Technoir – Neue EP „We Came For Love“ (Review)

Technoir_Endlich! Nachdem die Sängerin Julia Beyer 2009 aus dem Dark Synthpop Act „Technoir“ ausgestiegen ist erschien am 6. Juni 2013 die neue EP „We Came for Love“. Lange mußten die Fans darauf warten, aber Steffen Gerhing war währenddessen nicht untätig und arbeitete an seinem neuen Studioalbum. Für die im Vorraus erschienene EP holte er sich Unterstützung von diversen Musikern und DJ´s, so daß man den Titelsong nun in vier verschiedenen Versionen genießen darf.

 

Die EP startet nicht wie erwartet mit der Album-Version, sondern überläßt es dem Single-Mix von DJ Rabauke den Anfang zu machen. Lockere Synthklänge begleiten den Gesang von Steffen Gerhing. Wahrscheinlich ist es anfangs ungewohnt und überraschend, daß er nun den weiblichen Gesang durch seine wohlklingende und zugleich packende Stimme ersetzt. Aber er übernimmt den Part hervorragend. Der Elekrto Sound von Axel Ermes im zweiten Remix wirkt dagegen härter und treibender, was so manchen Club-Gänger auf die Tanzfläche treiben dürfte. Tom Praynes Version geht in eine ganz andere Richtung. Mit ruhigen Beats und unterstrichen von Gitarreneinlagen wirkt sie sehr düster und melancholisch. Abtanzen wird dazu sicher niemand, aber dafür hat sie ihren eigenen Reiz. Die Album-Version schließt sich den Remixen dann an vierter Stelle an. Sie bewegt sich vom Sound her zwischen den Remixen und wird sicher dem ein oder anderen im Ohr bleiben. Last but not least schließt die EP mit dem Song „Now Is Then“ ab. Dieser besitzt einen düsteren Charakter, welcher durch sanfte Pianoeinlagen noch unterstrichen wird. Sanfte Elektroklänge und stellenweise verzerrter Gesang machen daraus einen wahren Hörgenuss. Mir persönlich gefällt dieser melancholische Song am Besten.

Technoir beweist, daß wir auch ohne Julia Beyer weiterhin hervorrangenden Dark Synthpop erwarten dürfen. Clubgänger und melancholisch angehauchte Musikfans können also gespannt darauf sein, ob das neue Album auch halten wird was ihnen die EP verspricht.

(8,5 von 10)
(8,5 von 10)

 

Tracklist:
01. We Came For Love (Single Mix by DJ Rabauke)
02. We Came For Love (BhamBhamHara Mix by Axel Ermes)
03. We Came For Love (Tom Prayne Mix)
04. We Came For Love (Album Version by Technoir)
05. Now Is Then (Short Version by Technoir)

 

 

https://www.facebook.com/pages/Technoir/46291244177?fref=ts

About Althea

Hallo,ich heiße Althea und wurde im August 1978 in Frankfurt am Main geboren. Heute lebe ich mit meinen 3 Kindern in einem Vorort von Wiesbaden. In meiner Freizeit bewege ich mich viel in der Gothic-Szene. Ich liebe Gitarrenmusik und spiele auch selbt ein wenig. Außerdem model ich seit Kurzem ab und zu in Themenbreich Gothic und schreibe, wie man sieht, auch für die Seite dark-news. Wenn dann noch Zeit und Geld übrig ist widme ich der Gesangsausbildung. Ich wünsche viel Spaß beim durchstöbern von dark-news :-)

Check Also

Galerie: Wave-Gotik-Treffen Tag 4 Eisfabrik // Funker Vogt

Eisfabrik     Funker Vogt