Vorschau: Amphi Festival 2015 mit weiteren Bandbestätigungen

Nach den bisherigen Künstlerbestätigungen geht es 2015 weiter mit viel Abwechslung. Von Synthi-Pop bis Gothic-Rock ist wieder für jeden Geschmack etwas dabei.

Amphi-2015-Flyer-Web-15-01-28

Das Amphi Festival 2015 findet dieses Jahr am 25. und 26.07.2015 in Amphi Eventpark in Köln statt. Wie vielfach gewünscht, wurden dieses Mal auch wieder einige Acts verpflichtet, die entweder noch nicht oder schon länger nicht mehr auf dem Amphi Festival zu sehen waren. So wird es doch zu der ein oder anderen Überraschung kommen die euch bei dem diesjährigen Line-up erfreuen wird… mit dabei in diesem Jahr sind Combichrist, The Birthday Massacre, The Creepshow,  Henric De La Cour,  Folk Noir, Euzen, Sonja Kraushofer,  Æon Sable und Christian von Aster.

Knapp 12 Jahre ist es nun schon her, dass Andy LaPlegua, damals schon erfolgreich mit Icon of Coil, als Combichrist wieder härtere musikalische Wege einschlug und damit die Büchse der Pandora öffnete, die ihn mit Haut und Haar verschlingen und zur Ikone der Industrial-Electro Szene machen sollte. Gehärtet auf dem Amboss des Lebens, geformt durch den Hammer der Zeit, steht der Name Combichrist heute als Inbegriff für wuchtigen Electrosound und heftige Industrial-Rock Attacken nebst Hardcore Elementen, die speziell auf dem aktuellen Album We love you nicht zu kurz kommen.

The Birthday Massacre sind zurück! Und wie! Nachdem die Kanadier ihr aktuelles Album Superstition vergangenes Jahr komplett per Crowdfunding realisierten, schufen sie  ein Synthi-Rock Opus der Extraklasse. Superstition ist eine Liebeserklärung an die Klänge der 80er Jahre, deren unwiderstehlichem Drive man sich nicht entziehen kann. Zuletzt 2009 auf dem Amphi Festival zu Gast, geben Chibi und ihre Jungs Anno 2015 nicht nur ihr längst überfälliges Amphi-Comeback, sondern geben bei uns auch ihr einziges Europakonzert im Sommer!

Wo wir gerade bei kanadischen Bands sind! Mit der Extraportion Rock´n´Roll im Blut befinden sich The Creepshow seit 2005 auf der Überholspur und spielten sich seitdem an die Spitze der erfolgreichsten Psychobilly Bands weltweit. Als Headliner der zweiten Open Air Bühne werden euch Sängerin Kenda, Sick Boy und Co. am Samstagabend gepflegt zum Tangle-Jam auffordern. Denn The Creepshow geben live vor allem eines: 110% volle Pulle!

Mit Henric De La Cour begrüßen wir ein weiteres Nordlicht. Ehemals als Sänger bei Yvonne und Strip Music tätig, wandelt der charismatische Schwede seit 2011 auf Solopfaden und begeistert seine stetig wachsende Fangemeinde mit Songs, deren Sounds und Melodien wie eine abgründige Remininszenz an die Pop- & Wavekultur der 80er Jahre klingen. Bereits seit 1993 musikalisch aktiv, gehört Henric De La Cour zu den faszinierendsten Persönlichkeiten der schwedischen Musikszene, dem Regisseur Jacob Frössén eine im Oktober 2014 veröffentlichte Filmdokumentation widmete.

Ebenfalls neu im Programm sind Folk Noir, alias Oliver s. Tyr und Stephan Groth von Faun. Zusammen mit der bezaubernden Ausnahmestimme von Livy Pear und Alexander Schulz am Schlagzeug gelingt es Folk Noir folkige Klänge in einer mitreißenden Kraft und Intensität erklingen zu lassen. Mumford & Sons treffen auf Drehleier und Laute, die die zwielichtige Stimmung eines Tim Burton Films musikalisch auf die Bühnen des 21. Jahrhunderts tragen, während der „Mann in Schwarz“ von oben zuschaut.

Direkt die nächste Amphi-Premiere feiern Euzen. Angeführt von Sängerin Maria Franz, bezaubert die Band aus Kopenhagen mit ihrem kreativen Mix aus progressivem Electro-Pop und nordischen Folk-Elementen. 2008 gegründet erscheint Anfang 2015 unter dem Titel Metamorph bereits das dritte Album der Dänen. Wer auf ausgefallene Klänge steht sollte sich diese hervorragende Band auf keinen Fall entgehen lassen.

Beindruckende Bühnenaufritte und vielseitige musikalische Aktivitäten sind die Spezialität von Sonja Kraushofer. Ob elektronisch bei LAI, klassisch mit Persephone oder als Rockröhre von Coma Divine gibt die stimmgewaltige Österreicherin jederzeit Vollgas. Auch als wir sie Ende 2013 nach einem kleinen Gastauftritt auf dem Schiffsevent Call The Ship To Night fragten, war sie sogleich Feuer und Flamme. Die Gäste an Bord erlebten ein besonderes, aber leider viel zu kurzes Konzert mit akustischen Variationen und unveröffentlichten Stücken aus der Karriere einer der herausragendsten Stimmen der schwarzen Szene. Deshalb haben wir nicht lange gezögert, als sich die Chance bot, und Sonja Kraushofer für ein exklusives „Da capo“ zum Amphi Festival 2015 geladen.

Mit Æon Sable gibt noch eine Band in diesem Jahr ihr Amphi Debüt. Abgeleitet von den Namen ihrer Masterminds Din-Tah Aeon und Nino Sable, gegründet im Jahr 2010, haben sich die Essener ganz dem Psychedelic Post-Goth verschrieben und bestechen nicht zuletzt auf ihrem aktuellen Werk Visionærs erneut durch atmosphärische Songs als Nachfahren der großen Alten!

Zu guter Letzt hat sich mit Christian von Aster noch ein guter Freund des Hauses angekündigt. Als Schöpfer des berühmten Slogans Alles wird Amphi!, darf Herr von Aster natürlich auch bei der Geburtsstunde des neuen Festivalgeländes nicht fehlen und wird euch mit seinen amüsant-kurzweiligen Texten unterhalten.

Line-up Samstag 25. Juli 2015
Æon Sable
Agonoize
And One
Centhron
Christian von Aster
Chrom
Daf
Der Fluch
Diorama
Front 242
Goethes Erben
Inkubus Sukkubus
Neuroticfish
Pokæmon Reaktor
Rabia Sorda
Schöngeist
[:SITD:]
The Birthday Massacre
The Creepshow
The Crüxshadows
The Devil & The Universe
Wesselsky

Line-up Sonntag 26. Juli 2015
Alexander Kaschte (Lesung)
Christian von Aster
Combichrist
Darkhaus
Das Ich
Der Tod (Death Comedy)
Diary Of Dreams
Euzen
Folk Noir
Henric De La Cour
Oomph!
Patenbrigade:Wolff
Qntal
Rome
Samsas Traum
Sonja Kraushofer
S.P.O.C.K
Stahlmann
The Mission
Vnv Nation
Welle:Erdball
X-RX
Zeraphine

Tickets: Eventim

Quelle: www.amphi-festival.de

Weitere Informationen zum Amphi Festival findet ihr auf unserer Homepage unter www.amphi-festival.de  oder auf Facebook unter www.facebook.com/amphifestival .

About Donar

Check Also

Galerie: 23. Dark Storm Festival – Massive Ego // Unzucht // Das Ich // Diary Of Dreams // Peter Heppner // And One

Massive Ego Unzucht Das Ich Diary Of Dreams Peter Heppner And One All Pics by …