Stahlmann+Sündenklang: Neill Freiwald hört auf

Diese Nachricht kam doch sehr überraschend, Gitarrist Neill Freiwald hört mit sofortiger Wirkung bei Stahlmann und Sündenklang auf. Die geplanten Konzerte in Alfeld und Bochum finden ohne ihn statt. Neill will sich in Zukunft vermehrt seinem Studium widmen.

In einem Offenen Brief wandte er sich an seine Fans:

Liebe Stahlmann-Fans,

vor anderthalb Jahren wurde ich durch einen glücklichen Zufall recht rasant bei den Jungs von Stahlmann als Gitarrist aufgenommen.
Zusammen mit Mart habe ich mit vollem geistigen und körperlichen Einsatz auch das Projekt Sündenklang auf die Beine gestellt.

Leider ereilen mich vermehrt immer wieder zeitliche Einbrüche, die bei mir beruflicher Natur sind.
Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, meine Tätigkeiten bei Stahlmann und Sündenklang einzustellen. Diese Entscheidung fiel mir unglaublich schwer und doch habe ich gemerkt, dass mein Studium ab nächstem Jahr meine hundertprozentige Aufmerksamkeit benötigt.
Selbstverständlich gebe ich das Musizieren nicht auf, aber in manchen Situationen muss man auch seine größte Leidenschaft hinten anstellen.

Ich nehme nicht nur eine riesige Hand voll großartiger und wertvoller Erfahrungen mit, sondern habe auch tolle neue Freunde dazugewinnen können, auf die immer hundertprozentig Verlass war und sein wird.

Aus dem oben genannten Grund werde ich auch leider nicht bei den Shows in Alfeld und Bochum dabei sein können. Natürlich finden diese Shows trotzdem statt!

Ich bin mir sehr sicher, dass Ihr diese Entscheidung respektiert und danke an dieser Stelle nicht nur meinen tollen Bandkollegen und der großartigen Crew, sondern auch den treuen Fans, die allen natürlichen Witterungen und anderen Umständen trotzend mit uns die Festivals und Tourneen zu etwas ganz Großem gemacht haben.

Stahlmann wird, da bin ich mir sicher, auch ohne mich den steilen Kurs nach oben weiter verfolgen, den ich dort kennengelernt habe, denn es wird sicherlich ein talentierter und großartiger Musiker meinen Platz dort einnehmen.

Aus der Welt bin ich nicht, und irgendwann werdet Ihr wieder von mir hören.
Bis dahin Glück Auf!

Euer Neill

About Erika Rossi

Check Also

Galerie: Indiebase Festival – 44 Leningrad // Megaton

44 Leningrad   Megaton