Tibetréa bringen neues Album heraus

“Begrabt eure toten Helden nicht, sondern lasst sie auf dem Schlachtfeld liegen, damit sie von den Krähen gefressen werden können. Denn die Göttin des Krieges wird sie mit sich in ihr Reich nehmen, wo sie ewige Verehrung erfahren.“

Die Musiker von Tibetréa folgen den Spuren der gallischen Kriegsgöttin ‚Cadbodua‘ in Schlacht und Getümmel. Dort werden sie Zeugen von wundersamen Zaubern, Tod und Heldenmut.

Archaische aztekische Opferrituale, ungestüme Piratengesänge und ausgelassene Tänze der Zwerge sind nur ein Teil der Begebenheiten, von denen die Band in ihrem zweiten Album berichtet. Durch das Flüstern wilder Energien und die Tiefe von Davul und Djembe, den klagenden Laut von Whistle und Flöte und den süßen Gesang der Sirenen entführen die Musiker den Zuhörer in ein weit entferntes Reich. Wer sich einlässt auf die ungewöhnliche Mischung des ‚Fantasy Folk‘, hört ein Echo aus längst vergessenen Zeiten. Und wenn Trompete und Schalmei im ‚Battle of the trees‘ erklingen, steht keine Wurzel mehr still und alle folgen dem Aufruf zur endgültigen Schlacht!

About Mustaveri

Alter: 28 Beruf: Übersetzerin (freiberuflich) Lieblingmusik: Metal (Death, Dark, Black, Thrash, Symphonic, Gothic) Hobbys: Musik, Sport, Schreiben, Kunst, Kochen

Check Also

Zeromancer

Galerie: NCN13 – Nocturnal Culture Night 2018 – Sonntag

Fotos vom Tag 3 der 13. Nocturnal Culture Night am 09.09.2018 im Kulturpark Deutzen bei Leipzig mit Assemblage 23, D:uel, Harmjoy, Nox Interna, Orange Sector, Red Cell, …