattem Rot gehalten, Lichtakzente an der Theke, sowie farblich passende Wandleuchten sorgen für angenehme Stimmung.

Nachdem einer der zahlreichen Tische, samt der dazugehörigen gepolsterten Bänke, in Beschlag genommen wurde und Jacken, Taschen und Sonstiges verstaut sind, geht es erst einmal an die Theke, wo fleißige Leute einem fast jeden Getränkewunsch erfüllen.  Die Preise sind nicht unbedingt die studentenfreundlichsten, allerdings auch nicht unverschämt. Getränkespecial Sonntags: Sekt: das Glas zu 50 Cent, bzw. die Flasche zu 4€.

Mit genug Flüssigkeitsnachschub versorgt geht es weiter nach links  zur Tanzfläche, die von zahlreichen Sitzgelegenheiten umgeben ist. Musikalisch wird ein Potpourri aus alten Klassikern, den aktuellen Hits und gelegentlich auch einigen 80er Jahre Hits geboten. Egal ob Waver, EBMler, Industrialfan oder Ur-Grufti, hier gibt es für jeden etwas. Eine Wunschliste gibt es ebenfalls und DJ MortaR erfüllt nach Möglichkeit auch die meisten Wünsche, sofern sie ins Programm passen.

Das Publikum ist ebenfalls bunt gemischt. Schwarzen Samt sieht man hier ebenso wie Lackkorsetts, Bondageröcke oder Bundeswehrhosen und NIN-Shirts. Vereinzelt tauchen zeigen sich auch einige Gäste mit Mundschutz oder Knicklichtern.  Die Stimmung ist durchweg gut, Schlägereien oder andere Unannehmlichkeiten dieser Art sind quasi unbekannt.

Egal ob gerade 18 geworden oder schon über 40, in der N8schicht ist sonntags jegliches Alter vertreten, was dem Club auch den Spitznamen „Wohnzimmer der Bonner Szene“ eingebracht hat. Und das ist es so gesehen ja auch; Ein gemütlicher Club in dem man sich sonntags trifft, gute Musik genießt, gemeinsam mit Freunden das ein oder andere Bierchen leert und ein paar nette Stunden verbringt. Etwas, was man in vor Metall und Laserlicht strotzdenen Großraumdiskotheken oft vermisst.

Fazit: Freundliches Personal, nette Gäste, Eintritt nur vor Feiertagen, Getränkespecials und eine angenehme Atmosphäre machen einen Besuch in der N8schicht zu einem gelungenen Abend. Kleine Abzüge gibt es nur in der B-Note für etwas höhere Getränkepreise und die zur „rush hour“ auftretenden Schlangen vor der Damentoilette. Alles in allem sehr empfehlenswert.




Für weitere Informationen: http://www.n8schicht.de



About Lexx

Check Also

MajorVoice & Friends – Miss Sarajevo – Gänsehaut Pur!!!

Einer der wohl ergreifendsten Songs der 90er Jahre ist Miss Sarajevo von Passengers, einer Formation …