Tag Archives: Review

REZENSION: TYSKE LUDDER – EVOLUTION, VÖ: 16.10.2015

Am 16.10.2015 melden sich die EBM-Ritter Claus Albers und Olaf Reimers „TYSKE LUDDER“ zurück! „EVOLUTION“, so der Name des neuen Albums, ist maßgeschneidert für die EBM Fraktion!!! „PACTUM“, der Opener, geht sofort in die Beine, gefolgt von „KOMPASS“ und „MESKALIN“, der bereits im Sommer veröffentlichten Vorab-Single und das macht Lust auf MEHR (y) „NARZISS“ schreit nach LIVE, da kann man dann mal so richtig abrocken und natürlich auch mitsingen. „PROMISK“, klingt soooo schöööön nach EBM der …

Read More »

Konzertbericht: Steak Number Eight (BE), 28.04.2015 ((Szene)), Wien

‚Bloody hell!‘ oder meinetwegen auch ‚Mein lieber Schwan!‘… genau das schoss mir durch den Kopf, als ich am 28.04.15 um zehn vor neun abends in der ((Szene)), Wien vor der Bühne stand. Das ‚Bloody Hell!‘ bezog sich auf die ersten Klänge von Steak Number Eight, einer –  im wahrsten Sinne des Wortes – jungen Band aus Belgien. Das älteste Bandmitglied ist gerade mal zarte 22 Jahre alt, aber die Jungs machen Musik, als wären sie schon …

Read More »

InLegend- Stones at Goliath

InLegend sind eine Band, bei der das Piano im Vordergrund steht, trotzdem sind die Jungs rockig und kompromisslos. Mit „Stones at Goliath“ legen die Jungs ein Referenzwerk in Sachen Piano-Rock vor. Kein Wunder, versteckt sich doch hinter dem mysteriösen Namen der Drummer der A-Cappella Metaler von „Van Canto“. Damit jedoch nicht genug an Prominenz; um die Live-Power ihrer Stücke gebührend auf die Bühne bringen zu kommen, unterstützt gern der Emergency Gate-Keyboarder Daniel Schmidle die Jungs. Das …

Read More »

Eyes Shut Tight – Banished from Paradise

Eyes Shut Tight

Die Alternativ/Industrial-Band Eyes Shut Tight wurde  2007 um Sänger Dirk W. Trashedsoul gegründet. 2012 formierten sie sich schließlich in der jetzigen Besetzung als Quartett. Est brachte bisher  2 Alben heraus:  Secret Destroyer (2010) und Fairground Zero (2011). Für die neue CD, Banished from Paradise haben sich Est 3 Jahre Zeit gelassen. Die ersten zwei Alben wurden von den Reviewern sehr widersprüchlich aufgenommen. Die Kritik setzte zum einen an der Stimme und der Aussprache von Sänger Dirk Trashedsoul an, weiterhin wurde bemängelt, die Songs …

Read More »

Fast ein Vierteljahrhundert – unsterblich?  Das neue Album von Umbra Et Imago unter der Lupe

1991 begann „Mozart“ mit seinem Projekt „Umbra Et Imago“ und er steht heute immer noch – sowohl auf der Bühne als auch zu seinem Konzept, auch wenn die Besetzung der Band und der Stil einige Änderungen erfuhren. In einer Zeit, in der es sich immer weniger rentiert, Musik auf Silberlinge pressen zu lassen, wurde dieses neue Projekt über pledgemusic finanziert. Das Ergebnis liegt uns jetzt vor uns wir wollen unseren Lesern natürlich nicht vorenthalten, was wir …

Read More »