Sunlight – My own truth

Aus Griechenland ereilen uns seit einer gefühlten Ewigkeit nur noch negative Nachrichten. Diesen Bann durchbrechen nun die Metaler von Sunlight. Auf ihrem Debüt präsentieren die 5 Griechen ihre Definition von modernen Metal.

a1024509064_16

„Back to Life“ ist der perfekte Einstieg in dieses Album. Kraftvolle Gitarren treffen auf den Klargesang des Masterminds Dimitris. Ein großartiger Song, der den Powermetal feiert. Bei „Follow Your Heart“ kommen interessante Keyboard-Klänge zu dieser explosiven Mischung. Der treibende Beat macht dieses Stück zu einem perfekten Begleiter der Open-Air Saison. Gute Laune Metal at ist best. „My Own Truth“ ist ein etwas langsamerer Track, dass sich im Laufe des Songs aber zu einer wahren Power-Ballade entwickelt. Der Refrain geht tief unter die Haut, während die Melodie zum Träumen einlädt.

„Eastern Train“ schlägt die Brücke zwischen Western-Romantik und kompromisslosen Metal-Klängen. Der schnelle Südstaaten-Rock sollte seine Liebhaber sehr schnell finden. „When I See You“ ist die Ballade des Albums, bestens geeignet für lange Sommernächte am Lagerfeuer. Da werden Erinnerungen an die Anfangstage der Band Hammerfall wach. Der Track „Earthquake“ macht seinem Namen alle Ehre. Dieses Stück wird nicht nur den Club, sondern die gesamte Erde erzittern lassen, so hart kommen Gitarre und Drums daher.

Hymnisch wird es bei „Rockin‘ All Around“. Epische Keyboardklänge leiten diesen Diamanten ein. Sobald die Gitarren einsetzen, ist die Gänsehaut bei jedem Metaler vorprogrammiert. Ein grandioses Stück, das auch live ein absoluter Punktsieg werden sollte. „Struggle for Deliverance“ ist eine coole Mid-Tempo Nummer, die wie aus dem Nichts explodiert und dann zu einem Meisterwerk des Power-Metals reift. Der „Lonely Man’s Song“ beendet dieses Debüt Album. Eine romantische Ballade, die stimmungsvoll mit klassischen Instrumenten begleitet wird, während Dimitras die Stärke seiner Stimme voll ausspielen kann. Ein wirklich stimmungsvolles Ende dieser CD.
Fazit: Sunlight sind eine junge Band, die durch ihre Kreativität punkten kann. Man merkt der Band förmlich ihre Spielfreude an. Das Album wird jedem Power-Metal Fan gefallen. Griechenland hat eben doch mehr als Wein zu bieten, bleibt nur zu hoffen, dass wir die Jungs bald live genießen dürfen.

 

Tracklist:
1. Back to life 05:05
2. Follow your heart 03:12
3. My own truth 05:00
4. Eastern train 03:33
5. When I see you 05:31
6. Earthquake 04:07
7. Rockin’ all around 04:05
8. Struggle for deliverance 05:03
9. Lonely man’s song 04:27

About Fabian Bernhardt

Check Also

Videorelease: Agonoize – The Fall

Depressionen – Dämonentanz in der eigenen Seele. Lautlose Schreie…. verstecktes Weinen… verstummte  Emotionen… Mittlerweile eine …