Rezensionen

Saltatio Mortis – Brot und Spiele-Klassik & Krawall

Nach dem dritten Album, das direkt auf Platz 1 der deutschen Charts einstieg, dürften wohl keine Zweifel mehr an der Band „Saltatio Mortis“ bestehen. Man spielte eine ausverkaufte Tour und auch die großen Festivals sind feste Termine für die sympathischen Spielleute. Mit dieser Sonderedition von „Brot und Spiele“ veröffentlicht die Band eine Doppel-CD, die die bekannten Tracks in einem neuen Gewand präsentiert. „Brunhild“ gehört bereits zu den Fanlieblingen, daher verwundert es nicht, dass hier eine besondere …

Read More »

Stahlmann – Kinder der Sensucht

Stahlmann sind wieder zurück. Zwei Jahre nach ihrer letzten Veröffentlichung legen die Musiker mit „Kinder der Sehnsucht“ ein neues Album vor. Die Wartezeit scheint sich gelohnt zu haben, wie die Reaktionen auf die Singles es erahnen lassen. Können die NDH-Veteranen neue Maßstäbe setzen? Die CD startet mit „Vom Himmel Verloren“. Eine krachende Hymne, die einmal mehr die musikalische Klasse dieser Band unter Beweis stellt. Irgendwo zwischen Eisbrecher und OOMPH zeigen die Herren, welche Energien in ihnen …

Read More »

Eluveitie – Ategnatos

Es gibt nur wenige Bands wie Eluveitie. Fängt man bei den Ursprüngen dieser Band an, so fordert der Werdegang eine gehörige Portion Respekt und Achtung gegenüber diesen Musikern. Nach einigen Besetzungswechseln haben sich die Musiker ihren Geist bewahrt und veröffentlichen mit „Ategnatos“ nicht nur ein Album, sondern ihre gesamte Weltanschauung. Sind die Anforderungen an diese CD überzogen? Was für ein Start. Gleich zu Beginn startet der Titeltrack „Ategnatos“ mit unglaublicher Wucht und man fragt sich unweigerlich, …

Read More »

Battle Beast – No More Hollywood Endings

“Battle Beast” gehören zu den heißesten Newcomer der letzten Jahre. Noora und ihre Mannen haben sich mit der letzten CD „Bringer Of Pain“ und den vielen Live-Shows auf Festivals und Konzerten eine feste Fanbase geschaffen. Völlig zurecht, denn „Battle Beast“ sind eine Macht, mit der wir rechnen müssen. Nun liegt mit „No More Hollywood Endings“ ein Nachfolge-Album vor, das kritischer als seine Vorgänger ist. Wow, was für ein Anfang. „Unbroken“ knallt aus den Boxen und man …

Read More »

Annisokay – Arms

Der Metalcore schlägt zurück. Härter, als jemals zuvor zeigen sich „Annisokay“ und rufen ihre Anhänger zu dem Waffen „Arms“ ist die logische Weiterentwicklung. Nach dem Erfolg des letzten Albums, wurde noch mehr Wert auf die Lyrics gelegt und auch an der Härte haben die Jungs weiter geschraubt. „Coma Blue“ bläst mit voller Kraft den Staub aus den Boxen. Die Shouts kommen auf den Punkt genau, während sich im Hintergrund eine hypnotische Gitarrenmelodie entwickelt, die den geneigten …

Read More »

Kataklysm – Meditations

Die klassische Meditationsbewegung wird mit dieser neuen CD sicher nicht unbedingt zufrieden sein. Für alle Death-Metaler hingegen dürfte „Meditations“ das neue Referenzwerk werden. Woher „Kataklysm“ ihre Inspirationen nehmen, wird wohl ein Rätsel bleiben. Nach gut 25 Jahren schaffen diese Musiker es immer noch, sich selbst und die Fans zu überraschen. Brachial und kompromisslos beginnt der wilde Ritt mit „Guillotine“. Im gewohnten Tempo zerstört die Band mit diesem Beitrag sämtliche Kritiker und ihre Bedenken. Ordentlich Selbstkritik und …

Read More »

Crystal Viper- AT THE EDGE OF TIME

Die polnische Metalband “Crystal Viper” scheint keine Langeweile aufkommen zu lassen. Kaum ist das Album veröffentlicht, wird mit der limitierten EP „At the edge of time“ nachgelegt. Das Besondere an dieser Veröffentlichung ist, dass nicht nur englisch- sondern auch polnischsprachige Songs enthalten sind. Gewohnt hart geht es mit dem Titeltrack „At The Edge Of Time“ zur Sache. Satte Gitarren und ein röhrender Gesang machen diesen Beitrag zu einem hörenswerten Erlebnis. Hier sind echte Vollblut-Musiker am Werk. …

Read More »