Wacken Open Air 2010

Wacken liefert Statement zu Varg

Wacken Open Air 2010

Nachdem sich schon einige Festival Veranstalter zum Fall Freki und Varg geäußert haben und auch Konsequenzen zogen (so zum Beispiel das Ragnarök-Festival, auf dem Varg ohne Freki auftreten wird), äußert sich nun auch das Team des Wacken Open-Airs:

Liebe Metalheads,

in den letzten Tagen kamen vermehrt Reaktionen auf, die sich mit dem Auftritt der Pagan-Metal Band Varg beim W:O:A beschäftigen. Unter anderem gab es diverse Massen-Emails, die im Internet verbreiten, eine rechtsradikale Band würde auf dem W:O:A spielen.

Anstoß der Diskussion ist ein Foto von 2007, auf dem der Sänger der Band mit einem „Absurd“ T-Shirt zu sehen ist. Varg und deren Sänger Philipp Seiler haben sich in diversen Statements und auf jedem ihrer Konzerte klar gegen Faschismus und Rechtsradikalismus positioniert. Wir haben uns als Veranstalter natürlich auch mit diesem Thema auseinander gesetzt. Die Band hat uns in diversen Gesprächen absolut glaubhaft vermittelt, dass sie den begangenen Fehler sehr bereuen und keinerlei rechtes Gedankengut oder rechte Tendenzen innerhalb der Band oder deren Musikern vertreten werden.

Darüber hinaus haben wir uns bei diversen „Kennern“ der Szene und großen Metalmags informiert, die uns auch in den gewonnenen Erkenntnissen bestärkt haben, dass es sich bei Varg nicht um eine Band mit rechten Tendenzen handelt. Unter anderem wird es in der Aprilausgabe des deutschen Rock Hard ein ausführliches Interview von Wolf Rüdiger Mühlmann mit Philipp Seiler geben, in dem die Faktenlage nochmals klar aufgezeigt und durchleuchtet wird.

Wir als Veranstalter haben uns darum bei der jetzigen Faktenlage entschieden, Varg auf dem W:O:A spielen zu lassen und nicht vom Billing zu streichen, denn gerade wir Metalheads sind doch dafür bekannt, Menschen die Fehler eingestehen und sich klar positionieren eine zweite Chance zu geben.

In Kürze werden wir auf wacken.com auch noch ein Videostatement von Philipp Seiler veröffentlichen, in welchem er zu den Anschuldigungen Stellung bezieht.

Euer
W:O:A Team

Wacken Homepage

About >puregatory<

Ich bin ein Mensch für den Musik eine wichtige Rolle im Leben spielt.... wie heisst es so schön ... da wo Worte nicht mehr weiter wissen, setzt die Musik ein .. da ist was wahres dran. Ich schreibe gerne , lese, fotographiere. Schreibe selber Gedichte und Songtexte für diverse Künstler. Sich weiter zu entwickeln finde ich sehr wichtig , denn ich bin der Meinung still zu stehen macht einen auf Dauer krank. Wer irgendwelche Fragen an mich hat, kann mich gerne kontaktieren.

Check Also

NCN12 - Nocturnal Culture Night 2017

Preview: NCN 12 – Nocturnal Culture Night 2017

Round 12! Vom 8. bis 10. September 2017 lockt das 12. NCN Festival wie gewohnt …

  • Iskharian

    „…denn gerade wir Metalheads sind doch dafür bekannt, Menschen die Fehler eingestehen und sich klar positionieren eine zweite Chance zu geben.“

    Was für ein bescheuerter Satz…im Endeffekt gehts nur um Kohle…was für ein scheiss Business!

  • SOULSEEKER

    Wenn man bei allen Menschen…Bands eingeschlossen nach dem geht was auf ihren T-Shirts steht dann dürften 80% aller nicht mehr auftreten noch irgendein Festival besuchen. Vikingmetal ist immer eine Gratwanderung zwischen
    ist das noch ok oder nicht?!? Es geht nun einmal um unsere Ahnen ob das nun jeder gut findet oder nicht bleibt doch jeden selbst überlassen. Schaut euch gerade im EBM Bereich an was dort getragen wie auch gesungen wird…;-) Und was das Statement von den Wacken Typies betrifft…Da stimme ich Iskharian voll zu.

  • Fenriz

    Jaja, und Metallica haben nach Load jeden Kredit verspielt und sind total scheiße, weil erfolgreich… Klar, Metaller geben jedem ne 2. Chance 😀