System:FX – Twentyfirst Century (Review & Kritik)

Front CoverDie dritte EP des Duos System:FX erschien in einem Jahr mit zahlreichen Erfolgen. Nach vielen Liveshows, dabei sogar einmal als Support für Hocio, dürfte diese Gruppe bald den Sprung nach ganz oben geschafft haben. Diese neue EP Twentyfirst Century mit vier Tracks ist ein weiterer großer Schritt dorthin.

Die Stücke erinnern an die London Riots und dokumentieren die Verzweiflung des Erwachsenenlebens (der Fortschritt, der uns für das 21. Jahrhundert versprochen wurde, ist vom Ist-Zustand weit entfernt). System:FX sind wütender denn je – und ebenso fortschrittlich. Die neue EP gibt mit schnellen Beats und aggressiven Sounds voll auf die Zwölf und verkaufte sich beim Resistanz 2013 bereits sehr gut. Speed für das Tanzbein – genau so lieben wir es! System:FX machen den Industrial wieder zu Qualitätsware! In einer von Laptops dominierten Szene ist gitarrenlastiger Elektro eine erfrischende Innovation. Trotz stilistischer Schnittstellen mit Cubatane, Killing Joke und The Prodigy haben System:FX einen erkennbar eigenen Sound.

Tracklist:

1. Vengeance
2. Fire
3. Twentyfirst Century
4. Stay In Your Homes

 

9/10
9/10

 

Erscheinungsdatum:
Bereits erschienen

Links:
Facebook

 

About Mustaveri

Alter: 28 Beruf: Übersetzerin (freiberuflich) Lieblingmusik: Metal (Death, Dark, Black, Thrash, Symphonic, Gothic) Hobbys: Musik, Sport, Schreiben, Kunst, Kochen

Check Also

Galerie: Wave-Gotik-Treffen Tag 4 Eisfabrik // Funker Vogt

Eisfabrik     Funker Vogt