Infected-Cover

U.D.O. – Infected EP (Review und Kritik)

Infected-Cover
Infected-Cover

Es vergehen kaum zwei Jahre und schon lassen die True-Metaler von U.D.O. zeitgleich mit dem neuen Album „Dominater“ eine neue EP auf den Markt los. „Infected“ heißt das schöne Stück und ist seit dem 26.6.2009, als kleines „Schmankerl“ auf das neue Album, erhältlich.
Die Frage ist nun jedoch ob dieses Appetithäppchen denn den bisher veröffentlichen Werken (11 Studioalben, 5 Livealben, 2 EPs und 3 DVDs) ebenbürtig ist.

Die EP legt mit dem Namensgebenden Track „Infected“ einen gelungenen Blitzstart hin: Großartige Arbeit vom Gitarrenmeister Gianola und ein Refrain der nicht nur zum Mitgrölen einlädt sondern dafür geschaffen ist. So ist „Infected“ definitiv ein Song der das Herz eines U.D.O.-Fans höher schlagen lässt.
Mit etwas düstererem Klang folgt das etwa dreieinhalb Minuten lange Stück „Systematic Madness“, welches zu einem der langsameren Stücke zählt, deswegen aber keineswegs zu verachten ist.
Als nächstes ist der Song „Bodyworld“ zu hören, welcher sich in die düstere Atmosphäre der EP eingliedert. Der Song zeigt sich mit nahezu elektronisch klingendem Sound dem 21. Jahrhundert entsprechend zeitgetreu. Nebenbei ist zu erwähnen, dass dieser Song neben „Systematic Madness“ ein weiterer nicht auf dem kommenden Album vorhandener Titel ist.
In die Fünferreihe der EP-Tracks gliedert sich schließlich noch ein Remix des russischen Tracks „Platchet Soldat“ von „The Wrong Side of Midnight“.
Ebenfalls ein Bonus ist die Live-Version des Tracks „Poezd Po Rossii“, welcher wohl besser bekannt ist unter dem Namen „Trainride To Russia“.

blabla
Nachtfalter

Fazit:


Insgesamt betrachtet zeigt sich „Infected“ als akute Infektionsgefahr. Für U.D.O.-Fans und die, die es einmal werden wollen ist es auf jeden Fall ein Muss. Und das nicht nur weil es wunderbare Mitgröl-Musik ist, sondern auch ein Zeichen dafür, dass sich auch U.D.O. mit dem Rad der Zeit drehen und ihren Sound gelegentlich anpassen.
Doch (!) der frühe Vogel fängt den Wurm, denn diese EP ist auf 2222 Exemplare limitiert und wer eins haben möchte sollte sich auf jeden Fall beeilen.


Tracklist:

  1. Infected
  2. Systematic Madness
  3. Bodyworld
  4. Platchet Soldier (Remix)
  5. Poezd Po Rossii

9/10
9/10

Anspieltipps:


Das ganze Ding

Erscheinungstermin:

Erhältlich seit dem 26.6.2009

U.D.O. Homepage
U.D.O. MySpace

About Nachtfalter

Ich liebe Kreativität jeder Art, Musik, Zeichnen, Schreiben etc.

Check Also

Rezension: Pulse – Adjusting The Space

Wir schreiben das Jahr 2140, unsere Erde ist dem Untergang nahe. Fremde Wesen aus fernen …