Rezension: Stahlmann – CO2

Lange haben die sündigen Silberling-Fans nun auf das Erscheinen der neuen CD warten müssen. Die Band hat sich komplett neu strukturiert und Neil und Nik haben Stahlmann verlassen und gehen nun ihrem eigenen Projekt Erdling nach. Dafür haben Frank, Max und Johannes die Band nun bereichert und rocken zusammen mit Mart und Ablaz die Bühne. Aber macht sich das nun auch im Sound bemerkbar? Der neue Einfluss? Die neue Inspiration?

11838908_10204827182223263_70660952976988919_o
Am 28.08.15 erscheint nun ihr nächstes Element: CO2 und schon die Veröffentlichung des Video’s Plasma hat in der Fangemeinde für Furore gesorgt. Die Euphorie auf das kommende Album ist dementsprechend groß, ebenso wie die Erwartungen. Auf den Konzerten im letzten Herbst haben sie ja schon einen Einblick in die neue Scheibe gegeben. Live haben die Songs einen weggefegt.
Aber ich muss gestehen beim ersten durchhören der CD musste ich feststellen, dass meine persönlichen Erwartungen nicht erfüllt wurden. Keine Frage, das Album  ist klasse, eingängige Tracks in typischer Stahlmann-Manier. Marts besondere, tiefe Stimme kommt wie immer perfekt zur Geltung, wenn auch auf CO2 zum Teil etwas unsauberer in der Aussprache. Aber mir fehlt das gewisse Etwas, das Neue, das Besondere. Auch textlich bietet CO2 nicht viel Neues. Stahlmann-Fans werden sicherlich auf ihre Kosten kommen, aber wer eine neue Explosion, den AHA-Effekt erwartet wir hier leider enttäuscht. CO2 ist sicherlich ein gutes Werk, in dem auch viel Liebe zur Musik steckt, viel Arbeit, viel Energie, keine Frage. Und die letzte Zeit durch den Memberwechsel war es sicherlich auch nicht einfach für die Jungs. Ich bin selbst ein Fan der Band und ich weiß, dass da noch eine Menge Potential im verborgenen liegt.
Fazit: CO2 ist ein guter Anfang in einen neuen Abschnitt der Bandgeschichte und wird sicherlich viele Fans finden und ich kann es auch jedem Szenegänger wärmstens empfehlen. Das Album ist absolut Clubtauglich und hat sicherlich auch den ein oder anderen Ohrwurm. Mein persönlicher Favorit: Spiegelbild. Ich freue mich jetzt schon auf die kommende Tour und bin gespannt, ob Stahlmann mich live mit den Songs weggflasht.

Tracklist

01. Feindflug
02. Plasma
03. Deutschland tanzt
04. Die Klinge
05. Sadist
06. Friss mich
07. Spiegelbild
08. Wenn Engel tanzen
09. Der letzte Tag
10. Nimm meine Hand

 

https://www.facebook.com/pages/Stahlmann/138756019513864

About >puregatory<

Ich bin ein Mensch für den Musik eine wichtige Rolle im Leben spielt.... wie heisst es so schön ... da wo Worte nicht mehr weiter wissen, setzt die Musik ein .. da ist was wahres dran. Ich schreibe gerne , lese, fotographiere. Schreibe selber Gedichte und Songtexte für diverse Künstler. Sich weiter zu entwickeln finde ich sehr wichtig , denn ich bin der Meinung still zu stehen macht einen auf Dauer krank. Wer irgendwelche Fragen an mich hat, kann mich gerne kontaktieren.

Check Also

Gitarrist Dee Dammers braucht eure Hilfe – Startnext

Wer ein wenig unsre heutige Musikszene mit all ihren Facetten kennt, weiß wie schwer es …