Dark-News empfiehlt: The Flaw

The FlawHört man von einer Rockband mit einer Frontfrau denkt man in der dunklen Szene meist zwangsläufig an Operngesang à la Nightwish oder Within Temptation. Davon wollen The Flaw-Sängerin Alexandra Leu und ihre vier Mitstreiter nichts wissen: Statt gothischem Bombast-Metal machen sie rockige Musik mit Vocals, die zwischen glasklar und kraftvoll mühelos wechseln.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 konnte die Dortmunder Formation schon einige Erfolge verbuchen. Ihre Debüt-EP „Burning Skies“ wurde von der Fachpresse, u.a. Sonic Seducer und Zillo, in höchsten Tönen gelobt, so dass die Truppe für ihren ersten Longplayer „Different Kinds of Truth“ gleich mit einem Plattenvertrag durchstarten konnte. Das Album konnte erneut Lorbeeren einheimsen und bescherte The Flaw den Platz als Vorgruppe bei Haggard und Eisheilig auf Konzerten im In- und Ausland.

2010 ging es für die Aufnahmen des Nachfolgers ging es gemeinsam mit Produzent Frank Bornemann, der u.a. Künstler wie Guano Apes, Helloween und die Scorpions unterstützte, in die berühmten Horus-Sound-Studios in Hannover, in denen bereits Musiklegenden wie die Rolling Stones und Apocalyptica gearbeitet haben. 2011 erschien das bis dato neueste Werk der Ruhrpotter unter dem Titel „All you Have“.

Stilistisch lassen sich die Dortmunder nicht in eine Schublade pressen, auf ihrem neuesten Album fahren sie die rockige Schiene und lassen Metal- und Gothic Elemente weitesgehend in den Hintergrund treten. Die wandlungsfähige Stimme von Sängerin Alexandra wird in Rezensionen wiederholt hervorgehoben und mit Beth Gibbons von Portishead oder PJ Harvey verglichen. Zudem wird die Eingängigkeit der Songs, die Ohrwurm-Charakter haben, allerdings niemals ins Peinliche abdriften, gelobt. Seit 2003 spielt die Band in fester Besetzung, lediglich ein Neuzugang in Form eines zweiten Gitarristen haben sie zu verbuchen. Dass die Band ein eingespieltes Team ist hört man den Kompositionen der Musiker, die es sich zum ehrgeizigen Ziel gemacht haben sich selbst stets zu übertreffen, an.

Bei dem steilen Erfolgsweg, den The Flaw bereits hinter sich haben, dürfen wir gespannt sein, was wir in Zukunft noch von dieser vielversprechenden Band zu hören bekommen.

Mehr Informationen zur Band findet ihr hier:

The Flaw – Offizielle Website

The Flaw bei Facebook

About nattfoedd

Ich heiße Johanna, bin einundzwanzig Jahre alt und studiere Medien und Kunst in Braunschweig. Meine Wohnung habe ich mit Filmplakaten tapeziert, meine DVD-Sammlung platzt aus allen Nähten und ich besitze mehr Bandshirts als andere Mädchen Unterwäsche. In meiner Freizeit arbeite ich als Videothekarin oder schreibe Texte für Dark News.

Check Also

Galerie: Indiebase Festival – 44 Leningrad // Megaton

44 Leningrad   Megaton