Tag Archives: Rezension

REZENSION: TYSKE LUDDER – EVOLUTION, VÖ: 16.10.2015

Am 16.10.2015 melden sich die EBM-Ritter Claus Albers und Olaf Reimers „TYSKE LUDDER“ zurück! „EVOLUTION“, so der Name des neuen Albums, ist maßgeschneidert für die EBM Fraktion!!! „PACTUM“, der Opener, geht sofort in die Beine, gefolgt von „KOMPASS“ und „MESKALIN“, der bereits im Sommer veröffentlichten Vorab-Single und das macht Lust auf MEHR (y) „NARZISS“ schreit nach LIVE, da kann man dann mal so richtig abrocken und natürlich auch mitsingen. „PROMISK“, klingt soooo schöööön nach EBM der …

Read More »

Rezension: Stahlmann – CO2

Lange haben die sündigen Silberling-Fans nun auf das Erscheinen der neuen CD warten müssen. Die Band hat sich komplett neu strukturiert und Neil und Nik haben Stahlmann verlassen und gehen nun ihrem eigenen Projekt Erdling nach. Dafür haben Frank, Max und Johannes die Band nun bereichert und rocken zusammen mit Mart und Ablaz die Bühne. Aber macht sich das nun auch im Sound bemerkbar? Der neue Einfluss? Die neue Inspiration?

Read More »

Rezension: Oomph – XXV

Ich kann mich noch gut erinnern, als einer ihrer ersten Erfolge, Ich Bin Der Neue Gott , durch die Szene-Clubs ging und auf keiner Party gefehlt hat. Viele Jahre sind seither ins Land gezogen, vieles hat sich getan bei Oomph. In der Szene absolut angesehen, landeten sie sogar in den Charts, viele Alben und Auftritte sind ins Land gezogen. Auch einige Kritiken mussten sie einstecken und haben trotz allem ihrem eigentlichen Stil nicht aus den Augen …

Read More »

Rezension: Lord Of The Lost – Full Metal Whore EP

  Sie sind anders, passen in keine Schublade und wer ihre Musik, ihre Symbiose zwischen Text und Musik, zwischen harten Riffs und melodiösem Klang, ihren Ausdruck über Glück und Leid nicht versteht, sollte in der Tat die Finger von Lord Of The Lost lassen. Kaum eine andere Band schafft innerhalb eines halben Jahres eine solche Grätsche zwischen orchestralen, feinfühligen, melancholischen, klassischen Klängen und skrupellosen, knallharten, kompromisslosen Sound, der den Kopf nicht mehr ruhig halten lässt.

Read More »

Rezension: Lindemann – Skills In Pills

If you want to die Or if you want to chill Even if you want to get high What ever happens – take a pill The first I take against depression The second is pure energy the green one for my self-agression Than the red one Ecstasy Skills In Pills Das wohl heiß ersehnteste Album des Jahres ist Lindemann mit Skills In Pills. Seit Monaten  kommen immer wieder nur kurze Informationen über das Projekt von Till …

Read More »