The Selfcentered Spacecadet – Killers

The Selfcentered Spacecadet – Killers (Review und Kritik)

The Selfcentered Spacecadet – Killers
TSS – Killers

Bei The Selfcentered Spacecadet, kurz TSS, der Band mit dem abenteuerlichen Namen, handelt es sich um einen erneuten Angriff aus dem Lager der Synthpop begeisterten Schweden. Einst 2006 als gewöhnliche Pop-/Rockband angefangen, versuchen sich die vier jungen Südschweden um Sänger Jimmy Sterner im Musikbusiness zu etablieren. Die Konkurrenz ist hart, so viel sei gewiss. Ob es der noch kaum über die Grenzen ihres Heimatlandes bekannten Truppe gelingen wird, sich durch Synthpop mit Technoelementen einen Namen zu machen, steht in den Sternen.

Der Albenrelease ist für September diesen Jahres angesetzt. „Killers“ – so heißt die erste Singleauskopplung. Auf der CD befinden sich neben dem Titeltrack zwei weitere Tracks, außerdem eine Ansammlung von drei Remixen, die – schon einmal vorweg genommen – nichts für Jedermann sind.

TSS
TSS

Der Titeltrack hat bei kurzem Hören durchaus Potenzial, auf Dauer langweilt er aber leider schnell, da er sehr vorhersehbar ist und die Vocals sehr monoton sind. Bereits nach ein Paar Plays will man weiter schalten, weil man Abwechslung braucht. Schade.

Auch die beiden anderen Tracks überzeugen nicht wirklich. Es scheint, als plätscherten sie einfach so vor sich hin, es fehlt Spannung, Pepp – Stimmung.

Um die Remixes noch einmal aufzugreifen: Meinem Empfinden nach nur etwas für hartgesottene Technofans, zu denen ich mich absolut nicht zähle.

vilaki
Vilaki

Fazit: Ich machte mich mit wenigen Erwartungen daran, die Songs zu hören und muss sagen, dass sie mich trotzdem enttäuscht haben. Für eingefleischte Synthpop-Fans mag die Scheibe hörbar sein, aber zum Wohle meiner subjektiven Ohren würde ich sie einfach schnell beiseite legen.





Trackliste:

  1. Killers
  2. Stalking Girl
  3. Crime
  4. Killers (Fever Society Fix)
  5. Killers (Simon Gag Remix)
  6. Killers (Captain Orange Remix)


( 5 / 10 )
( 5 / 10 )

Anspieltipps:

Killers

Erscheinungsdatum:

13. Juli 2009

The Selfcentered Spacecadet MySpace

About Vilaki

Check Also

Videorelease: Agonoize – The Fall

Depressionen – Dämonentanz in der eigenen Seele. Lautlose Schreie…. verstecktes Weinen… verstummte  Emotionen… Mittlerweile eine …