Angie Damage

Zwei neue Perlen von Intuition Records

Angie Damage
Angie Damage

Das Russische Label Intuition Records stellt mit Angie Damage und Neon zwei Perlen des Labels vor.

Angie Damage – „Nicotine Tongue“

Wir haben für Euch diese vollkommen unbekannte, aber talentierte Band
ausgegraben und hoffen, dass Ihr die Musik genauso mögt wie wir!
Der erste Release des russischen Intuition Labels 2007. Eine EP mit vier
kühl-melodischen Pop-Hymnen, die den Hörer wieder in die goldenen Tage der
New-Wave / Post-Punk-Zeiten versetzen.
Die Musik hat Anleihen von Joy Division, der frühen New Order oder Clan of
Xymox. Raue post-punk-Gitarre, unterkühlte Keyboardsounds und gefühlvoller
weiblicher Gesang – das sind die Markenzeichen der amerikanischen ANGIE
DAMAGE.
Die Party kann nicht losgehen , bevor Ihr nicht diese EP in den Player legt!
Ein erstaunlich vielversprechendes Debüt – die ersten 500 Einheiten gibt es
im eleganten Digipak!

Und hier ist noch die Tracklist:

1. Poppa’s a healer
2. Nicotine tongue
3. Talking in circles
4. I am the engine

www.myspace.com/angiedamage

Neon - Memories - The Best of Neon 1980 - 1986
Neon - Memories - The Best of Neon 1980 - 1986

Neon – „Memories“

Das russische Label Intuition Records präsentierte uns bereits im August
eine Zusammenstellung der besten Songs der legendärsten italienischen
New-Wave-Band der 80er Jahre: Neon

Der Hit „Dark Ages“ ist sicher eines der Highlights des Albums, welches auch
erstmalig das auf 16mm gedrehte, einzige Video der Band: „Isolation“ von
Carlo Isola enthält!

Die Band wurde zunächst als Duo in den späten 70er Jahren in der Florenzer
Untergrundbewegung gegründet und bald durch ihre Kraftwerk- und
New-Wave-typischen Sounds bekannt. Im Jahr 1980 begann die Band mit rein
elektronischer Musik mit der Single „Information of death“. Nach mehrfacher
Umstrukturierung innerhalb der Band schafften es Neon, eine eigene Mischung
aus einem fesselnden Electrosound, düsterer Atmosphäre und einzigartigen
Popmelodien zu schaffen, welche Grundgerüst der späteren Werke „Tapes of
darkness“ (1981), „Obsession“ (1981), „My blues is you“ (1983) oder „Dark
Age“ (1984) bildeten. Im Jahr 1985 wurden Neon mit „Rituals“ sogar zur
besten New Wave Band Italiens gekürt.
Exzellente Studioproduktionen und intensive Liveperformance machten Neon zu
einer der wenigen 80er-Ikonen der alternativen Musikszene Italiens.

Tracklist:
1. Isolation
2. Information of death
3. Runnin‘
4. Boxes
5. Last chance
6. My blues is
7. Drivin‘
8. Dark Age
9. Spiders
10.Red Light
11.The same ritual
12.Harry
13.Lobotomy

www.neonfactory.it

Quelle: Promofabrik

About >puregatory<

Ich bin ein Mensch für den Musik eine wichtige Rolle im Leben spielt.... wie heisst es so schön ... da wo Worte nicht mehr weiter wissen, setzt die Musik ein .. da ist was wahres dran. Ich schreibe gerne , lese, fotographiere. Schreibe selber Gedichte und Songtexte für diverse Künstler. Sich weiter zu entwickeln finde ich sehr wichtig , denn ich bin der Meinung still zu stehen macht einen auf Dauer krank. Wer irgendwelche Fragen an mich hat, kann mich gerne kontaktieren.

Check Also

NCN12 - Nocturnal Culture Night 2017

Preview: NCN 12 – Nocturnal Culture Night 2017

Round 12! Vom 8. bis 10. September 2017 lockt das 12. NCN Festival wie gewohnt …