Rezension: Agonoize – A Vampire Tale

Musik ist der Spiegel der Seele eines Künstlers – Emotionale und menschliche Erfahrungen prägen jede Note, jede Silbe und oftmals entstehen im tiefsten Dunkel eines Musikers die grandiosesten Songs. 16 Jahre nach dem Debutalbum  Assimilation: Chapter One  präsentieren uns Agonoize eine EP, die alles Bisherige in den Schatten stellt: A Vampire Tale ( Vö: 07.02.2020 )

8 Tracks – von Dancefloorbretter bis Songs die euch ergreifen und zu Tränen rühren werden, die gesellschaftliche Tabus ansprechen, mit denen viele von uns zu kämpfen haben.

Chris L. lebt nicht nur seine weitreichende Kreativität aus, sondern er bricht das Schweigen. Verpönte Themen, die verheimlicht werden obwohl es heutzutage wichtiger denn je ist, sie offen anzusprechen, egal auf welchem Weg: Zum einen – Menschlichkeit und Respekt, der einigen verloren gegangen ist.

Hast du noch nicht genug Scheisse erzählt

Hast du noch nicht genug von meinem Leben gezehrt

Hast du noch nicht genug auf meinen Schultern gelebt

Hast mich nicht langsam mal genug gequält

( I Just Want To Live )

Ein weiteres wichtiges Thema: Depressionen – Aktueller denn je und trotzdem wird es totgeschwiegen.  Mit The Fall öffnet Agonoize die  Tür, hinter der sich die inneren Dämonen verbergen, wüten, quälen und zeigen eine Sichtweise, die erschüttert und dennoch die pure Realität darstellt: Eine geschundene Seele, Angst, verlorener Lebenswille – Ein Hilfeschrei, wie ihn viele von uns schon in sich hatten aber nicht den Mut gefunden haben laut zu schreien.

Ein Schritt, der allergrößten Respekt verdient.

A Vampire Tale ist nicht nur ein musikalisches Meisterwerk, sondern tiefgründige Kunst mit erbarmungsloser Wahrheit.

Ein Aufruf – ein Apell –  Nehmt eure Mitmenschen ernst, Augen  auf!!!

Tracklist:  

01 A Vampire Tale (Blutdurst)
02 Breathe
03 I Just Want To Live
04 The Fall
05 Requiem
06 Bullet (Intent:Outtake Remix)
07 A Vampire Tale (Vanguard Remix)
08 Weltenschmerz (Diverje Remix) 

Hier könnt ihr A Vampire Tale vorbestellen:

https://reporecords.lnk.to/a_vampire_tale_WE

Passend zum kommenden Release werden am Donnerstag, 06.02.2020 gleich zwei Videos veröffentlicht. Eine „softere“ Version via Reporecords und eine für die hartgesottenen hier:

https://www.youtube.com/channel/UCVIrY8appB-zLmm_6X1kBbA

Agonoize

RepoRecords

About >puregatory<

Ich bin ein Mensch für den Musik eine wichtige Rolle im Leben spielt.... wie heisst es so schön ... da wo Worte nicht mehr weiter wissen, setzt die Musik ein .. da ist was wahres dran. Ich schreibe gerne , lese, fotographiere. Schreibe selber Gedichte und Songtexte für diverse Künstler. Sich weiter zu entwickeln finde ich sehr wichtig , denn ich bin der Meinung still zu stehen macht einen auf Dauer krank. Wer irgendwelche Fragen an mich hat, kann mich gerne kontaktieren.

Check Also

Galerie: 23. Dark Storm Festival – Massive Ego // Unzucht // Das Ich // Diary Of Dreams // Peter Heppner // And One

Massive Ego Unzucht Das Ich Diary Of Dreams Peter Heppner And One All Pics by …